info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Media Broadcast GmbH |

MEDIA BROADCAST überträgt US-Wahlen für Das Erste und das ZDF

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Weltweites Medien-Event live und in HD

Köln, 7. November 2016 - Der US-Wahlkampf um das wichtigste politische Amt ist längst zum weltweiten Medienhype geworden. Nationale und internationale TV-Anstalten sorgen für den medialen Countdown und bereiten auf das große Finale vor. In Deutschland sorgt MEDIA BROADCAST mit seinen Übertragungsleistungen dafür, dass die Zuschauer live, in bester HD-Qualität und mit bestmöglicher Signalverfügbarkeit über Stimmen und Stimmungen aus den USA informiert werden. So nutzt der WDR die Event Broadcast-Lösungen der MEDIA BROADCAST für die lange Wahlnacht auf Das Erste. Und auch das ZDF setzt für sein Studio Berlin auf das Broadcast-NGN (Next Generation Network) der MEDIA BROADCAST zur Produktion seiner Wahlsendung.



WDR: HDTV-Zuführung und Breitbandanbindung



US-Wahl in Köln: Der WDR überträgt die lange Wahlnacht als Sendung für Das Erste live aus der "Kölner Halle Tor 2". Hierzu ist eine breitbandige, sichere Übertragungslösung für die Live HD-Signale erforderlich. Zum Einsatz kommt eine leistungsstarke Glasfaserverbindung der MEDIA BROADCAST. Sie ermöglicht die parallele Übertragung von zwei Live-Videosignalen in HDTV-Qualität (HD250). Hinzu kommt eine kurzfristig bereitgestellte Internetanbindung mit einer Kapazität von 200 MB/s, die u.a. die umfangreichen Social Media-Aktivitäten rund um das TV-Event unterstützen wird.



Sämtliche Daten werden redundant über das bundesweit verfügbare, IP-basierte Broadcast NGN der MEDIA BROADCAST übertragen. Das Netz bietet den mehr als 130 angeschlossenen Senderhäusern und Studios breitbandige Übertragungsdienste für nationale und internationale Produktionen. Der WDR profitiert damit von der TV-Anbindung seiner Remote-Location plus Datenanbindung bei bestmöglicher Signalverfügbarkeit aus einer Hand.



ZDF: Distribution und Kontribution für Wahlberichterstattung



Im Studio Berlin laufen die Fäden der Wahlberichterstattung für das ZDF zusammen: Hier entsteht aus TV-Zuspielern aus den USA sowie aus dem Sendezentrum in Mainz die Live-TV-Berichterstattung. Gefragt sind redundante, breitbandige Übertragungslösungen zur Signalzuführung und -ausstrahlung. MEDIA BROADCAST stellt hierzu 15 glasfaserbasierte Leitungen für die bidirektionale Signalübertragung bereit. Die gesicherten 2-Wege-Verbindungen kommen auf eine Gesamtkapazität von insgesamt 10 GB. Technisches Rückgrat ist auch hier das Broadcast NGN der MEDIA BROADCAST. Es gilt seit seiner Einführung als die Übertragungslösung der Medienbranche in Deutschland schlechthin, mit einer flexiblen, hochperformanten und sicheren Netzwerkarchitektur für Video-, Audio- und Daten- und Voice-Übertragung.



"Die Ansprüche an die Übertragung von TV-Ereignissen wachsen stetig - sowohl hinsichtlich Bildqualität und Kapazität als auch Flexibilität. Top-TV-Ereignisse wie die US-Wahl verlangen blitzschnelle Schalten, kristallklare Bilder, optimale Verfügbarkeit aller Signalquellen für eine ökonomische und umfassende Produktion. Unser IP-basiertes Broadcast NGN hat sich in der Vergangenheit als verlässliche Infrastruktur nicht nur für Live-Events erwiesen. Als erfahrener Full-Service-Provider freuen wir uns, auch die weltweit beachtete US-Wahl mit bester Signalverfügbarkeit zu unterstützen", so Holger Meinzer, Chief Commercial Officer B2B der MEDIA BROADCAST.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Holger Crump (Tel.: (0) 221 / 7101-5012), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 446 Wörter, 3820 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Media Broadcast GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Media Broadcast GmbH lesen:

Media Broadcast GmbH | 04.09.2018

Digitalisierungsbericht 2018: DVB-T2 HD mit positivem Wachstumstrend

Köln, 04. September 2018 - Der Umstieg des digitalen Antennenfernsehens auf DVB-T2 HD verläuft weiterhin erfolgreich. So ist die Zahl der DVB-T2 HD-Haushalte um sieben Prozent auf 2,236 Millionen gestiegen (Vorjahr 2,095 Haushalte). Der Marktanteil...
Media Broadcast GmbH | 03.09.2018

Digitalisierungsbericht 2018: Digitalradio mit positiver Entwicklung

Köln, 3. September 2018 - Die Nutzung des Digitalradios wächst konstant weiter, sowohl in den Haushalten als auch im Automobil-Sektor. Dies ist die Bilanz des aktuellen Digitalisierungsberichts zu Radioempfang und -nutzung 2018, den die Medienansta...
Media Broadcast GmbH | 30.08.2018

Digitale Dividende II macht im Herbst zahlreiche Kanalwechsel für DVB-T2 HD und freenet TV erforderlich

• Geräumte Frequenzen werden im Zuge der Digitalen Dividende II zukünftig für Mobiles Breitband genutzt • Frequenzumstellung findet parallel zur Umrüstung auf DVB-T2 HD und zum Ausbau der freenet TV Standorte in sechs Regionen statt Köln, 3...