info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gartenschaupark Zülpich |

Die Landesgartenschau Zülpich 2014 schließt mit einem positiven Gesamtergebnis ab.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


2,7 Millionen Euro lautet das finanzielle Gesamtergebnis der Landesgartenschau 2014 Zülpich. Dies gaben die Verantwortlichen jetzt bekannt.Der Gewinn fließt in den Gartenschaupark Zülpich.

Die Römerstadt Zülpich war im Jahr 2014 die Gastgeberin der erfolgreichsten Landesgartenschau im Rheinland. 550.000 Besucherinnen und Besucher aus ganz Deutschland und den Nachbarländern ließen sich von tausenden farbenfroher Blumen, qualitativ hochwertigen Gärten, zahlreichen Ausstellungsbeiträgen und mehr als 1.500 Veranstaltungen begeistern. Nach der gesamten Abrechnung ist deutlich, dass die Landesgartenschau Zülpich 2014 auch ein finanzieller Gewinn für Zülpich ist. Dieser wiederum wird entsprechend des Nachhaltigkeitskonzepts in die Entwicklung und Unterhaltung des Gartenschauparks Zülpich fließen.



" Unsere Römerstadt und ihre Ortschaften haben mit der Landesgartenschau Zülpich 2014 einen städtebaulichen Entwicklungssprung erfahren, für den andere Gemeinden Jahrzehnte benötigen. Es entstanden neue Kreisverkehre und Fußgängerzonen, neue Erholungsgebiete und Grünflächen wie den öffentlichen Gartenschaupark am Wallgraben, erfolgreiche Neubaugebiete wie die Seegärten und vieles mehr. Darüber hinaus standen Fördermitteln für die Gestaltung der Zülpicher Ortschaften zur Verfügung. Allein diese Gesamtentwicklung ist ein großer Erfolg. Daher freuen wir uns umso mehr, dass die Landesgartenschau Zülpich 2014 sich auch wirtschaftlich für die Römerstadt gelohnt hat und der Gartenschaupark Zülpich damit ein wirtschaftliches Polster erhält", sagt Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender Ulf Hürtgen.

Das gesamte Investitionsvolumen für die Landesgartenschau Zülpich 2014 beträgt 23,6 Millionen Euro. "17,3 Millionen Euro wurden vorab unter anderem für die Baumaßnahmen aufgewendet, 6,3 Millionen Euro hat anschließend die Durchführung vom 16. April bis zum 12. Oktober 2014 gekostet. Nach Abzug aller Kosten für die Abwicklung der Landesgartenschau Zülpich 2014 können wir jetzt ein positives Ergebnis von 2,7 Millionen Euro vermelden. Das Zülpicher Konzept ist aufgegangen", erläutert Heinrich Sperling, ehemaliger Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.



Die Landesgartenschauen in Nordrhein-Westfalen sind als Entwicklungsmotor für die Gastgeberstadt und als Impulsgeber für die nachhaltige Vermarktung und touristische Weiterentwicklung des ehemaligen Landesgartenschau-Areals zu verstehen. "Wir als LAGL - Landesarbeitsgemeinschaft Gartenbau und Landespflege Nordrhein Westfalen bringen die fachliche Kompetenz und die Erfahrung zahlreicher vorangeganger Landesgartenschauen in die gärtnerischen Ausstellungs- und Arbeitsbereiche mit ein. Der Wille, die Landesgartenschau zu einem Erfolg für die gesamte Gastgeberstadt werden zu lassen, muss aber schlussendlich von Politik, Verwaltung und Bürgerschaft gemeinsam getragen werden. Dies ist hier geschehen. Zülpich ist ein großartiges Beispiel dafür, dass auch eine Kleinstadt über viele Jahre hinweg von einer Landesgartenschau profitieren kann", meint Manfrd Lorenz, stellvertretender Vorsitzender LAGL NW.



Zur Landesgartenschau Zülpich 2014 kamen 150.000 Besucherinnen und Besucher mehr, als im Vorfeld erwartet wurden. Diesen positiven Schwung gilt es nachhaltig für den Tourismus der Römerstadt zu nutzen. "Der Gartenschaupark Zülpich bietet als einziger Ausflugsort in der Region vielfältige Outdoor-Freizeitmöglichkeiten für alle Generationen vom Seebad bis zur Mustergartenausstellung auf einem einzigen Gelände Da der städtische Zuschuss von 185.000 Euro pro Jahr allerdings nicht ausreicht, um auch ein attraktives Veranstaltungsprogramm zu bieten und weitere Investitionen zu tätigen, soll der erwirtschaftete Gewinn der Landesgartenschau Zülpich 2014 in die Erhaltung und Entwicklung des Gartenschauparks, und damit in den Tourismus der Römerstadt fließen. Dadurch belastet der Gartenschaupark Zülpich auch nicht mehr als bisher den Haushalt Zülpichs", sagt Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.



Die zahlreichen Mitglieder des Fördervereins waren ebenfalls vor, während und nach der Landesgartenschau Zülpich 2014 als Botschafter der Römerstadt ehrenamtlich im Einsatz. "Wir haben vom ersten Augenblick an den Erfolg der Landesgartenschau geglaubt und sind auch nach wie vor für den Erfolg des Gartenschauparks im Einsatz. Der eintrittspflichtige Gartenschaupark am See und der öffentliche Gartenschaupark am Wallgraben sind keineswegs ein Luxus für unsere Römerstadt, sondern eine großartige Bereicherung für alle Bürgerinnen und Bürger", erläutert Albert Stumm, Vorsitzender des Fördervereins Gartenschaupark Zülpich.



Zur Zeit wird das Veranstaltungsprogramm für das kommende Gartenschauparkjahr 2017 mit mehr als 40 Konzerten, Events und Aktionen erarbeitet. Dieses wird am Montag, 28. November 2016 mit dem Vorverkaufsstart der neuen Dauerkarte für den Gartenschaupark Zülpich offiziell bekannt gegeben.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Jennifer Held (Tel.: 02252-52345), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 630 Wörter, 5296 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Gartenschaupark Zülpich


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Gartenschaupark Zülpich lesen:

Gartenschaupark Zülpich | 29.11.2016

Von spektakulären BMX-Stunts bis zum feuerspuckenden Drachen.

Das Veranstaltungsjahr 2016 war für den Gartenschaupark Zülpich bisher sehr erfolgreich. Die Veranstaltungssaison 2016 schließt am Mittwoch, 14. Dezember mit dem kostenfreien Charity-Konzert "Lichtblicke on Tour: Konzert mit Bosse", präsentiert v...
Gartenschaupark Zülpich | 03.02.2016

Neuer Falkner mit spannendem Konzept und tollen Attraktionen im Gartenschaupark Zülpich.

Schleiereule Maret schaut von ihrem Platz auf der Hand von Ralph Grieblinger aus ganz genau zu, als der Falkner und Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH, den Kooperationsvertrag für die Greifvogelstation ...
Gartenschaupark Zülpich | 14.01.2016

Die Rosen im Gartenschaupark Zülpich stehen in voller Blüte!

Ein besonderes Farbenspiel erleben die Besucherinnen und Besucher jetzt im Gartenschaupark Zülpich mit blühenden Rosen auf dem gesamten Gelände. Der milde Winter macht dieses Phänomen möglich. Weitere Winterfreuden bietet die Eisbahn am LAGO BEA...