info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Nano One Materials Corp. |

Nano One erhält von der kanadischen Regierung eine zusätzliche Förderung in Höhe von 1,9 Mio. $

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Nano One erhält von der kanadischen Regierung eine zusätzliche Förderung in Höhe von 1,9 Mio. $

Vancouver, B.C. 5. Dezember 2016: Nano One Materials Corp. (TSX-V-Symbol: NNO Symbol Frankfurt: LBMB, OTC-Symbol: NNOMF) hat heute bekannt gegeben, dass dem Unternehmen von Innovation, Science and Economic Development Canada (ISED) Fördermittel in Höhe von bis zu 1,9 Millionen $ gewährt wurden. Die Zuwendung erfolgt über das Automotive Suppliers Innovation Program (ASIP) und soll die Entwicklung der Technologie zur Herstellung von Batteriematerial in der Nano One-Pilotanlage unterstützen.

Dan Blondal, CEO von Nano One, erklärt: Diese Subvention ist nicht verwässernd, muss nicht zurückgezahlt werden und ist den bereits im Vorfeld angekündigten Mitteln hinzuzurechnen. Mit der finanziellen Unterstützung können die bestehenden Pläne zur Errichtung und zum Betrieb unserer Pilotanlage optimiert werden. Wir liegen mit den Arbeiten zur Errichtung der Pilotanlage Anfang 2017 im Plan und unser Ansatz findet bei multinationalen Ionenbatteriebetrieben der Automobilzulieferindustrie bereits große Beachtung. Das Auswahlverfahren zur Vergabe der Mittel basiert auf Wettbewerbsgrundsätzen und setzt umfangreiche Due-Diligence-Prüfungen voraus. Es ist für uns daher eine große Ehre, dass wir das Vertrauen von ASIP und ISED gewinnen konnten. Wir sehen ihrer wertvollen Unterstützung mit großer Erwartung entgegen.

Die Ankündigung erfolgte in der Nano One-Anlage in Burnaby (British Columbia) durch Jonathan Wilkinson, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Umwelt und Klimawandel, im Namen des ehrwürdigen Navdeep Bains, Minister für Innovation, Wissenschaft und wirtschaftliche Entwicklung. Herr Wilkinson erklärte: Das Automotive Supplier Innovation Program ist eine Anerkennung der kanadischen Regierung, mit der zum Ausdruck gebracht wird, dass die Lieferanten einen wesentlichen Anteil am Fußabdruck bzw. am Erfolg der Automobilindustrie haben. Wir sind stolz, Nano One bei der Entwicklung umweltfreundlicher Technologien, welche die Zukunft der Branche prägen werden, zu unterstützen. Diese Technologien werden zur Schaffung hochwertiger Arbeitsplätze beitragen und die kanadische Mittelschicht unterstützen.

Der Erlös fließt in die Planung, die Errichtung und den Betrieb der Nano One-Pilotanlage. Die Auszahlung erfolgt aufwendungsbezogen über die gesamte Dauer des Pilotprojekts. Die Pilotanlage soll die patentierte Nano One-Technologie zur Schau stellen und die industrielle Produktion von Kathodenmaterial für den Einsatz in Lithiumionenbatterien, die für den Markt der Elektrofahrzeuge essentiell sind, simulieren.

In der Pilotanlage werden branchenübliche Maschinen und Geräte verwendet; das Anlagendesign bietet die nötige Flexibilität, um verschiedene Verfahrenskonzepte und chemische Zusammensetzungen zu demonstrieren. Nano One hat damit die Möglichkeit, auf die Marktanforderungen zu reagieren und eine Reihe von Kathodenmaterialien (z.B. Nickel-Mangan-Kobaltoxid, Hochvoltspinell und Lithiumionenphosphat) herzustellen. Die Innovation besteht dabei in einem einfachen wässrigen Verfahren, das unterschiedliche Formen des Rohstoffinputs ermöglicht, weniger Herstellungsschritte erfordert und leistungsstarke Materialien mit hohem Reinheitsgrad liefert. Nano One hält drei Patente, die das Verfahren, die Materialien und die Batterien betreffen, und arbeitet derzeit aktiv an der Entwicklung weiterer neuartiger Technologien, um seine Patentschutzrechte zu erweitern.

Nano One Materials Corp.
Dan Blondal, CEO

Weitere Informationen zu Nano One bzw. zum Inhalt dieser Pressemeldung erhalten Sie über John Lando (President) unter der Telefonnummer (604) 669-2701 sowie auf der Website www.nanoone.ca.

NANO ONE MATERIALS CORP.
Dan Blondal, CEO

Weitere Informationen zu Nano One bzw. zum Inhalt dieser Pressemeldung erhalten Sie über John Lando (President) unter der Telefonnummer (604) 669-2701 sowie auf der Website www.nanoone.ca.

Über Nano One
Nano One Materials Corp (Nano One oder das Unternehmen) entwickelt zur Zeit eine neuartige und skalierbare Verfahrenstechnologie zur kostengünstigen Herstellung von leistungsstarken Batteriematerialien, wie sie in Elektro-Fahrzeugen, Energiespeichern und elektronischen Geräten für Endverbraucher verwendet werden. Die patentierte Technologie kann für ein breites Spektrum von nanostrukturierten Materialien konfiguriert werden und ist ausreichend flexibel, um sich an unterschiedliche Trends im Batteriesektor anzupassen und auch verschiedenen anderen Wachstumsmöglichkeiten gerecht zu werden. Dieses neuartige dreistufige Verfahren, bei dem branchenübliche Anlagen und Geräte eingesetzt werden, ist technisch so konzipiert, dass es eine leistungsstarke Produktion und rasche Vermarktung ermöglicht. Nano One hat sich zum Ziel gesetzt, seine patentierte Technologie als führende Plattform für die weltweite Produktion einer neuen Generation von nanostrukturierten Verbundstoffen zu etablieren. Nähere Informationen finden Sie unter www.nanoone.ca.

Über das Automotive Supplier Innovation Program
Das Automotive Supplier Innovation Program (ASIP) wurde als Teilkomponente des Wirtschaftsaktionsplans 2015 der kanadischen Bundesregierung entwickelt. Im Rahmen des Programms werden über einen Zeitraum von fünf Jahren (2015-2020) bis zu 100 Millionen $ ausgeschüttet, um kanadischen Automobilzulieferern einen entsprechenden Anreiz zu bieten, neue innovative Produkte und Verfahren zu entwickeln und Kanada damit international wettbewerbsfähiger zu machen. Das Programm trägt dazu bei, Forschungs- und Entwicklungsprojekte kommerziell nutzbar zu machen, indem die Produktentwicklung und Demonstration der Technologien unterstützt wird, wobei sich die beteiligten Firmen die Kosten teilen. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.ic.gc.ca/eic/site/auto-auto.nsf/eng/h_am02377.html.
Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze darstellen. Zu den zukunftsgerichteten Informationen zählen unter anderem auch Aussagen über den tatsächlichen Erhalt der Fördermittel, die Umsetzung der Pläne des Unternehmens, die vom Erhalt solcher Fördermittel abhängen, und die Vermarktung der Technologie und der Patente des Unternehmens. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie glauben, erwarten, vorhersagen, planen, beabsichtigen, fortsetzen, schätzen, können, werden, sollten, laufend oder Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen bzw. an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen werden, zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitäts- und Effizienzniveau bzw. die Leistungen des Unternehmens wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen bzw. zukunftsgerichteten Informationen dargestellten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Dazu zählen unter anderem die Erstellung der Abschlussdokumente zur Vorlage beim SDTC und der Erhalt der von behördlicher Seite erforderlichen Genehmigungen. Das Management des Unternehmens hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen bzw. zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen bzw. zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen, auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert.

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nano One Materials Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1125 Wörter, 9305 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Nano One Materials Corp. lesen:

Nano One Materials Corp. | 10.10.2017

Nano One zeigt, dass Lithiumkarbonat als alternatives Ausgangsmaterial für leistungsstarke Elektrofahrzeugbatterien verwendet werden kann

Nano One zeigt, dass Lithiumkarbonat als alternatives Ausgangsmaterial für leistungsstarke Elektrofahrzeugbatterien verwendet werden kann Vancouver, B.C. October 10, 2017: Dan Blondal, CEO von Nano One Materials, hat heute bekannt gegeben, dass Nan...
Nano One Materials Corp. | 29.08.2017

Nano One erhöht Privatplatzierung ohne Brokerbeteiligung auf 4,25 Millionen $

Nano One erhöht Privatplatzierung ohne Brokerbeteiligung auf 4,25 Millionen $ 29. August 2017 - Vancouver, B.C.: Dan Blondal, CEO von Nano One Materials Corp., hat heute bekannt gegeben, dass das Volumen der bereits am 22. August 2017 angekündigte...
Nano One Materials Corp. | 16.08.2017

Nano One erhält von SDTC eine Teilzahlung in Höhe von 624.028 $

Nano One erhält von SDTC eine Teilzahlung in Höhe von 624.028 $ 16. August 2017 - Vancouver, B.C.: Dan Blondal, CEO von Nano One Materials Corp., hat heute bekannt gegeben, dass Nano One von Sustainable Development Technology Canada (SDTC) eine Te...