info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dr. Ruffmann • Arzt für innere Medizin • Kardiologie |

Medizintouristen aus Fernost

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


EECP-Therapie - gefragter denn je!

Für Medizintouristen aus aller Welt gehört Deutschland zu den beliebtesten Zielen. Es punktet mit "medizinischer Qualität". Der wachsende Wohlstand in Teilen der chinesischen Bevölkerung und steigende Fallzahlen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigert die Nachfrage nach besonderen Therapieformen gerade aus dem Reich der Mitte.





Baden-Baden: "Es ist bekannt, dass in Deutschland eine sehr genaue und detailverliebte Diagnose gemacht wird", erklärt Frau Dr. med Li, Ärztin aus Shanghai, die Motivation ihrer Landsleute zum Besuch in der kardiologischen Praxis von Dr. med. Ruffmann. "Chinesische Patienten haben großes Vertrauen in die deutsche Medizin und machen sich deshalb auf den weiten Weg, um die Diagnostik und Therapie ihrer Herzkrankheit hier zu erfahren." In China habe man den Eindruck, dass die Ausbildung im Westen und auch in Deutschland länger dauere und schwieriger sei. Deshalb seien die Diagnostik und auch die Behandlung sicher tiefergehend und gründlicher.



Dr. Kai Ruffmann, Kardiologe und Verfechter sanfter Medizin, ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Trotzdem überraschte ihn der Besuch der chinesischen Kollegin, die mit einer kleinen Reisegruppe seine Praxis aufsucht. Die Damen interessieren sich für einen Gesundheits-Check ihres Herzens und wollen sich mit der EECP-Therapie etwas Gutes tun. Natürlich kann diese Therapie auch in China durchgeführt werden. Doch die kardiologische Begleitung durch Dr. Ruffmann sucht allerdings ihresgleichen.



Was genau passiert bei der EECP®-Therapie?



Dr. Ruffmann, der mit der EECP®-Therapie schon zahlreichen Herzpatienten dauerhaft helfen konnte, erklärt es so: "Jede Behandlung erfolgt individualisiert. Während der rund einstündigen Behandlung wird durch die Manschette eine Pulswelle erzeugt, die zu einer pulsierenden Durchströmung des gesamten arteriellen Gefäßbettes führt. Der besondere Clou dieser Methode ist, dass scheinbar nur äußerlich wirksame physikalische Verfahren zu einer Stoffwechseländerung des erkrankten Gewebes führen - zu einer Weitung von Einengungen der Koronararterien und zur Ausbildung von neuen Gefäßen (Kollateralen)." Der Reiz der pulssynchronen Druckwellen bei der ECCP-Therapie veranlasse, dass das Blut die verengten und verschlossenen Stellen der großen Arterien zunehmend durch Kollateralen umgehe. "Es entstehen also neue Äderchen, deren Muskelmantel sich weitet, bis sie die verschlossenen Gefäße ersetzen und das unterversorgte Organ versorgen können. Und damit ist - ganz ohne operativen Eingriff - ein biologischer Bypass entstanden!"



Laut Dr. Ruffmann ist die EECP®-Therapie das Beste, was man für sein Herz und seine Gefäße tun kann. Sie ist in ihrer Einfachheit und Verträglichkeit für Herzpatienten optimal.

Für die chinesischen Besucherinnen ist es wichtig, den Erfolg der Therapie nicht nur zu spüren, sondern auch zu sehen. Die Möglichkeit der Überwachung der EECP-Therapie mithilfe der dreidimensionalen EKG Diagnostik (Cardiogoniometrie) und der Gewebedopplerechokardiographie überzeugt. "Der offene Umgang mit unseren Patienten, die persönliche Ansprache ist etwas, was in China so nicht verbreitet ist. Das schätzen wir sehr", erklärt Frau Dr. Li nach den Abschlussuntersuchungen.



Weitere Informationen: http://www.dr-ruffmann.de/

Vielleicht interessiert auch der Film zur EECP-Therapie:

https://www.youtube.com/watch?v=p-TCzTP2Srs



*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Kai Dr. Ruffmann (Tel.: +49 (0)7221 970 72 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 496 Wörter, 3982 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Dr. Ruffmann • Arzt für innere Medizin • Kardiologie


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dr. Ruffmann • Arzt für innere Medizin • Kardiologie lesen:

Dr. Ruffmann • Arzt für innere Medizin • Kardiologie | 27.03.2017

Sanfte Medizin für den Mittleren Osten?

Auch wenn Dr. Ruffmann längst über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist, hat ihn die Einladung aus Kuwait überrascht. Im Mittleren Osten hat man großes Vertrauen in die deutsche Medizin, ihre detailverliebten Diagnosemethoden und ist auch offen f...
Dr. Ruffmann • Arzt für innere Medizin • Kardiologie | 26.04.2016

Faszination Blut

Ein kürzlich veröffentlichter Film demonstriert die Wirkungsweise eines naturnahen Verfahrens, das dem Blut Beine macht, vor Herzinfarkt schützen und Leben retten soll: die EECP®-Therapie. Ein gesundes Herz schlägt circa 100.000 Mal am Tag und...
Dr. Ruffmann • Arzt für innere Medizin • Kardiologie | 09.06.2015

Patientengeschichte: Macht Ungewissheit krank?

Jeder zehnte Erwachsene hat Angst vor ernsthaften Herzkrankheiten. Viele durchforsten deshalb das Internet nach vergleichbaren Symptomen und fördern dabei unzählige Ursachen zutage, die den Laien mehr verwirren als aufklären. Auch wenn man nicht z...