Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
29
Sep
2016
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)
Teilen Sie diesen Artikel

BREXIT - Auswirkung auf die Karriere von Arbeitnehmern in UK

Dr. Jörg Schreiber und Alexander Müller von SKP analysieren die Auswirkungen des BREXIT auf die Situation von Unternehmen und Arbeitnehmern in Großbritannien.

Der Ausgang der britischen Volksabstimmung mit der Mehrheit für einen Ausstieg Großbritanniens aus der EU (BREXIT) hat nicht nur in der britischen Bevölkerung für einige Unruhe gesorgt, sondern hat auch bedeutende Auswirkungen auf die britische sowie die übrigen europäischen Volkswirtschaften. Ob sich die Pläne Großbritanniens, die britische Wirtschaft durch die Unabhängigkeit von der EU zu einer Supervolkswirtschaft weiterzuentwickeln, so verwirklichen lassen, wird von Experten mit Skepsis betrachtet.

In vielen Unternehmen scheint sich die Ansicht durchzusetzen, dass sie durch die Abkoppelung von der EU bedeutende Nachteile in Kauf nehmen müssen. Sei es dadurch, dass die Gefahr besteht, dass Handelsbeschränkungen aufgebaut werden, sei es dadurch, dass die Freizügigkeit innerhalb Europas für Arbeitnehmer eingeschränkt wird. Dies betrifft sowohl die Wahl des Wohnortes als auch die freie Wahl des Arbeitsplatzes.

Alle diese Unsicherheitsfaktoren, die wahrscheinlich über Jahre hinweg nicht aus dem Weg geräumt werden können, bedeuten ein hohes Risiko für jedes Unternehmen, das zurzeit eng mit der EU verzahnt ist. Dies dürfte für zahlreiche britische Unternehmen zutreffen. So gibt es erste Meldungen, dass britische Unternehmen ihren Standort in die EU verlagern wollen. Oder aber, dass sie zumindest ihre Standorte innerhalb der EU ausbauen. Die Diskussionen um die Fusion der Londoner und der Frankfurter Börse und den Hauptsitz des neuen Unternehmens sind nur ein erster Hinweis, was dadurch auf die Wirtschaft zukommen könnte.

Was bedeutet dies alles für die Arbeitnehmer?

Gerade im Management und im Bereich der Fach- und Spezialkräfte gibt es in UK einen großen Anteil an Nicht-UK Bürgern, die jetzt vor der grundsätzlichen Entscheidung stehen:
Bleibe ich oder gehe ich?
Und dies eventuell schon bevor sie durch ihr Unternehmen vor diese Entscheidung gestellt werden. Sie werden nach einem Brexit große Schwierigkeiten haben, einen anderen Arbeitsplatz in UK zu finden - selbst wenn sie das unter diesen Umständen noch wollen.

Ähnliches gilt natürlich auch für Briten. Wenn ihr Unternehmen gezwungen ist, Arbeitsplätze abzubauen, treffen sie auf einen Arbeitsmarkt in UK, der schon jetzt schwierig für Arbeitssuchende ist. Wäre es da nicht besser, zum jetzigen Zeitpunkt, wo sie die Freizügigkeit in der EU noch ausnutzen können, einen Arbeitsplatz innerhalb der EU zu suchen?

In allen Fällen dürfte der deutsche Arbeitsmarkt eines der attraktivsten Ziele sein. Allerdings ist die Arbeitssuche in Deutschland auch kein Selbstläufer, wie unsere Erfahrung als Outplacement- und Karriere-Berater zeigt.

Dr. Jörg Schreiber und Alexander Müller sind beide seit 13 Jahren freiberufliche Karriereberater und arbeiten mit renommierten Outplacement-Dienstleistern in Deutschland wie der SKP Personal- und Managementberatung zusammen. Ihre Kontakte in viele Unternehmen aller Größenordnungen in Deutschland und international nutzen sie regelmäßig auch zur Platzierung ihrer aktuellen Klienten.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Markus Heinzinger (Tel.: +49 89 74 98 24 16 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 467 Wörter, 3510 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: BREXIT - Auswirkung auf die Karriere von Arbeitnehmern in UK, Pressemitteilung SKP Personal- und Managementberatung GmbH

Unternehmensprofil: SKP Personal- und Managementberatung GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von SKP Personal- und Managementberatung GmbH


 
Wer kennt sie nicht, die Männer über 40, schnaufend und schwitzend im Park, die es nochmal wissen wollen und für den Marathon trainieren. Da wird der Körper nach langer Untätigkeit wieder systematisch in Form gebracht, ein Trainingsplan akribisch ausgearbeitet, die Ernährung umgestellt und der Schweinehund mit Unterstützung von Smart-Watch oder Fitness-Tracker in die Ecke verbannt. Die Erk... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Berlin, 19.10.2015 – Der bundesweit tätige Outplacement-Anbieter SKP war 2015 Gastgeber des jährlichen Meetings von OIGP, dem Zusammenschluss von CareerNet International (CNI) und Outplacement International Partners (OI Partners), an der vom zehnten bis zwölften September 2015 in Berlin die Vertreter aus Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien/Pazifik teilnahmen. In ihren Begrüßungsreden... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
München, 10.06.2015 – Soziale Netzwerke haben in jedem Stadium der Karriere einen praktischen Stellenwert. In den Phasen der beruflichen Neuorientierung wird ihre Bedeutung immer wichtiger. Dr. Jörg Schreiber, der seit über zehn Jahren als Senior Berater der SKP Personal- und Managementberatung GmbH Fach- und Führungskräfte in neue berufliche Herausforderungen begleitet, macht diese Beobach... | Vollständige Pressemeldung lesen