Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de


<
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News

Alois Kober GmbH
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)
Teilen Sie diesen Artikel

Harald Hiller zum CEO der AL-KO Fahrzeugtechnik ernannt

Strategische und operative Führung von 2.500 Mitarbeitern und 450 Millionen Euro Umsatz

Harald Hiller ist am 29. August 2016 zum Chief Executive Officer (CEO) der AL-KO Fahrzeugtechnik (AL-KO Vehicle Technology) ernannt worden. Seit 20 Jahren in verschiedenen Funktionen erfolgreich im Unternehmen tätig, war er in der vergangenen Dekade bereits für das europäische und internationale Geschäft des Fahrzeugtechnik-Herstellers verantwortlich. Als President und CEO obliegt ihm nun die gesamte strategische und operative Führungsverantwortung der AL-KO Fahrzeugtechnik mit 2.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von 450 Millionen Euro.

H
arald Hiller ist am 29. August 2016 zum Chief Executive Officer (CEO) der AL-KO Fahrzeugtechnik (AL-KO Vehicle Technology) ernannt worden. Seit 20 Jahren in verschiedenen Funktionen erfolgreich im Unternehmen tätig, war er in der vergangenen Dekade bereits für das europäische und internationale Geschäft des Fahrzeugtechnik-Herstellers verantwortlich. Als President und CEO obliegt ihm nun die gesamte strategische und operative Führungsverantwortung der AL-KO Fahrzeugtechnik mit 2.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von 450 Millionen Euro.

"Seit Jahresbeginn wurden für die Fahrzeugtechnik positive und zukunftsweisende Veränderungen eingeleitet. Gerade in Zeiten des Wandels ist aber auch eine gewisse Kontinuität für unsere Kunden und Mitarbeiter wichtig. Daher freue ich mich, den Erfolgskurs des Unternehmens nun als President und CEO weiter aktiv mitgestalten zu können", so Harald Hiller.

Die AL-KO Fahrzeugtechnik wurde zum 1. Januar 2016 mit dem US-amerikanischen Unternehmen Dexter Axle, einem führenden Hersteller von Achsen und Trailer-Komponenten unter DexKo Global Inc. vereinigt. Durch den Zusammenschluss dieser beiden Unternehmen entstand der weltweit größte Hersteller von Anhängerachsen und Chassis-Komponenten im leichten Segment bis 3,5 Tonnen. DexKo Global Inc. wird in diesem Jahr einen Umsatz von circa 1 Milliarde US-Dollar erwirtschaften. Firmenkontakt
Alois Kober GmbH
Thomas Lützel
Ichenhauser Str. 14
89359 Kötz
+49 8221 97-8239
thomas.luetzel@al-ko.de
www.al-ko.com


Pressekontakt
kiecom GmbH
Michael Schneider
Rosental 10
80331 München
0892323620
schneider@kiecom.de
www.kiecom.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Lützel (Tel.: +49 8221 97-8239), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 235 Wörter, 1763 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: AL-KO Fahrzeugtechnik, Harald Hiller, CEO, Chief Executive Officer

Unternehmensprofil: Alois Kober GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Alois Kober GmbH


 
02.10.2019
DexKo Global Inc. ("DexKo"), einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertiger Fahrwerkstechnik, Chassis-Baugruppen und Zubehörteilen hat eine Vereinbarung zur Übernahme der Aguti Produktentwicklung &amp; Design GmbH ("Aguti" oder das "Unternehmen")mit Sitz in Langenargen (Baden-Württemberg) unterzeichnet. Mit dieser strategischen Akquisition wird das ... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
23.09.2019
DexKo Global Inc. ("DexKo"), einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertiger Fahrwerkstechnik, Chassis-Baugruppen und Zubehörteilen, gibt die Übernahme von Safim S.p.A. ("Safim") bekannt. Safim wurde 1977 gegründet und stellt hochtechnische Komponenten für hydraulische Bremssysteme her, die für eine Reihe von Off-Highway-Anwendungen zum Einsatz kommen. Das Untern... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
11.07.2018
Im Zuge der weiteren strategischen Konzentration auf das Kerngeschäft hat die AL-KO Fahrzeugtechnik die AL-KO Plast GmbH mit Sitz in Ichenhausen (Deutschland) an die swissplast AG, einen strategischen Investor mit Sitz in Sargans (Schweiz), verkauft. In das neu gegründete Unternehmen AL-KO Plast GmbH wurde zuvor der Geschäftsbereich Kunststofftechnik/Thermoformen der AL-KO Fahrzeugtechnik einge... | Vollständige Pressemeldung lesen