Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Deutscher Betriebsräte-Preis 2016 verliehen

Von Bund-Verlag GmbH

Goldpreis 2016 für den Betriebsrat von BASF „Arbeitsrecht im Betrieb“ zeichnet innovative Interessenvertreter aus

Für den Abschluss eines weitreichenden Standortsicherungsvertrags erhielt der Betriebsrat der BASF SE, Ludwighafen, den Deutschen Betriebsräte-Preis 2016 in Gold. Bereits zum achten Mal in Folge seit 2009 zeichnet der "Deutsche Betriebsräte-Preis" innovative und beispielhafte Leistungen von Betriebsräten in Deutschland aus. Der Preis ist eine Initiative der Fachzeitschrift "AiB - Arbeitsrecht im Betrieb". An der feierlichen Preisverleihung am 10. November 2016 im Rahmen des "Deutschen BetriebsräteTags" in Bonn nahmen rund 600 Gäste teil.Weitere ausführliche Informationen zur Jury, zu den Preisträgern und Nominierten sowie zu allen eingereichten Projekten unter www.deutscherbetriebsraete-preis.de
Für den Abschluss eines weitreichenden Standortsicherungsvertrags erhielt der Betriebsrat der BASF SE, Ludwighafen, den Deutschen Betriebsräte-Preis 2016 in Gold. Die Interessenvertreter des Chemieunternehmens verhinderten betriebsbedingte Kündigungen und sichern damit im rheinland-pfälzischen Stammwerk die Arbeitsplätze bis zum Jahr 2020. Zudem einigten sich die Betriebsräte mit der Arbeitgeberseite auf umfangeiche Investitionen in Standort, Nachwuchsförderung und eine umfassende Gesundheitsvorsorge.

Bereits zum achten Mal in Folge seit 2009 zeichnet der "Deutsche Betriebsräte-Preis" innovative und beispielhafte Leistungen von Betriebsräten in Deutschland aus. Der Preis ist eine Initiative der Fachzeitschrift "AiB - Arbeitsrecht im Betrieb". An der feierlichen Preisverleihung am 10. November 2016 im Rahmen des "Deutschen BetriebsräteTags" in Bonn nahmen rund 600 Gäste teil. Yasmin Fahimi, Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, übernahm in Vertretung von Schirmherrin Andrea Nahles das Grußwort. Die Europaparlamentarierin Evelyn Regner hielt die Festrede.

Die Silber-Trophäe verlieh die Jury an den Konzernbetriebsrat der thyssenkrupp AG, Essen. Das Gremium vereinbarte ein Rahmenabkommen, das Mindeststandards beim Arbeitnehmerschutz für weltweit alle Beschäftigten des Industriekonzerns sichert. Unter dem Titel "Zukunft.Zeit.Zusammenarbeit." initiierte der Betriebsrat der N-ERGIE AG, Nürnberg, ein Projekt zum nachhaltigen Aufbau von Nachwuchskräften und traf Vereinbarungen zur Arbeitszeit-Flexibilisierung. Dafür erhielt das Gremium den Deutschen Betriebsräte-Preis in Bronze.

Insgesamt vier Sonderauszeichnung gingen an die Betriebsräte des Klinikums Esslingen (Kategorie "Beschäftigungssicherung"); Deutsche Bahn AG, Berlin (Kategorie "Europa mitbestimmen"); Robert Bosch GmbH, Gerlingen (Kategorie "Gute Arbeit") und Evonik Industries AG, Essen (Kategorie "Innovative Betriebsratsarbeit").

In diesem Jahr bewarben sich 88 Betriebsratsgremien aus nahezu allen Branchen und Regionen. Das Spektrum reichte vom Kleinbetrieb über Mittelständler bis hin zu weltweit tätigen Konzernen. Der "Deutsche Betriebsräte-Preis" wird in 2017 erneut ausgeschrieben.

Weitere ausführliche Informationen zur Jury, zu den Preisträgern und Nominierten sowie zu allen eingereichten Projekten unter
www.deutscherbetriebsraete-preis.de Kontakt
Bund-Verlag GmbH
Christof Herrmann
Heddernheimer Landstr. 144
60439 Frankfurt
069 795010-49
christof.herrmann@bund-verlag.de
http://www.bund-verlag.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 3 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4.3)

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christof Herrmann (Tel.: 069 795010-49), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 321 Wörter, 2890 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 2 + 4

Weitere Pressemeldungen von Bund-Verlag GmbH


05.11.2020: Unter scharfen Corona-Schutzauflagen sind am Donnerstag, 5. November, die Gewinner des Deutschen Betriebsräte-Preises 2020 so feierlich wie möglich ausgezeichnet worden. Die sonst vor über 800 Teilnehmern des Deutschen Betriebsräte-Tags stattfindende Ehrung fiel pandemiebedingt kleiner aus als in den Vorjahren. Viele Laudatoren, Festredner und nominierte Gremien waren per Video zugeschaltet. Per Stream ging das Ganze dann ab ins Internet. Viele hundert Zuschauer, Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Deutschen Betriebsräte-Tags nutzten das digitale Format, um das Geschehen live zu verfolgen.... | Weiterlesen

Deutscher Betriebsräte-Preis 2018 verliehen

Gold für Betriebsrat des Helios Klinikums Salzgitter. Zeitschrift "Arbeitsrecht im Betrieb" zeichnet zum 10. Mal beispielhafte Projekte aus

08.11.2018: Der Betriebsrat der Helios Klinikum Salzgitter GmbH erhält in diesem Jahr den "Deutschen Betriebsräte-Preis" in Gold. Das Gremium ging erfolgreich gegen die prekäre Personalsituation und die daraus resultierende ständige Überlastung der Beschäftigten an. Es setzte wirkungsvoll sein Mitbestimmungsrecht bei Dienstplanänderungen durch und erzielte in der Auseinandersetzung mit dem Arbeitgeber eine wegweisende Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts. Bereits zum 10. Mal seit 2009 würdigt der "Deutsche Betriebsräte-Preis" innovative und beispielhafte Leistungen von Betriebsräten in Deutsch... | Weiterlesen

31.01.2017: Der Deutsche Betriebsräte-Preis 2017 würdigt öffentlichkeitswirksam die erfolgreiche Arbeit und das wichtige Engagement von Betriebsräten. Bis zum 30. April 2017 läuft die Bewerbungsfrist. Der Preis ist eine Initiative der Zeitschrift "Arbeitsrecht im Betrieb" aus dem Bund-Verlag. Schirmherrin ist Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales. Preiswürdig sind Initiativen und Projekte aus den Jahren 2015 bis 2017, beispielweise zur Standort- oder Beschäftigungssicherung, zum Einsatz für gerechte Arbeitsbedingungen und zur Professionalisierung der Betriebsratsarbeit. Die unve... | Weiterlesen