Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Umsteigen auf Linux: der Einstieg in eine spannende Welt!

Von IFTT EDV-Consult GmbH

Die Motivation zum Wechsel auf Linux kann sehr unterschiedlich sein: es sollen weniger Lizenzkosten anfallen, die Hardware soll optimaler ausgenutzt werden, etc. Ist die Entscheidung gefallen, ...

Sie möchten oder müssen von einer Windows-Serverumgebung umsteigen auf Linux? Die Motivation kann sehr unterschiedlich sein: es sollen weniger Lizenzkosten anfallen, die Hardware soll optimaler ausgenutzt werden, etc. Ist die Entscheidung gefallen, kommt auf die Administratoren das Kennenlernen und Einschätzen von Linux zu. Je nach Aufgabe hat man die Qual der Wahl für die passende Distribution. Dabei gibt es die Distributionen von den Bigplayern, wie z.B. RedHat, SuSe oder Debian.

Von diesen Distributionen gibt es meisten 2 Channels: einen Enterprise-Channel und einen Community-Channel. Die Enterprise-Versionen, z.B. SuSE Linux Desktop Enterprise, sind in der Regel für Administratoren gedacht, die sich nicht viel Gedanken machen müssen, beispielsweise über das Pachtmanagement. Das ist schon im Preis mit enthalten. Bei den Community-Varianten, wie u.a. OpenSuSE, können die Administratoren an jeder Einstellung im Linux Veränderungen vornehmen, müssen aber selber auf den aktuellsten Stand der Software achten.

Die Administration beider Varianten wird in der Regel mit einer Benutzer-Shell durchgeführt. Diese mag für einen Windows-Administrator zunächst etwas schwieriger erscheinen, aber nach einer gewissen Einarbeitung kann es doch von Vorteil sein, Linux aus dieser Sichtweise zu administrieren. Durch bestimmte Befehlsfolgen auf der Konsole ist man meistens schneller am Ziel.

Das IFTT-Seminar "Linux: Das Handwerkszeug für die tägliche Arbeit" zeigt dabei die Möglichkeiten der Shell an praktischen Beispielen. Bei der Softwareinstallation gibt es mehr Möglichkeiten als bei einem Windows-Betriebssystem. Es geht los mit der OneClick-Installation bis hin zur Erstellung der Software aus dem Quellcode. Genau diese verschiedenen Softwareinstallationsarten kann nur ein freies Betriebssystem wie Linux bieten, und diese werden in unserem o.g. Kurs behandelt und praktisch durchgeführt. Aufbauend auf diesen Basiskurs bieten wir weitere Seminare & Workshops zur Administration, zum Troubleshooting oder der Diensteverwaltung an.

++++++++++

SEM158: Linux: Das Handwerkszeug für die tägliche Arbeit
Installation, Konfiguration und praktischer Einsatz

Kursdauer: 3 Tage
Web-URL: http://www.iftt.de/seminare/linux/seminar158.html

++++++++++

SEM174: Linux: Administration und Troubleshooting
Optimierte Konfiguration, Routine-Administration, Serverdienste

Kursdauer: 2 Tage
Web-URL: http://www.iftt.de/seminare/linux/seminar174.html

++++++++++

SEM192: Linux: Der Dienstleister
Netzwerkdienste installieren und konfigurieren

Kursdauer: 2 Tage
Web-URL: http://www.iftt.de/seminare/linux/seminar192.html

++++++++++

Alle unsere Seminare & Workshops führen wir bundesweit und in der Schweiz an verschiedenen Standorten, auch in Ihrer Nähe oder in Ihren Räumlichkeiten, als öffentlichen oder firmenspezifischen Kurs durch. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.iftt.de.

09. Dez 2016

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Björn Speike (Tel.: +49 (0)69 / 78 910 810), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 419 Wörter, 3448 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von IFTT EDV-Consult GmbH


20.03.2019: Viele Unternehmen nehmen den Virenschutz noch immer nicht ernst. Dabei ist die Bedrohung durch Viren eines der größten Probleme für jede Firma. Allein 2017 wurden beispielsweise fast 8,5 Millionen neue Schadprogramme entdeckt. 82,7 Prozent dieser Malware waren Trojanische Pferde. Dabei handelt es sich um Schädlinge, die sich als legitime Programme ausgeben, um sich im System einnisten zu können. Hier einmal ankommen, können die Trojaner Daten stehlen, das System lahmlegen oder auch neue Viren aus dem Netz nachladen. Bedrohung durch Viren: Unternehmen im Fadenkreuz Früher einmal stan... | Weiterlesen

20.02.2019: VMware vSphere 6.7: die neuen Features kennenlernen Softwarelösungen im Bereich Virtualisierung sind die Kernkompetenz des US-amerikanischen Herstellers VMware. Neben der VMware Workstation zählt vSphere zu den bekanntesten Produkten des Unternehmens. Mit VMware vSphere 6.7 ist nun eine neue VMware Virtual Infrastructure auf dem Markt, die unter anderem durch optimierte Konfiguration überzeugt. Über die neuen Features informiert Sie dieser Beitrag. Mehr Sicherheit durch optimierte Konfiguration erleben Datensicherheit steht rund um die neuen Features hoch im Kurs. So integriert die VMwa... | Weiterlesen

30.01.2019: Mit Exchange Server 2019 bringt Microsoft eine innovative Plattform für die Messaging-Infrastruktur in Unternehmen auf den Markt. Die vielfältigen Neuerungen ermöglichen eine unkomplizierte Administration und bilden die technische Grundlage für eine hochverfügbare Messaging-Umgebung. Von einer Steigerung der technischen Leistungsfähigkeit bis hin zu mobilen Nutzungsmöglichkeiten wurden verschiedenste Maßnahmen umgesetzt. Höhere Leistung für eine Optimierung der Performance Um den gehobenen Ansprüchen großer Unternehmen gerecht zu werden, nutzt der neue Exchange Server 2019 bis zu... | Weiterlesen