info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MPU Akademie |

Alkohol - wie man die Sucht erkennt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die Alkoholsucht gehört zu denjenigen Krankheiten, die in der heutigen Gesellschaft häufig unterschätzt werden, obwohl sie jährlich Tausende Todesopfer fordert.

Um so wichtiger ist es daher, sie rechtzeitig zu erkennen. Doch welche Anzeichen gibt es für die gefährliche Sucht?



Wo hört der Genuss auf, und wo fängt die Alkoholsucht an?

Alkohol zählt zu den in Deutschland weithin akzeptierten Drogen. Dies macht es nicht eben leichter, zu erkennen, ob jemand an Alkoholsucht leidet. Dabei ist Alkohol laut der "Apotheken Umschau" einer der größten Risikofaktoren für Krankheit in Europa - gleich nach Tabakkonsum und Bluthochdruck. Deshalb ist es für Betroffene sowie ihnen nahe stehende Menschen und nicht zuletzt für Suchtgefährdete wichtig, frühzeitig solche Anzeichen zu erkennen, die auf eine Alkoholsucht hindeuten können. Nur so kann der Gefahr rechtzeitig entgegen gesteuert werden.



Sich selbst kontrollieren und Sucht erkennen

Wer alkoholsüchtig ist oder sich selbst als gefährdet betrachtet, sollte sein Konsumverhalten kontrollieren. Häufen sich bestimmte Verhaltensweisen, empfiehlt es sich dringend, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Einen ersten Hinweis kann ein Vergleich zu anderen Menschen liefern: Wenn Sie in geselligen Runden regelmäßig deutlich mehr konsumieren als Ihre Freunde und Verwandten, sollten Sie Ihr Trinkverhalten zumindest infrage stellen. Liegt dieses darin begründet, dass Sie nach und nach größere Mengen zu sich nehmen müssen, um einen gewissen Effekt herbeizuführen, ist dies bereits ein deutliches Zeichen für eine Alkoholsucht.



Tun Sie dies womöglich, um Probleme zu vergessen oder alltägliche Situationen besser meistern zu können, befinden Sie sich womöglich bereits in einer ersten Phase zur Alkoholsucht. Kaum mehr zu verleugnen ist ein krankhafter und gesundheitsgefährdender Alkoholkonsum, wenn Sie sich selbst dabei erwischen, dass Sie ohne gesellschaftlichen Anlass trinken - und Sie dieses Verhalten unbedingt zu verheimlichen versuchen. Da die Entwicklung einer Alkoholsucht meist ein schleichender, sich über Jahre hinziehender Prozess ist, ist es ratsam, sich selbst regelmäßig auf entsprechendes Verhalten zu überprüfen.



Wie Außenstehende ein Alkoholproblem erkennen können

Während es für Alkoholsüchtige oft ein großes Problem ist, sich die Krankheit einzugestehen, besteht für Freunde und Angehörige die größte Schwierigkeit darin, diese überhaupt zu erkennen. Nicht nur die gesellschaftliche Akzeptanz der Droge macht dies schwierig, sondern auch die Tatsache, dass Betroffene ihre Sucht meist verheimlichen.



Stellen Sie fest, dass eine Person viel und häufig trinkt, sollten Sie zunächst einmal aufmerksam sein und auf weitere Anzeichen achten. Stellen Sie beispielsweise fest, dass die Person ohne Anlass bereits zur Mittagszeit trinkt, womöglich sogar am Arbeitsplatz, sollten Sie den mindestens Suchtgefährdeten auf sein Verhalten ansprechen. Suchtkranke reagieren auf solche Fragen häufig aggressiv oder versuchen ihren Alkoholkonsum durch kaum glaubwürdige Ausreden zu rechtfertigen. Ist die Krankheit bereits weiter fortgeschritten, ziehen sich Betroffene häufig aus ihrem sozialen Umfeld zurück - nicht zuletzt, um ihre Alkoholsucht geheim zu halten.

Wichtig in einer solchen Situation ist es, dass Sie nach Erkennen der Krankheit möglichst unvoreingenommen auf diese Person zugehen. Vorwürfe helfen an dieser Stelle nicht weiter. Stattdessen sollten Sie Ihre Hilfe anbieten. Ermutigen Sie Betroffene vor allem dazu, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.



Bei der Kombination Alkohol und Führen eines Fahrzeugs im Straßenverkehr droht zudem die MPU. In der MPU Akademie Augsburg finden Sie einen kompetenten und professionellen Partner in der MPU Vorbereitung.



Die Büros der Akademie finden Sie hier:



MPU Vorbereitung Aichach, Steubstraße 3, 86551 Aichach

MPU Vorbereitung Augsburg, Johannisgasse 4, 86152 Augsburg

MPU Vorbereitung Augsburg, Klausenberg 16, 86199 Augsburg

MPU Vorbereitung Bad Wörishofen, Hermann-Aust-Straße 11, 86825 Bad Wörishofen

MPU Vorbereitung Dachau, Münchner Str. 23, 85221 Dachau

MPU Vorbereitung Dillingen, Königstraße 37/38, 89407 Dillingen

MPU Vorbereitung Donauwörth, Spindeltal 5, 86609 Donauwörth

MPU Vorbereitung Friedberg, Bahnhofstraße 25, 86316 Friedberg

MPU Vorbereitung Fürstenfeldbruck, Niederbronnerweg 5, 82256 Fürstenfeldbruck

MPU Vorbereitung Gersthofen, Bahnhofstraße 6, 86368 Gersthofen

MPU Vorbereitung Günzburg, Bgm.-Landmann-Platz2, 89312 Günzburg

MPU Vorbereitung Jettingen-Scheppach, Hauptstraße 75, 89343 Jettingen-Scheppach

MPU Vorbereitung Königsbrunn, Bürgermeister-Wohlfarth-Straße 44, 86343 Königsbrunn

MPU Vorbereitung Krumbach, Nattenhauser Straße 5, 86381 Krumbach

MPU Vorbereitung Landsberg, Waitzinger Wiese 1, 86899 Landsberg am Lech

MPU Vorbereitung Mering, Augsburger Straße 23, 86415 Mering

MPU Vorbereitung Mindelheim, Maximilianstraße 60, 87719 Mindelheim

MPU Vorbereitung München, Frohschammerstraße 14, 80807 München

MPU Vorbereitung Neuburg, Franziskanerstr. B 200, 86633 Neuburg an der Donau

MPU Vorbereitung Neusäß, Piechlerstraße 3, 86356 Neusäß

MPU Vorbereitung Pfaffenhofen, Hauptplatz 22, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm

MPU Vorbereitung Schrobenhausen, Lenbachstraße 22, 86529 Schrobenhausen



sowie deren ausgewählte Partner:



33102 Paderborn, Paderstraße 11 - MPU Vorbereitung Paderborn

63500 Seligenstadt, Grabenstraße 23 - MPU Vorbereitung Frankfurt am Main

65205 Wiesbaden, Breckenheimerweg 4 - MPU Vorbereitung Wiesbaden

69469 Weinheim,Sophienstraße 2 - MPU Vorbereitung Mannheim

83071 Stephanskirchen, Dianastraße 8 - MPU Vorbereitung Rosenheim

85049 Ingolstadt, Proviantstraße 34 - MPU Vorbereitung Ingolstadt

86556 Aichach, Von-Lerchenfeld Straße 4 - MPU Vorbereitung Aichach




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Werner Maurus (Tel.: 0821 99872069), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 752 Wörter, 6176 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MPU Akademie lesen:

MPU Akademie | 10.12.2016

Zu oft Falschparken kostet den Führerschein

Die MPU Akademie warnt - Nicht nur anhand der Verkehrssünderkartei in Flensburg entscheidet der deutsche Staat, wer fahrtauglich ist und wer nicht. Für Falschparken gibt es dort keine Einträge, dennoch verliert ein Mann in Berlin genau deswegen se...
MPU Akademie | 02.12.2016

Handy am Steuer

Die MPU Akademie informiert: Wer Funktionen des Handys während der Autofahrt am Steuer nutzen will, darf es dafür nicht in die Hand nehmen. Ansonsten droht ein Bußgeld von 60 Euro und ein Punkt in Flensburg. Unter Nutzung versteht der Gesetzgeber...
MPU Akademie | 27.11.2016

Jedes Jahr aufs neue - Nebel

Der Herbst hat so seine Eigenheiten - unter anderem legt sich der vermehrt auftretende Nebel beschwerend auf das Gemüt. Doch damit nicht genug. Im Straßenverkehr sorgen die tiefhängenden Wolken für Gefahr. Diese Regeln gelten für Autofahrer. Be...