Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
21
Okt
2016
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)
Teilen Sie diesen Artikel

isb – Systemische Professionalität: Systemischer Blick auf Change-Kommunikation

Neues Ausbildungsangebot für Kommunikatoren

Das Curriculum Corporate Change Communication des isb - Systemische Professionalität vermittelt Mitarbeitern aus den Bereichen Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Projektmanagement systemische Kompetenzen in der Unternehmens- und Change-Kommunikation. Das isb stellt sein neues Qualifizierungsangebot auf dem 33. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin erstmals vor.

Berlin, 21. Oktober 2016 --- Das Angebot setzt sich zum Ziel, Kommunikatoren auf dem Weg vom Erfüllungsgehilfen zum Mitgestalter von Veränderungsprozessen zu begleiten. Denn Kommunikationsverantwortliche werden in Change-Projekten häufig erst dann einbezogen, wenn alle wichtigen Entscheidungen getroffen wurden sowie Inhalte und Abläufe bereits festgelegt sind. Damit nehmen sich viele Unternehmen die Möglichkeit, das Wissen ihrer Kommunikationsexperten dafür zu nutzen, ein Veränderungsvorhaben reibungsloser und wirksamer zu organisieren und positiver in die Organisation hinein zu vermitteln. So erleben es die Lehrtrainer und Lehrbeauftragten des Curriculums in ihrem Arbeits- und Beratungsalltag – und so berichten es auch viele Teilnehmer anderer isb-Seminare sowie Alumni. Zu spät eingebunden, finden sich die Kommunikatoren in der Rolle des Überbringers von Botschaften wieder. Im schlechten Fall werden sie gar für unzufriedene Rückmeldungen aus der Organisation verantwortlich gemacht, die es nicht hätte geben müssen, wenn die Kommunikation in die strategische Change-Planung eingebunden worden wäre. „Wir wollen die Kommunikationsexperten dazu befähigen, sich in Change-Prozessen mit strategischer Kompetenz einzubringen“, sagt isb-Geschäftsführer Thorsten Veith. „Davon profitiert das gesamte Unternehmen, denn der Erfolg eines Change-Prozesses steht und fällt mit der angemessenen Kommunikation. Sie muss von Anfang an als integraler Bestandteil eingeplant und auf die Ziele abgestimmt entwickelt werden.“

 

Teilnehmer arbeiten an konkreten Beispielen

 

Im Curriculum, das aus vier Bausteinen zu je drei Tagen aufgebaut ist, lernen die Teilnehmer die Kommunikation im Change sowie verschiedene Umsetzungslogiken aus unterschiedlichen Blickwinkeln kennen. Dabei richtet sich der Fokus insbesondere auf die Netzwerks-, Kooperations- und Verständigungsbasis mit der „anderen Seite“. Die Lehrenden vermitteln den Seminarteilnehmern systemisches Know-how, damit diese sich im Unternehmen positionieren und bestmöglich kommunizieren können. Aus diesem Grund widmet das isb ein ganzes Modul den Grundlagen von Organisationsentwicklung und Change-Management. Die Lerngruppe arbeitet grundsätzlich mit konkreten Fällen aus ihren Unternehmen, die Teilnehmer beraten sich gegenseitig und arbeiten gemeinsam an ihren aktuellen Projekten.

 

Die Lehrbeauftragten Matthias Wetzel und Uwe Berndt verfügen jeweils über jahrzehntelange Erfahrung in der Kommunikationsberatung, Lehrtrainerin Irmina Zunker berät freiberuflich Unternehmen in Team- und Organisationsentwicklungsprozessen sowie in der Führungskräfteentwicklung.

 

Weitere Informationen: www.isb-w.eu

 

Pressekontakt:

Mainblick – Agentur für Strategie und Kommunikation GmbH

Uwe Berndt

Roßdorfer Str. 19a

60385 Frankfurt

Tel.: 0 69 / 48 98 12 90

E-Mail: uwe.berndt@mainblick.com

 

 

 

 

Über das isb – Systemische Professionalität:

 

Das isb ist eines der renommiertesten systemischen Weiterbildungsinstitute für Organisationen und Unternehmen. Seit 1984 werden hier Führungs- und Fachkräfte in systemischer Beratung, Coaching, Team- sowie Personal-, Organisations- und Kulturentwicklung bezüglich der Steuerung von Organisationen in Veränderungsprozessen und der Passung zwischen Menschen und Organisationen qualifiziert. Innovative Konzepte und Methoden für aktuelle Entwicklungsherausforderungen von Unternehmen und die Entwicklung persönlicher Professionalität in Organisationen zeichnen das isb aus. Das Professionellen-Netzwerk umfasst ca. 4.000 Absolventen aus allen Branchen der Wirtschaft und anderen Gesellschaftsbereichen. Ein- bis zweijährige Qualifizierungscurricula und unternehmensspezifische Inhouse-Programme werden jährlich von über 550 erfahrenen Professionals besucht, die berufsbegleitend entlang eigener Organisations- und Berufsthemen disziplinübergreifend mit Konzepten des isb lernen. Das Lehrendenteam besteht aus über 30 erfahrenen Lehrtrainern/-beauftragten. Gemeinsam mit ihnen wird das Programm kontinuierlich weiterentwickelt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe Berndt (Tel.: 0 69 / 48 98 12 90), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 499 Wörter, 4561 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Change Management, isb Wiesloch, Corporate Change Communication, DLK, Thorsten Veith, Uwe Berndt

Unternehmensprofil: isb – Systemische Professionalität


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von isb – Systemische Professionalität