info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mediengruppe Telematik-Markt.de |

Neue Releases der Verkehrslösungen PTV Visum 16, PTV Vissim 9 und PTV Viswalk 9

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die PTV Group ist ein geprüftes Mitglied der "TOPLIST der Telematik"

Karlsruhe, 07.11.2016.



Die neuen Releases von PTV Visum, PTV Vissim und PTV Viswalk, den Softwarelösungen für makroskopische Verkehrsplanung und mikroskopische Verkehrs- und Fußgängersimulation, sollen neue Standards in der Umlegung, Visualisierung und Nutzerfreundlichkeit setzen und wurden nach Angaben der PTV Group auch stark beschleunigt.





Ein neues Umlegungsverfahren, Laufzeitgewinne und ein verbessertes Handling - die Releases bieten zahlreiche neue Features und Funktionen, mit denen das Modellieren und Simulieren mit den PTV Verkehrslösungen schneller und komfortabler werden soll.



Makroskopische Verkehrsplanung: Neue Umlegungs- und Visualisierungsmöglichkeiten

Gerade bei operativen Fragestellungen ist eine detaillierte Abbildung von Knotenwiderständen und der zeitlichen Dynamik des Verkehrsablaufes hilfreich. Aus diesem Grund hat die PTV Group das SBA-Verfahren entwickelt, eine neue, simulationsbasierte dynamische Umlegung. SBA simuliert einzelne Fahrzeuge und ihre Interaktion und erlaubt so im Vergleich zu statischen oder nicht-simulationsbasierten Verfahren eine realistischere Abbildung von Staueffekten und Wartezeiten an Knotenpunkten über die Zeit.



SBA bringt die makroskopische Sicht näher an die Mikrosimulation. Das Verfahren basiert auf einem vereinfachten Fahrzeugfolgemodell und ist dadurch auch für große Netze geeignet. "SBA ist das ideale Verbindungsstück zwischen der strategischen Modellierung mit PTV Visum und der Hybridsimulation in PTV Vissim", erläutert Michael Oliver, Solution Director PTV Visum. "Nutzer müssen nicht mehr die Grenzen des statischen Verfahrens ausloten, sondern können nun direkt in der gewohnten PTV Visum Umgebung auf die Vorteile der mesoskopischen Simulation zurückgreifen und damit effektive und effiziente Workflows erstellen."



Ebenfalls neu in PTV Visum 16 ist die animierte 3D-Darstellung, mit der Modellergebnisse mit Hilfe von Prismen, Balken, benutzerdefinierten Farbskalen und Videos eindrucksvoll und anschaulich aufbereitet und Kollegen, Vorgesetzten sowie Außenstehenden präsentiert werden können.



Mikrosimulation: Erhöhter Komfort und Zeitersparnis

Das neue Release der Mikrosimulationssoftware PTV Vissim bringt ein erweitertes Szenario Management mit sich. Mit ihm lassen sich die Ergebnisse verschiedener Planungs- oder Designszenarien sehr komfortabel und effizient vergleichen. Die Attribute verschiedener Szenarien können in Listen oder farbigen Grafiken, wie z.B. Diagrammen oder Streckenbalken, aufbereitet und visualisiert werden. "Bei der Entwicklung von PTV Vissim 9 haben wir großen Wert darauf gelegt, Abläufe und Workflows zu vereinfachen, um die Nutzer bei ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen", bemerkt Alastair Evanson, Solution Director PTV Vissim. Das Release bietet deshalb neben Level of Service-Ergebnissen für Knoten auch einen integrierten Matrix-Editor für eine einfachere Arbeit mit Matrizen und erweiterte Umlegungs- und Visualisierungsmöglichkeiten.



Fußgängersimulation

Mit PTV Viswalk 9 erreicht die Fußgängersimulation neue Höhen - und das wortwörtlich. Denn ab sofort können die Fußgängerströme in einem mehrstöckigen Gebäude nicht nur auf Treppen sondern auch in Aufzügen simuliert werden. Die Nutzer können sowohl einzelne Fahrstühle als auch Aufzugsgruppen modellieren. "Das Feature ‚Aufzüge' hebt PTV Viswalk auf eine völlig neue Ebene", erklärt Brett Little, Solution Director Pedestrian Engineering and Major Events. "Kombiniert mit dem Import von BIM-Daten lässt sich nun ein Gebäude in seiner Gesamtheit abbilden."

Weitere Highlights des Releases sind die Einführung neuer Laufverhaltenstypen für Treppen und Rampen sowie die um den Faktor vier erhöhte Simulationsgeschwindigkeit.







Quelle: PTV


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 488 Wörter, 3923 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Mediengruppe Telematik-Markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.

Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter.

Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV.


Mediengruppe Telematik-Markt.de
Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg / Hamburg
Tel.: +49 4102 20545-40
Fax: +49 4102 20545-43
redaktion@telematik-markt.de

Telematik.TV
http://www.telematik.tv
Tel.: +49 4102 20545-42
Fax: +49 4102 20545-43
ttv@telematik-markt.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de lesen:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | 14.12.2017

Neue Lösungen von Scania für einen nachhaltigen Verkehr im urbanen Raum

Koblenz, 13.12.2017. Scania setzt die Einführung der neuen Lkw-Generation fort und präsentiert nachhaltige Lösungen für Verteiler-Lkw, Müll-, Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge in städtischen Ballungsräumen.   Scania will mit d...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 12.12.2017

Neue Logistikterminals von Advantech-DLoG zur LogiMAT 2018

Neue Logistikterminals von Advantech-DLoG zur LogiMAT 2018   Germering, 08.12.2017. Die LogiMAT in Stuttgart ist die Fachmesse für Intralogistik-Lösungen, die Prozesse in der Industrie verbessern. Deshalb will Advantech-DLoG auch 2018 wieder die M...
Mediengruppe Telematik-Markt.de | 12.12.2017

Unternehmen gewinnen hohe Datenmengen, nutzen jedoch nicht alle Möglichkeiten

Leipzig, 11.12.2017. 45 Prozent der deutschen Unternehmen haben in den letzten fünf Jahren in Technologien investiert, deren Nutzen sie bislang nicht voll ausschöpfen. Das ergab eine Umfrage von TomTom Telematics.    Telematik-M...