Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

I-Minerals’ Produkt HALLOPURE von der Fachabteilung Polymere Werkstoffe der Universität Bayreuth als funktioneller Füllstoff in Polymerwerkstoffen getestet

Von I-Minerals Inc.

I-Minerals Produkt HALLOPURE von der Fachabteilung Polymere Werkstoffe der Universität Bayreuth als funktioneller Füllstoff in Polymerwerkstoffen getestet Vancouver, B. C., Kanada - 07. Dezember 2016, I-Minerals Inc. (TSX. V.: IMA; OTCQB: IMAHF; Frankfurt) (das Unternehmen) berichtet, dass sein Halloysite-Produkt HALLOPURE für die Fachabteilung Polymere Werkstoffe der Universität Bayreuth, die in Deutschland führend auf dem Gebiet der Polymerforschung und -entwicklung ist, ein wichtiger Bestandteil bei der Entwicklung neuer Polymerwerkstoffe mit verbesserten Eigenschaften, wie höherer Stärke, geringerem Gewicht und besserer Hitzebeständigkeit, ist. Die Abteilung Polymere Werkstoffe hat verschiedene Halloysite-Proben verschiedener Quellen weltweit aus dem Halloysite-Portfolio der DURTEC GmbH, Neubrandenburg, getestet, mit dem Ergebnis, dass das aspect-ratio (> 20) von HALLOPURE wesentlich zu den verbesserten Eigenschaften der Polymere beigetragen hat. Prof. Dr. Altstädt, Leiter der Abteilung Polymere Werkstoffe, sagte, er freue sich, dass er einen so wertvollen Füllstoff für die unterschiedlichen Forschungs- und Entwicklungsprojekte und die polymerbasierten Produktinnovationen seiner Abteilung habe. Mit dem Produkt HALLOPURE kann die Abteilung Polymere Werkstoffe die Eigenschaften sowohl von thermoplastischen als auch duromeren Polymeren verändern. In öffentlich finanzierten Projekten, in Zusammenarbeit mit angesehenen Industriepartnern, arbeiten Prof. Altstädt und sein Team an innovativen Produkten mit diesen Halloysiten für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete. Hauptziele dieser Projekte sind die Verringerung des Wärmeausdehnungskoeffizienten, die Verbesserung mechanischer Eigenschaften sowie verbesserte brandhemmende Eigenschaften der einzelnen Polymere. Tom Conway, CEO von I-Minerals Inc., sagte: Halloysite-Produkte setzen sich sowohl im Bereich der Polymere als auch in der Biowissenschaft immer mehr durch, je mehr geforscht und entwickelt wird. Das aspect-ratio und die absolute Größe der Halloysite-Nanoröhren machen es zu dem bevorzugten Halloysite-Produkt für viele Anwendungen. Da qualitativ hochwertige Halloysite-Vorkommen selten sind, sind wir davon überzeugt, dass I-Minerals gut positioniert ist, um ein kostengünstiger Produzent hochwertiger Hallysite zu sein. I-Minerals Inc. Thomas M. Conway Thomas M. Conway, President & CEO Kontakt: Barry Girling Paul J. Searle, Investor Relations 877-303-6573 oder 604-303-6573 Durchwahl 102 877-303-6573 oder 604-303-6573 Durchwahl 113 E-Mail: info@imineralsinc.com Website: www.imineralsinc.com - E-Mail: psearle@imineralsinc.com I-Minerals Inc. Suite 880 - 580 Hornby Street Vancouver, BC, V6C 3B6 Phone: 604.303.6573 Email: info@imineralsinc.com Fax: 604.684.0642 WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH DEREN REGULIERUNGSDIENSTLEISTER (GEMÄSS DER DEFINITON DES BEGRIFFS IN DEN RICHTLINIEN DER TSX VENTURE EXCHANGE) ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG FÜR DIE RICHTIGKEIT DIESER PRESSEMITTEILUNG. Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen. Bitte englische Originalmeldung beachten.
07. Dez 2016

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, I-Minerals Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 356 Wörter, 3135 Zeichen. Artikel reklamieren

Über I-Minerals Inc.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von I-Minerals Inc.


29.08.2017: I-Minerals lnc.: Tests für neue Verarbeitungstechniken ergeben höheren Tonertrag; Potenzial für niedrigenden CAPEX und OPEX -Hydrozyklone wurden zur Trennung der Sand- und Tonfraktion getestet - Schnitte waren schärfer, sodass der Halloysit-/ Kaolin-Ertrag von 22% auf 30% stieg. - Schärfere Schnitte führen zu saubereren Sandfraktionen; bessere Flotationsergebnisse mit weniger feinem Ton in der Sandfraktion erwartet. - Flash-Kalzinierung ergibt weißeres Metakaolin-Produkt; Tests bei CTL Thomson im Gange - Anfängliche Separation mittels Hydrozyklone zusammen mit Flash-Kalzinierung w... | Weiterlesen

14.06.2017: I-Minerals veröffentlicht Update zu Arbeiten in Pilotanlage und ist auf Marcum Microcap Conference 2017 vertreten Vancouver, B.C., Kanada, 14. Juni 2017 - I-Minerals lnc. (TSX.V: IMA; OTCQB: IMAHF; Frankfurt 61M) (das Unternehmen) veröffentlicht ein Update zu den fortlaufenden Arbeiten in der Pilotanlage von Ginn Mineral Technologies (GMT) in Sandersville Georgia. Zusätzlich dazu sind weitere Arbeiten in der Pilotanlage des Minerals Research Laboratory (MRL) der North Carolina State University geplant. Primäres Ziel der Arbeiten in der Pilotanlage ist die Erzeugung von Mineralproduktpro... | Weiterlesen

02.05.2017: I-Minerals erhält Genehmigung für Betriebs- und Wiedernutzbarmachungsplan Vancouver, B.C., Kanada, 2. Mai 2017 - I-Minerals lnc. (TSX.V: IMA; OTCQB: IMAHF; Frankfurt 61M) (das Unternehmen) gibt bekannt, dass nach seiner Pressemitteilung vom 5. April 2017, in welcher das Unternehmen berichtete, dass es seinen Betriebs- und Wiedernutzbarmachungsplan (Operation and Reclamation Plan, ORP) erneut beim Idaho Department of Lands (das IDL) eingereicht hat, dieses den verbesserten ORP akzeptiert hat. Durch die Genehmigung des ORP sowie die vor Kurzem durch das Idaho Department of Water Resources (I... | Weiterlesen