Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

Drei neue Zonen ergänzen die HKTDC Hong Kong Electronics Fair (AE) und die electronicAsia

Bewerten Sie diesen Artikel:

Mehr als 4.100 Aussteller aus aller Welt werden zur Herbstausgabe der HKTDC Hong Kong Electronics Fair (AE) und der electronicAsia erwartet, die vom 13. bis 16. Oktober in Hongkong stattfinden.

Auf dem größten Marktplatz der Branche für Elektronikartikel im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) warten zahlreiche Neuheiten aus den Bereichen intelligente Produkte, neue Technologien und elektronische Bauteile auf das Fachpublikum. Die 36. Ausgabe der Hong Kong Electronics Fair wird vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisiert, die 20. electronicAsia ist eine Kooperation mit der Messe München International Asia. 2015 besuchten rund 96.000 Einkäufer aus 150 Ländern beide Veranstaltungen.



"Der Oktober ist die Hauptsaison für Einkäufer. Als eine der führenden Industrie- und Handelsmessen der Region stellt die Herbstausgabe der HKTDC Hong Kong Electronics Fair die neuesten Technologietrends und Entwicklungen vor. In diesem Jahr gibt es mit der Virtual Reality- sowie der Innovation und Start-up-Zone zwei neue Bereiche, um die geänderte Marktnachfrage zu bedienen. Zusammen mit der electronicAsia werden sich Ausstellern und Einkäufern noch mehr Geschäftschancen bieten", betont Benjamin Chau, Deputy Executive Direktor des HKTDC.



Die Electronics Fair präsentiert alle Arten von Elektronikprodukten in 25 Themenbereichen und sechs Länderpavillons. Da immer mehr Elektronik- und Video-Game-Produzenten in die Entwicklung der Virtual-Reality-Technologie investieren, wird es in diesem Jahr erstmals eine Virtual Reality (VR)-Zone mit einer Vielzahl von VR-Equipment und Applikationen geben. Ebenfalls Premiere feiert die Innovation & Start-up-Zone, in der Start-ups eine ideale Plattform finden, um sich internationalen Einkäufern zu präsentieren.



Die Smart Tech-Zone, die 2016 in die zweite Runde geht, zeigt internetfähige Elektrogeräte für das moderne Wohnen. Im Bereich Robotics and Unmanned Tech stehen unter anderem die neuesten Modelle von Luftbildkameras, ferngesteuerte Drohnen und Elektroroller im Mittelpunkt. Die Hall of Fame bleibt Anziehungspunkt für alle, die sich für stylishe Produkte von mehr als 520 namhaften Marken wie Binatone, Fujikon, Goodway, Haier, Intel und VTech interessieren. Auch Wearables, 3D-Drucker, Audiovisuelle Produkte und personenbezogene Elektronik sind in speziellen Zonen zusammengefasst.



Auf der parallel laufenden ElectronicAsia stellen Zulieferer von elektronischen Bauteilen und Produktionstechnologien ihre Neuheiten dem internationalen Publikum vor. Erstmals dabei ist die Integrated Circuit-Zone, die sich auf integrierte Schaltkreise konzentriert. Weitere Zonen sind die World of Display Technology mit einem breiten Portfolio von Visualisierungstechnik, die Printed Circuit Board-Zone für Leiterplatten, die Key Components for Smart Devices-Zone, die alles rund um wichtige Bestandteile von Display-Licht bis smarte Schaltmodule vorstellt, die Solar & Photovoltaic-Zone für Photovoltaik-Technik, die Keyboards & Switches-Zone sowie der Hong Kong Metal Parts & Components Pavilion.



Während der beiden Messen werden für Aussteller und Fachbesucher eine Reihe von Seminaren angeboten, die die neuesten Trends und Entwicklungen in der Elektronikindustrie thematisieren. Am Eröffnungstag, dem 13. Oktober, lädt das HKTDC zu einem Vortrag über Innovationen und Technologien ein. Dort werden renommierte Referenten von Hewlett Packard, Amazon und Qualcomm über Trends, intelligente Geräte sowie Internet of Things-Applikationen sprechen.



Im vergangenen Jahr stieg der Anteil der Elektronikindustrie an den Gesamtexporten Hongkongs erneut an und erreichte insgesamt 64 Prozent (2014: 61 Prozent). Einen wesentlichen Anteil daran hatten High-Tech-Produkte wie Telekommunikations-Equipment, Halbleiter und Computerartikel. Nach Statistiken des HKTDC gehört die Metropole zu den weltweit größten Exporteuren von Telefonen und Mobiltelefonen, Computerteilen und Accessoires, Videoequipment und elektronischer integrierter Schaltungen. Der Export elektronischer Produkte ging im ersten Halbjahr 2016 leicht um 1,8 Prozent auf 134,8 Milliarden USD zurück, was unter anderem an einer sinkenden Nachfrage in China und den USA lag. In Europa konnte hingegen weiteres Wachstum erzielt werden. Bei den Produkttrends sehen die Hongkonger Hersteller Potential bei mobilen Geräten mit Smart-Funktionen, High-End Smartphones, die durch sinkende Verkaufs- und Netzpreise für neue Zielgruppen interessant werden, Smart- und UHDTVs sowie bei 3D-Druckern. Hier wirken sich fallende Preise für die Geräte und die Materialien verkaufsfördernd aus. Aber auch für derzeit noch eher als Nischenprodukte gehandelte Artikel wie Action-Camcorder, Drohnen und Artikel, die mit dem Internet of Things (IoT) verbunden sind, wird Wachstum erwartet.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 636 Wörter, 5118 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 26.03.2019

Angesagte Geschenkideen - die HKTDC Hong Kong Gifts & Premium Fair


Im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) werden dann über 4.360 Aussteller auf 62.100 Quadratmetern ihre Neuheiten und Trends bei Geschenken und Werbemitteln vorstellen. Die Gelegenheit, ihr Sortiment auf den neuesten Stand zu bringen, nutzten im Vorjahr über 48.000 Einkäufer beim Besuch der weltweit größten Messe ihrer Art. Organisator der Messe ist das Hong Kong Trade Developme...
Hong Kong Trade Development Council | 19.03.2019

Hong Kong Pavilion auf der Baselworld präsentiert 74 Firmen


Mit dabei sind diesmal 74 Unternehmen aus der Metropole (2018: 78). Neue Schmuckdesigns präsentieren 38 (2018: 45) Firmen, Uhren 19 (2018: 23), Uhrenkomponenten 11 (2018: 6) und Verpackungen 6 Unternehmen (2018: 4). Organisiert wird der Gemeinschaftsstand wieder vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC). Solist oder Lagenlook Beim Schmuck bieten die Hongkonger Hersteller die ganze Bandbrei...
Hong Kong Trade Development Council | 12.03.2019

Sich von neuen Kombinationen und Elementen inspirieren lassen


Rund 2.200 Aussteller werden vom 20. bis 23. April zur größten Messe ihrer Art in Asien erwartet. 2018 informierten sich dort über 29.500 Besucher über die neuen Branchentrends. Die Messe ist auch in diesem Jahr in vier Haupthemen mit mehr als 20 Produktgruppen unterteilt, die unter dem Motto "L.I.F.E." zusammengefasst sind. Sie ermöglichen den Besuchern eine einfache Orientierung und sorgen...