info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Weber Bio-Energie-Systeme |

Fund des Weber-Isis-Beamers in Jerusalem feiert Jubiläum

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Vor einem Jahr sorgte der Fund eines Weber-Isis-Beamers in Jerusalem für Verwirrung. Bis heute ist unklar, wer das Gerät dort eingegraben hat. Weber Bio berichten über den aktuellen Stand.

Zierenberg, Dezember 2016: Die israelische Altertumsbehörde hat den Vorfall bis heute noch nicht endgültig abgeschlossen. Aufgrund seines Designs und hochwertigen Goldes zunächst für ein archäologisches Artefakt gehalten, ist seine "Identität" heute klar: Das Gerät stammt eindeutig aus der hessischen Werkstatt der Firma Weber Bio-Energie-Systeme & Umwelt-Technologien. Doch wie der Isis-Beamer auf einen Friedhof nach Jerusalem kam, konnte bislang nicht eindeutig aufgeklärt werden.



Hingegen wird ziemlich sicher davon ausgegangen, dass die Person, die den Isis-Beamer an seinen Fundort gebracht hat, positive Absichten hegte. Verwendet wird das Gerät nämlich zur Harmonisierung von Räumen und der Umwelt. Vielleicht wollte die Person, die den Isis-Beamer dort eingegraben hat, den Friedensprozess in Israel beschleunigen. Hinsichtlich seiner Funktion handelt es sich um ein "Feng-Shui-Gerät". So kann der Beamer unter anderem gegen Strahlungseinflüsse von Mobiltelefonen, geopathische Belastungen und Erdstrahlungen eingesetzt werden. Weiterführende Informationen stellt das Unternehmen hier zur Verfügung.



Weber-Isis-Beamer werden bereits seit 20 Jahren eingesetzt



Die Verwechslung mit einem archäologischen Fund ist dennoch nicht abwegig. Firmengründer Eckhard Weber ließ sich tatsächlich von Reliefzeichnungen und von einem altägyptischen Kopfschmuck inspirieren. Ein weiterer Einfluss seiner Formgebung sind die Gesetzmäßigkeiten der Heiligen Geometrie. Diese beschreibt, was hinter der physischen Existenz unserer Erde, der Umwelt und des ganzen Kosmos steckt. Ausgehend vom Maß eines kosmischen Schlüssels entstand schließlich die Form des Weber-Isis-Beamers. Das Gerät arbeitet mittels geometrischer Formstrahlung (nach der Heiligen Geometrie), der Vibration der sieben Rillen, den zwei Kugelenden, der Wellenlänge 7,23 cm sowie bestimmter Frequenzen und Informationen, die mit anderen Weber Bio-Resonanz-Geräten aufgeladen werden.



Weber Bio-Geräte bereits vielfach getestet



Aktuell ist der Beamer in fünf unterschiedlichen Größen auf dem Markt erhältlich. So kann er beispielsweise als Amulett um den Hals getragen werden, andere Modelle wiederum werden mit Buchenholzständer geliefert und im Raum aufgestellt bzw. an der Zimmerdecke aufgehängt. Der Isis-Beamer hat keine eigene Polarität und kann eine harmonische Nullfeldenergie erzeugen.



Welche möglichen Effekte der Isis-Beamer auslösen kann, zeigte sich bei diversen kinesiologischen Tests, sowie Bio-Feld-Tests und Geräten aus der russischen Weltraumforschung, sowie weiteren Analysen. In Deutschland wurden die Geräte, neben anderen Produkten der Firma Weber Bio-Energie-Systeme, bereits mehrere Jahre an der Universität Erfurt sowie anderen unabhängigen Instituten getestet. Daraus entstanden vier Diplomarbeiten. Zwei davon können auf der Homepage von Weber Bio-Energie-Systeme eingesehen werden.



Durch den Fund des Isis-Beamers in Jerusalem genießt die Firma Weber inzwischen eine weltweite Aufmerksamkeit. Sogar der Leibarzt von Wladimir Putin, Prof. Sacharow, der gleichzeitig auch der Präsident der Akademie der Wissenschaften in Moskau ist und auch der Chef-Arzt für die russischen Kosmonauten, hat sogar schon einen Isis-Beamer und weitere Bio-Energie-Geräte direkt in der Firma in Zierenberg gekauft und mit nach Moskau genommen. Ein weiterer russischer Professor für die Kosmonauten, Prof. Neumvvakhin, besuchte ebenfalls die Firma Weber und widmete ihnen und ihren Geräten ein ganzes Kapitel in seinem neuen Buch. Auch er kaufte sich direkt vor Ort einen Isis-Beamer sowie noch weitere Bio-Energie-Geräte.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Eckhard Weber (Tel.: 0049 (0) 5606/530 560 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 506 Wörter, 4310 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Weber Bio-Energie-Systeme


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema