info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
imc Unternehmensberatung |

Businessplanwettbewerbe in Köln und Umgebung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Bereits zum 19. Mal fand 2016 der Businessplanwettbewerb des Vereins "Neues Unternehmertum Rheinland" (NUK e.V.) statt.

Der in drei Phasen unterteilte, branchenübergreifende Wettbewerb erfreut sich sowohl bei Existenzgründern aus Köln und Umgebung als auch bei Teilnehmern aus ganz Deutschland großer Beliebtheit. Der Grund hierfür liegt nicht nur in den insgesamt etwa 30 000 Euro Preisgeld. Auch die Tatsache, dass jede eingereichte Ideenskizze von Experten geprüft und mit zwei schriftlichen Gutachten belohnt wird, dürfte für Gründer, die ihre Ideen optimieren möchten, einen attraktiven Anreiz zur Teilnahme darstellen.



Auch im kommenden Jahr findet der Wettbewerb wieder statt: Die Einreichungsphase Stufe 1 des 20. NUK Businesswettbewerbs startet am 19. Dezember 2016. Bis zum 8. Januar 2016 können Ideenskizzen eingereicht werden. Auch der jeweilige Einsendeschluss für Phase 2 und 3 sowie Termine für begleitende Veranstaltungen wurden bereits veröffentlicht und können im Terminkalender des NUK e.V. abgerufen werden.



Ein zweiter, ebenfalls in Köln ausgerichteter Wettbewerb richtet sich speziell an Studierende und Mitarbeiter der Kölner Hochschulen sowie an Absolventen, deren Studienabschluss noch nicht länger als fünf Jahre zurückliegt. Diese haben bis zum 1. November 2016 die Möglichkeit, eine dreiseitige Ideenskizze mit ihrer Geschäftsidee an das hochschulgründernetz cologne zu senden. Die erfolgreiche Teilnahme verspricht zwischen 250 und 1000 Euro Preisgeld sowie Sachpreise; überdies kann im Zuge des Ausbaus der Idee auch die Teilnahme am NUK Businesswettbewerb ermöglicht werden.



Für Existenzgründer aus Köln dürften auch zwei weitere große Businessplanwettbewerbe interessant sein, die in der weiteren Umgebung stattfinden: "start2grow" in Dortmund und "Senkrechtstarter" in Bochum.



Der Wettbewerb start2grow wird seit 2001 von der Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund veranstaltet und richtet sich nicht nur an Teilnehmer aus der Umgebung, sondern aus ganz Deutschland. Den Gewinnern winken Geldpreise in Höhe von bis zu 15 000 Euro, ein Sonderpreis Technologie sowie attraktive Sachpreise. Der Wettbewerb beginnt offiziell am 28.10.2016. Ein vollständiger Businessplan muss der Jury allerdings erst am 9. Januar 2017 vorliegen. Bis dahin haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, in einer Online Coaching Zone und im Rahmen von Veranstaltungen wertvolles Wissen zu sammeln, das ihnen bei der Optimierung ihrer Pläne hilft. .



Veranstalter von "Senkrechtstarter" ist die Wirtschaftsförderung Bochum GmbH. Die zugrunde liegende Idee ist, die Gründer während einer mehrmonatigen Zeitspanne bei der Konkretisierung ihrer Geschäftsidee und ihres Businessplans zu begleiten. Der Wettbewerbs-Zeitraum beginnt mit einer Auftaktveranstaltung am 27.10.2016 und endet am 26.04.2017. Die Anmeldung ist unter bereits möglich. Eingereicht werden muss zunächst noch kein vollständiger Businessplan, sondern lediglich einige Abschnitte in vorgegebenem Umfang. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass sich der eigene Wohnort, der Arbeitsplatz oder der geplante Unternehmenssitz in Nordrhein-Westfalen befindet.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Andreas M. Idelmann (Tel.: 0211 911 82 196), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 431 Wörter, 3593 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: imc Unternehmensberatung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von imc Unternehmensberatung lesen:

imc Unternehmensberatung | 15.06.2017

Die richtige Hausbank für Existenzgründer

Die deutsche Bankenlandschaft ist fragmentiert und regionalisiert. Nicht jede Bank ist im Gründerbereich gleichermaßen aktiv, weil Sicherheiten oft fehlen und das Risiko häufig zu hoch ist. Deshalb bieten öffentliche Förderbanken wie die KfW-Ba...
imc Unternehmensberatung | 10.06.2017

Zehn Tipps für den Umgang mit der Hausbank

Nicht für jede Gründung ist zwangsläufig auch eine Fremdfinanzierung notwendig. Für viele Gründer ist diese jedoch unumgänglich, wenn das Eigenkapital nicht in ausreichendem Maße vorhanden ist oder für die Gründung das komplette Eigenkapital...
imc Unternehmensberatung | 10.06.2017

Tipps für die Business-Planung: So klappt die Finanzierung

Ein Finanzierungsbedarf von mehreren hunderttausend Euro bis hin zu mehrstelligen Millionenbeträgen kommt in der unternehmerischen Praxis häufig vor. Regelmäßige Anlässe sind kostenintensive Neugründungen - etwa in den Bereichen Produktion und ...