Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Autor verschenkt Buch

Von Absolit Dr. Schwarz Consulting

Leitfaden Data Driven Marketing: 416 Seiten als PDF

Leitfaden Data Driven Marketing: 416 Seiten als PDFDer Digital Marketing Experte Torsten Schwarz verschenkt zu Weihnachten ein komplettes Buch. Bis zum 24.12. gibt es den 416-seitigen Leitfaden Data Driven Marketing gratis als PDF. Mit 4,6 MB ist die Ladezeit minimal. ...
Der Digital Marketing Experte Torsten Schwarz verschenkt zu Weihnachten ein komplettes Buch. Bis zum 24.12. gibt es den 416-seitigen Leitfaden Data Driven Marketing gratis als PDF. Mit 4,6 MB ist die Ladezeit minimal. Auch in der Bahn wird von den 200 MB Datenvolumen nur ein Bruchteil aufgebraucht. Download unter Buch-geschenkt.de

Das Thema steht im Rahmen der Digitalisierung bei Unternehmen ganz oben auf der Agenda. Marketingabteilungen erkennen, wie wichtig es ist, alle Daten zu nutzen, um den Kontakt zu Kunden nicht zu verlieren. Wer dem richtigen Kunden im richtigen Moment das richtige Angebot machen will, braucht dazu vor allem Eines: Informationen. Die Daten dazu sind längst vorhanden. Doch häufig sind diese in unterschiedlichen Systemen und unterschiedlichen Abteilungen. Das Thema ist Schwerpunkt des DialogSummit am 03.05.2017 in Frankfurt. Das Buch zeigt Ansätze, wie Unternehmen derzeit vorgehen, um die Kundenorientierung zu verbessern.

Während der Versandhandel seit jeher alle Möglichkeiten des Data-Driven Marketings nutzt, ist dieser Bereich für viele Investitionsgüterhersteller noch Neuland. Dabei finden Geschäftsanbahnungen heute immer seltener auf Messen und immer häufiger online statt. In vielen B2BUnternehmen kommen die meisten Leads für den Vertrieb inzwischen aus dem Internet. Wer sich an Verbraucher richtet, muss keine teuren Werbekampagnen mit riesigem Streuverlust mehr bezahlen. Eine Reihe von Techniken erlauben es, die richtigen Zielgruppen in genau dem Moment zu erreichen, in dem auch Interesse besteht. Auch beim Direktmarketing haben undifferenzierte Mailings ausgedient. Inhalte werden heute auf die Interessen der Empfänger ausgerichtet. Predictive Targeting kann voraussagen, welches Angebot bei einem Empfänger auf die höchste Kaufbereitschaft trifft.

Was ist neu? Zunächst einmal die technische Entwicklung, die es erlaubt, immer mehr Daten immer schneller zu verarbeiten. Früher wurden beim Data Mining mühsam Daten aus der Vergangenheit manuell analysiert, um das Konsumverhalten zu erforschen. Heute wird vollautomatisch in Echtzeit berechnet, welches Produkt dem Besucher eines Webshops innerhalb der nächsten Millisekunde präsentiert werden soll.

Und wo früher vielleicht gerade einmal bekannt war, welche Kunden wann welches Produkt gekauft haben, gibt es heute ein Vielfaches an Daten. Der Grund: immer mehr Touchpoints sind digital. Und digitale Kontaktpunkte werden automatisch als Daten protokolliert. Täglich zeigen Kunden über Smartphone und PC, was sie interessiert. Mit dem Internet der Dinge kommen Smartwatch, Navi und iBeacons als Messfühler für Kundenwünsche hinzu. Unternehmen können aus diesen Informationen maßgeschneiderte Angebote machen.

Internet der Dinge und Industrie 4.0 tun ein weiteres: Nicht nur Kunden, auch Fabriken sowie Produktions- und Logistikprozesse sind vernetzt. Wem es gelingt, all diese Daten richtig zu interpretieren, kann neue Marktpotenziale erkennen und Vertriebskampagnen besser aussteuern.

In dem Buch Leitfaden Data Driven Marketing wird beschrieben, was derzeit schon umsetzbar ist und wie Unternehmen dabei vorgehen. Wie funktionieren Treueprogramme? Wie können Kaufabbrecher umgestimmt werden? Wie werden inaktive Kunden reaktiviert? Wie kann Predictive Intelligence die Kosten pro Neukunde drücken? Wie kann die Wirkung teurer TV-Spots gemessen werden? Was bringen statistische Zwillinge? Was lehrt uns die Gaming-Branche? Was ist ein Next Best Offer? Anhand konkreter Beispiele liefert das Buch Anregungen für die eigene Strategie. Firmenkontakt
Absolit Dr. Schwarz Consulting
Torsten Schwarz
Melanchthonstr. 5
68753 Waghäusel
07254 957750
schlittenhardt@absolit.de
http://www.absolit.de


Pressekontakt
Absolit Dr. Schwarz Consulting
Christoph Schlittenhardt
Melanchthonstr. 5
68753 Waghäusel
07254 957750
schlittenhardt@absolit.de
http://www.absolit.de
13. Dez 2016

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Torsten Schwarz (Tel.: 07254 957750), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 555 Wörter, 4398 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Absolit Dr. Schwarz Consulting


Deutsche Unternehmen stolpern in die DSGVO

- 87 Prozent haben ihre Prozesse noch nicht angepasst - Nur sechs von neun Anforderungen erfüllt - DSGVO-konformes Profiling ist die größte Hürde

19.04.2018
19.04.2018: Waghäusel, den 19.04.2018 - In wenigen Wochen löst die neue EU-DSGVO das bisherige Bundesdatenschutzgesetz ab und ändert die Spielregeln für den Umgang mit Personendaten. Entsprechend vorbereitet ist aber nur jedes zehnte Unternehmen - das ergibt die neue DSGVO-Studie von absolit. In Zusammenarbeit mit dem Verband der deutschen Internetwirtschaft wurden 606 mittlere und große Unternehmen aus zwölf verschiedenen Branchen zum aktuellen Stand ihrer DSGVO-Konformität befragt. Die Studie sowie eine kostenlose Kurzversion sind ab sofort als Download verfügbar auf dsgvo-studie.de. Die DSGVO ... | Weiterlesen

Marketing 2018: Keine Chance für Virtual Reality

- Top-Thema des Jahres ist Content Marketing - E-Mail-Marketing bleibt wichtigster Kanal - Print spielt in Zukunft keine Rolle mehr

13.02.2018
13.02.2018: Content Marketing ist das Thema, mit denen sich die meisten Marketer in diesem Jahr befassen werden. Trends, wie digitale Assistenten oder Virtual Reality, werden dagegen kaum beachtet. Das ergibt die neue absolit-Studie "Digital Marketing Trends 2018", für die Vertreter aus 1208 Unternehmen befragt wurden. Die Studie sowie eine kostenlose Kurzversion ist ab sofort als Download verfügbar auf digi-trends.de. 81 Prozent der Unternehmen werden sich 2018 mit Content Marketing beschäftigen. Damit konnte das Thema sogar noch weiter an Relevanz zulegen, denn 2017 lag diese Zahl noch bei 75 Prozen... | Weiterlesen

E-Mail-Marketing versinkt im Mittelmaß

- 3000 Firmen, 67 Branchen, 66 Kriterien analysiert - 27 Prozent verzichten auf Newsletter - Automatisierung als größte Herausforderung

05.10.2017
05.10.2017: Dem deutschen E-Mail-Marketing mangelt es erheblich an Innovation und Kreativität. Über ein Viertel der Firmen vernachlässigen sogar die Grundlagen und verzichten komplett auf Newsletter als Marketinginstrument. Zu diesem Ergebnis kommt die neue absolit-Studie "E-Mail-Marketing Benchmarks". Die Studie sowie eine kostenlose Kurzversion stehen zum Download bereit unter email-studie.de. Händler aus dem Bereich Kinderbedarf und Kosmetik erreichen in allen Kategorien Top-Platzierungen. Vor allem B2B-Konzerne und Energieversorger weisen dagegen durchgehend große Schwächen auf. Die Etablierung... | Weiterlesen