Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Handball-Bundesliga: HC Erlangen gewinnt deutlich gegen den Bergischen HC

Von hl-studios GmbH

Arena Nürnberger Versicherung: Der HC Erlangen hat am Freitag sein Heimspiel vor über 4.000 Handball-Fans gegen den Bergischen HC in beeindruckender Weise mit 35:26 (16:10) gewonnen

(Nürnberg) - Durch den klaren Sieg mit 35:26 gegen die "Bergischen Löwen" sicherte sich die Mannschaft von HCE-Cheftrainer Robert Andersson zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf und rangiert aktuell auf dem elften Platz der DKB Handball-Bundesliga.

Beide Teams starteten mit großer Anspannung
Schon vor der Partie war in der Arena Nürnberger Versicherung zu spüren, dass es an diesem Abend um etwas mehr ging. Die Anspannung war bei beiden Mannschaften vor dem Anpfiff deutlich zu spüren, ging es doch um zwei extrem wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Wie immer bestens auf den Gegner eingestellt, ließ der HC Erlangen seine Anhänger schon zu Beginn etwas beruhigter in ihre Sitze sinken. Nach sieben Minuten hatte der fränkische Bundesliga-Aufsteiger bereits fünf Tore zwischen sich und den Gast aus Nordrhein-Westfalen gebracht. Der Bergische HC fand nie wirklich ein Rezept gegen die extrem offensive 5-1-Abwehr der Gastgeber und musste so schon sehr früh einem hohen Rückstand hinterherlaufen. Angetrieben von über 4.000 handballbegeisterten Franken verlor der HC Erlangen nie den Fokus, spielte sich wie schon in den vergangenen Partien gute Abschlussmöglichkeiten heraus und verwertete diese diesmal eiskalt. Auch die leichten technischen Fehler der vergangenen Wochen schienen gänzlichabgestellt. Ein starker Nikolas Katsigiannis (11 Paraden) und eine extrem agile Abwehr sorgten dafür, dass sich der HC Erlangen mit einem 16:10-Halbzeitstand in die Katakomben der Arena Nürnberger Versicherung zurückzog.

Auch in der 2. Halbzeit klare Verhältnisse
Nach dem Wechsel sah man, dass die Ansprache von Robert Andersson nicht nachzulassen von seinem Team bedingungslos umgesetzt wurde. Das große Plus der Franken war am heutigen Abend, dass sie im Kollektiv sehr stark agierten. Man merkte, dass der HCE diese Begegnung unbedingt für sich entscheiden wollte. Daran änderte auch die rote Karte für Kapitän Michael Haaß nichts, der nach 35 Minuten nach seiner dritten 2-Minuten-Strafe zum Duschen musste. Die Regie übernahm Jonas Link, der nach seinem Bänderriss ohne Probleme aufspielen konnte und sich auch dreifach in die Torschützenliste eintragen konnte. Der HC Erlangen war dem Bergischen HC am heutigen Abend in jeglicher Hinsicht überlegen. Kampf, Leidenschaft, Effizienz und der unbedingte Wille dieses Spiel für sich zu entscheiden, haben dem HC Erlangen diese wichtigen Punkte im Abstiegskampf beschert.

Fazit von HC-Coach Robert Andersson
"Uns war klar, dass wir nicht eine Sekunde nachlassen durften. Wir wussten, dass der Bergische HC den gesamten Spielverlauf nicht auf gibt und auf seine Chancen lauert".

hl-studios aus Erlangen unterstützt den Bundesliga Handballsport
hl-studios ist offizieller Medienpartner des HC Erlangen: Denn Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de/ unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport mit großer Leidenschaft und Freude sowie ehrenamtlich mit Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Darüber hinaus ist hl-studios die berufliche Heimat von Bastian Krämer und der Spielerpartner und Förderer von Jugendnationalspieler Kevin Herbst.

Weitere Informationen unter http://www.hc-erlangen.de

(Foto: hl-studios, Erlangen) - HC Erlangen: Ole Rahmel wieder bester Torschütze 

 

19. Nov 2016

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hans-Jürgen Krieg (Tel.: 09131 75780), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 473 Wörter, 3500 Zeichen. Artikel reklamieren

hl-studios GmbH – die Agentur für Industriekommunikation: hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Multimedia, Oled-Displays, Interactive Messemodelle, VR, AR, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 10 + 1

Weitere Pressemeldungen von hl-studios GmbH


Handball: HC Erlangen empfängt die „Bergischen Löwen“

Es wird ein enges Spiel gegen den BHC

27.03.2021
27.03.2021:   Mit zwei Siegen im Rücken empfängt der HC Erlangen heute den Bergischen HC. Anwurf in der ARENA NÜRNBERGER Versicherung ist um 20.30 Uhr. Bereits ab 19.30 Uhr versorgt Hallensprecher Axel Fischer alle HC-Fans im Arena-TV live bei Facebook und YouTube mit allen wichtigen Informationen zum Spiel. Pünktlich zum Anpfiff startet der fränkische Erstligist außerdem das erste Mal sein kostenloses Fanradio, welches ebenfalls über den vereinseigenen YouTube- und Facebook-Kanal empfangbar ist.     Die Gäste aus dem ca. 400 Kilometer entfernten Solingen rangieren derzeit mit 25:17 Punkten auf... | Weiterlesen

Handball: HC Erlangen spielt beste Vorrunde der Vereinsgeschichte

Gegen Melsungen beginnt nun die Rückrunde

03.03.2021
03.03.2021: Mit dem 35:29-Heimsieg gegen die HSG Nordhorn-Lingen am vergangenen Wochenende beendete der HC Erlangen die Vorrunde der Saison 2020/ 21. Gemessen anhand der Quotientenregel schlossen die Erlanger Bundesligahandballer diese sogar mit dem besten Ergebnis ihrer Vereinsgeschichte ab. Mit 18:20 Punkten und einer Tordifferenz von +6 ist der HC Erlangen punkt- und torgleich mit dem TSV Hannover-Burgdorf und teilt sich mit den Niedersachsen nach 19. Spieltagen den 10. Platz der LIQUI-MOLY Handball-Bundesliga.   Favoritenschreck trotz vieler Verletzter Dabei war die Heimstärke ein großer Faktor der... | Weiterlesen

Handball: HC Erlangen reist zum Frankenderby

HCE-Trainer Haaß warnt davor, Coburg zu unterschätzen

17.02.2021
17.02.2021: Es ist eines der Spiele, für das ein Profihandballer Woche für Woche und Tag für Tag hart trainiert. Eine unter normalen Umständen ausverkaufte Halle und zwei Fan-Lager, die ihre Mannschaften leidenschaftlich von den Rängen anfeuern. Ein Spiel, dass wie der Volksmund sagt, seine eigenen Gesetze hat. Eine solche Partie haben die Erlanger Bundesligahandballer am morgigen Donnerstag vor der Brust, wenn der HCE-Tross die Reise ins knapp 80 Kilometer entfernte Coburg zum Frankenderby antritt. Auch wenn die Atmosphäre aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Geisterkulisse eine a... | Weiterlesen