Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
07
Nov
2016
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)
Teilen Sie diesen Artikel

Was Demenz bedeutet

Wenn ein gesunder Mensch in einer ungewohnten Umgebung aufwacht, wirft er einen Blick auf die Einrichtung und erkennt, wo er sich befindet. Der Demenzkranke verliert die Fähigkeit zur Orientierung.

Wie sich der von Demenz Betroffene in seiner Lebenssituation fühlt, ist für nicht betroffene Personen nur schwer nachzuvollziehen. Die Krankheit Demenz geht mit einem sukzessiven Abbau der Fähigkeiten des Geistes einher. Einschränkungen stellen sich ein: Betroffen sind neben dem Gedächtnis die Sprache, die Orientierung und das Vermögen, eine Entscheidung zu fällen. Veränderungen wie beispielsweise das Auftreten von Depressionen und Schlafstörungen behindern den Erkrankten zusätzlich. Kann der Betroffene sein Leben nicht mehr selbstständig führen, betrifft das auch seine Angehörigen, die gemeinsam eine Problemlösung suchen. Die Ergotherapie unterstützt und begleitet Betroffene unabhängig vom Alter, die in ihrer Handlungsfähigkeit begrenzt sind.

Über die gravierenden Veränderungen im Alltag beim Erkennen von Demenz informiert die Praxis für Ergotherapie Brechtel in Köln.



Ergotherapie bei Demenz



Ziel der Ergotherapie ist es, dass sich der Verlauf von Demenz verlangsamt und die Lebensqualität des Erkrankten mit Medikamenten und verschiedenen Behandlungs-methoden so weit wie möglich stabilisieren lässt. Dazu werden funktionelle, spielerische, handwerkliche und gestalterische Techniken eingeübt. Erprobte Strategien der Ergotherapie sowie Gedächtnistraining und Musiktherapie können helfen, das Leben von Demenz-Erkrankten und ihrer Angehörigen leichter zu machen. Die Maßnahmen der Ergotherapie bei Alzheimer beziehen sich stets auf die akuten Probleme des Erkrankten. Das Wahrnehmungstraining ist eines der am häufigsten eingeplanten Methoden. Der Erkrankte soll seine Wahrnehmungsfähigkeit so lange wie möglich erhalten, insbesondere das Feingefühl für den eigenen Körper. Der Therapeut wird die Persönlichkeit des Betroffenen achten und mit einem großen Einfühlungsvermögen die Behandlung durchführen.



Weitere Informationen, um Demenzkranken zu helfen, stellt die Praxis für Ergotherapie Elisabeth Brechtel aus Köln ihren Patienten und deren Angehörigen gerne zur Verfügung.

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Elisabeth Brechtel (Tel.: 0221 7391781), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 269 Wörter, 2132 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Was Demenz bedeutet, Pressemitteilung Praxis für Ergotherapie E. Brechtel

Unternehmensprofil: Praxis für Ergotherapie E. Brechtel


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Praxis für Ergotherapie E. Brechtel


 
Ohne Fleiß kein Preis: Ein Spruch, den sich Schüler ständig anhören müssen. Die gutgemeinte Floskel kann jedoch schnell zum Verhängnis werden. Laut einer Studie der DAK leidet fast jeder zweite Schüler unter Stress. Dazu kommt noch, dass sich viele Jugendliche durch ihre Eltern überfordert fühlen. Sie müssen gute Noten nach Hause bringen, aber sich dennoch genug Zeit für Freunde und Hob... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Ein Sterbefall im Bekanntenkreis trifft nicht nur Erwachsene. Kinder leiden ebenso unter dem Verlust - auch dann, wenn sie noch zu jung sind, um den Tod zu begreifen. Das Kind durchläuft ebenfalls die verschiedenen Phasen der Trauer. Dabei können Wesensveränderungen auftreten, wie plötzliche Verschlossenheit, Unsicherheit und sogar Aggressionen. Mit den Eltern und engen Verwandten will das Kin... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Die Schule ruft an, Ihr Kind stört häufig im Unterricht. Bisher war das Kind allerdings unauffällig. Woran liegt es also? Obwohl Eltern während einer Scheidung meistens versuchen, die Kinder vor Streitigkeiten zu schützen, geht die Trennung dennoch nicht spurlos an ihnen vorbei. Kinder sind sehr sensibel, was die Gefühle der Eltern angeht. Sie nehmen schon kleinste Veränderungen wahr und be... | Vollständige Pressemeldung lesen