info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Knowlytics |

"KNOWLYTICS XM ist ein FAKTUM!" Public Relations verlangt nach Erfolgsstrategien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Content heißt der neue Inhalt. Und der kommt immer öfter als selbstdefiniertes Weltbild der Unternehmen daher.


Dass Bilder und Grafiken allein nicht immer ausreichen, um die Meinungsbildungsprozesse der Zielgruppen nachhaltig zu beeinflussen - das haben inzwischen viele bemerkt. Inhalte müssen her, Geschichten müssen erzählt werden, Online- und Printkanäle sind zu füllen. Content heißt der neue Inhalt und er soll Grafik- und journalistische Formate in gleicher Weise bedienen wie die Wünsche und Erwartungen der Kunden. Das Buzzword hat es in sich. Alles wird ab jetzt zum Content und je mehr Content, desto weniger Bedeutung. Schon auf dem Weg zum Empfänger geht häufig die Luft aus, die Langeweile stellt sich ein. Austauschbares bestimmt die Botschaften, niemand möchte sich damit beschäftigen.

Heidelberg, den 04. November 2016 I Dass Bilder und Grafiken allein nicht immer ausreichen, um die Meinungsbildungsprozesse der Zielgruppen nachhaltig zu beeinflussen - das haben inzwischen viele bemerkt. Inhalte müssen her, Geschichten müssen erzählt werden, Online- und Printkanäle sind zu füllen. Content heißt der neue Inhalt und er soll Grafik- und journalistische Formate in gleicher Weise bedienen wie die Wünsche und Erwartungen der Kunden. Das Buzzword hat es in sich. Alles wird ab jetzt zum Content und je mehr Content, desto weniger Bedeutung. Schon auf dem Weg zum Empfänger geht häufig die Luft aus, die Langeweile stellt sich ein. Austauschbares bestimmt die Botschaften, niemand möchte sich damit beschäftigen.

"Nachhaltige Denk- und Handlungsweisen beschreiben die gesellschaftliche Verantwortung und Identität eines Unternehmens. In der strategischen Unternehmenskommunikation lassen sich daraus resultierende Verhaltensmaßstäbe häufig in überzeugender Weise nutzen", erläutert Michael Fass, Consultant des Heidelberger Think Tank KNOWLYTICS XM. "Wichtig ist es jedoch, deren Glaubwürdigkeit sicherzustellen. Das alleinige Abarbeiten von Begriffen, die gerade die Weltgeschichte beschäftigen, kann leicht kontraproduktiv werden."

KNOWLYTICS XM konzentriert sich auf strategische Beratung für Marketing, Unternehmenskommunikation und Public Relations. Betreut werden nationale und internationale Kunden - von der Analyse und Strategieentwicklung bis hin zum Umsetzungsmanagement. "Es geht um das Faktum in der Kommunikation, um Meinungsbildungsprozesse, um Aktion statt Reaktion", so Michael Fass.

In vielen Unternehmen agieren inzwischen selbsternannte Content-Teams, spezielle Content-Agenturen verlautbaren ihre Vorteile und große Medienverlage betätigen sich im Bereich Firmenpublikationen. "Content is the King", so ihr Schlachtruf, der auch in die Irre führen kann. Nur weil man Produkte und Dienstleistungen in Zusammenhänge stellt, mit der sich eine möglichst große Zielgruppe identifizieren kann, gewinnen solche Aussagen keineswegs an Inhaltsstärke und Überzeugungskraft. Häufig verkommen sie im Einerlei, jeder sagt - immer öfter - das Gleiche! In der Kommunikation sollte man jedoch die eigentlichen Themen der Unternehmen nicht verlieren. Die journalistisch liebevolle Betrachtung ethischer Begriffe wie "Mut", "Anstand", "Verständnis", "Liebe" oder Ähnliches hilft im Sinne zielgerichteter Kommunikation nicht weiter. Letztendlich muss es darauf ankommen, die Stärken des kommunizierenden Unternehmens zu qualifizieren und die finale Themenfindung daran zu orientieren. Schönmalerei im Umfeld philosophischer Worthülsen, die in der Unternehmenspraxis keinen messbaren Niederschlag finden, bleibt ohne jeden Informationswert.

"Die Inhalte der Unternehmenskommunikation sollten nicht von austauschbaren Themen bestimmt werden, die alle darum wetteifern, die Welt noch ein wenig besser machen zu wollen", unterstreicht Michael Fass. "Content verlangt nach mehr Substanz! Und speziell in Zeiten der digitalen Kommunikation auch nach einer Form der Standardisierung, die es ermöglicht, die Inhalte dynamisch zu verwenden und wieder zu verwerten. " Kontakt
Knowlytics
Michael Fass
Waldhofer Straße 102
69123 Heidelberg
06221/7056090
fassM@knowlytics.de
http://www.knowlytics.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Fass (Tel.: 06221/7056091), verantwortlich.


Keywords: KnowLytics Heidelberg, startegische Beratung in Sachen Unternehmenskommunikation, Public Relation

Pressemitteilungstext: 445 Wörter, 3548 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Knowlytics


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema