Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Ein Bilderbuch für Kinder mit Einschlafproblemen: Gute Nacht, Nacht!

Von Papierfresserchens MTM-Verlag

Sepp "Beff" Gröfler weiß als Pädagoge, dass feste Rituale helfen

Mit "Gute Nacht, Nacht!" greifen Sepp Gröfler und Rosina Lampert ein kindliches Problem unseres immer hektischer werdenden Alltags auf. Schon kleine Kinder haben inzwischen Probleme mit dem Einschlafen, weil ihr Tag geprägt ist von Leistungsdruck, aneinander gereihten Aktivitäten und Medienkonsum.

Der ständigen Reizüberflutung stehen viel zu kurze oder gar fehlende Erholungs- und Ruhephasen gegenüber. Sepp Gröfler, Jahrgang 1961, ist Sozial- und Sexualpädagoge und Ausbilder für Babysitter. Er ist erfahren in der Arbeit mit Kindern. Rosina Lampert, Jahrgang 1947, steuert praktische Erfahrungen durch zwei Kinder und sechs Enkelkinder bei. Sie liebt die Malerei, die Kunst und die Natur. Beide Autoren ergänzen sich vorzüglich und haben mit "Gute Nacht, Nacht!" ein farbenprächtiges Bilderbuch für Kinder bis 7 Jahren geschaffen, welches die Einschlafprobleme der Kleinen auf einfühlsame Weise in einer schönen Geschichte aufarbeitet. Die Kinder können sich durch die Geschichte mit der Nacht anfreunden und identifizieren. Dadurch werden Ängste abgebaut und ein entspannter Schlaf kann sich einstellen. Sepp Gröfler hat die Geschichte schon vor der Veröffentlichung erfolgreich in seiner Arbeit eingesetzt, denn Geschichten zu erzählen betrachtet er als eines seiner wichtigsten Werkzeuge in der Erziehung.

Die Sonne ist müde. Sie hatte einen sehr anstrengenden Tag, denn den ganzen Tag hat sie von einem kräftig blauen, wolkenlosen Himmel auf das Städtchen Lucem geleuchtet. Längst hätte die Nacht kommen und sie ablösen sollen, doch nichts passiert. Schließlich entdeckt die Sonne die Nacht versteckt hinter einem Busch. Die Nacht ist sehr traurig und würde sich am liebsten nie wieder blicken lassen. Die Menschen mögen sie nämlich nicht mehr, und nun mag die Nacht auch die Menschen nicht mehr. Dabei hält die Nacht den Menschen doch geborgen, sie ordnet den ausklingenden Tag und leitet die Gedanken auf das, was morgen kommen mag.

Kinder lernen durch die Geschichte, dass Dunkelheit keine Angst machen muss, wie wichtig Erholungsphasen sind und ganz nebenbei auch noch etwas über das Energiesparen. Die Nacht kann zum Freund werden und Gefühle der Überforderung verdrängen. Am Ende des Bilderbuches werden die Eltern und Erzieher angesprochen: Sieben Tipps, wie ein guter, erholsamer und gesunder Schlaf beim Kind gefördert werden kann, bilden die letzte der 32 Seiten des Buches. Hier erfährt der erwachsene Leser, wie wichtig beispielsweise regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung für den Schlaf des Kindes sind.

Feste Rituale vor dem Schlafengehen helfen beim "Herunterkommen" und geben Sicherheit. Das können das Kuscheltier, die Gute-Nacht-Geschichte, der abendliche Kakao, das Zähneputzen und die Umarmung sein. Regelmäßige Schlafenszeiten und eine kuschelige Schlafumgebung sind ebenfalls Faktoren, die dem Kind Kontinuität und Ruhe geben. Aufregende Tätigkeiten sind mindestens zwei Stunden vor dem Zubettgehen tabu, also etwa PC-Spiele, Fernsehen, körperlich sehr aktive Spiele und Streitgespräche. Bekommt das Kind außerdem die Möglichkeit, selbst Einfluss zu nehmen, wird es die Nachtruhe noch besser akzeptieren. Dazu kann etwa die Frage dienen: "Willst du jetzt ins Bett gehen oder in zehn Minuten?". Die beiden Vorarlberger Autoren Sepp Gröfler und Rosina Lampert verhelfen mit ihrem Buch Kindern zum Bewusstsein, wie wohltuend ein erholsamer Schlaf ist. Eltern bekommen ein Instrument an die Hand, die Kinder genau zu dieser Erkenntnis zu leiten.



Bibliografische Angaben:

Sepp "Beff" Gröfler und Rosina Lampert
Gute Nacht, Nacht!
Bilderbuch mit Tipps für einen erholsamen Schlaf
ISBN: 978-3-86196-653-1
Hardcover, 32 Seiten, farbig illustriert. 16,90 € (D)
Papierfresserchens MTM-Verlag

Das Buch kann über den Verlag und Amazon bestellt werden.

06. Dez 2016

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Martina Meier (Tel.: 08382 7159086), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 607 Wörter, 4553 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Papierfresserchens MTM-Verlag


22.03.2019: Katja Lippert schenkt Kindern ab vier Jahren mit "Liese, Lotte und der Weg in die Welt" ein wunderschönes Bilderbuch. Nicht nur der Text, sondern auch die Illustrationen stammen von der Autorin. Die Texte verpackt sie in Reime, die Bilder gestaltet sie in kräftigen Farben und ohne unnötige Details. Die Illustrationen unterstreichen den Inhalt, ohne ihn zu erzählen. Daher ist "Liese, Lotte und der Weg in die Welt" ein Buch zum Vorlesen für Kinder im Vorschulalter und zum Selberlesen für Kinder in den ersten Schuljahren. Das Besondere an diesem Kinderbuch ist die Zweisprachigkeit. Nicht ... | Weiterlesen

16.01.2019: So sehr, dass er die rothaarigen Menschenaffen unbedingt einmal in ihrer Heimat auf der Insel Borneo besuchen will. Das wäre nicht so erstaunlich, würde er nicht an der unheilbaren Erbkrankheit Muskeldystrophie Duchenne leiden: Der 28-Jährige Rheinland-Pfälzer ist seit seiner Pubertät völlig gelähmt. Wie Benni dennoch 15.000 Kilometer weit im Rollstuhl nach Indonesien reist, darüber berichtet er auf der didacta in Köln. Benni Overs Vortrag findet statt am Samstag, 23. Februar 2019, von 11.00 bis 11.45 Uhr im Congress Centrum Nord, Konferenzraum A. Seine Familie und Helfer machen da... | Weiterlesen

04.12.2018: Das Buch ist gerichtet an Kinder und Jugendliche, die ein geliebtes Haustier verlieren. Martina Meier ist Herausgeberin des vierunddreißig Geschichten umfassenden Taschenbuchs, das Kinder dabei unterstützen möchte, ihre Trauer bewältigen zu lernen. Die Geschichten spenden Trost. Denn am Ende einer jeden Kurzgeschichte steht die beruhigende und ermutigende Erkenntnis, dass bei allem Abschiedsschmerz doch eines ganz wichtig ist: Die geliebte Katze, der treue Hund, der lustig pfeifende Wellensittich oder das pfiffige Meerschweinchen hatten ein schönes Leben. Oftmals über viele Jahre hinweg ... | Weiterlesen