Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zecotek Photonics Inc. |

Zecotek entwickelt gemeinsam mit einem europäischen Automobilhersteller ein 3D-Head-Up-Display (HUD)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zecotek entwickelt gemeinsam mit einem europäischen Automobilhersteller ein 3D-Head-Up-Display (HUD)

Singapur, 14. Dezember 2016 - Zecotek Photonics Inc. (TSX-V: ZMS; Frankfurt: W1I.F, OTCPK: ZMSPF), ein Entwickler modernster Photonentechnologien für den Einsatz in Industrie, Gesundheitswesen und Wissenschaft, freut sich, über den aktuellen Entwicklungsstand im Zusammenhang mit dem unternehmenseigenen 3D-Display-Programm zu berichten. Zecotek wurde von einem großen europäischen Automobilhersteller beauftragt, mit diesem gemeinsam ein 3D-Display-System in ein Head-Up-Display (HUD) bzw. eine Navigationskonsole zu integrieren, die auf der patentierten autostereoskopischen 3D-Display-Technologie basiert. Zecoteks 3D-Display-System wurde von diesem Automobilhersteller ausgewählt, weil es kein Eye-Tracking benötigt und eine größere Blicktiefe gewährleistet. Es ermöglicht sowohl dem Fahrer als auch den mitfahrenden Personen das Betrachten von Bildern in derselben relativen Primärauflösung.

Der wesentliche Unterschied zwischen Zecoteks patentiertem 3D-Display-System und den marktüblichen HUD-Systemen besteht darin, dass unser 3D-System deutlich mehr Sichtpositionen bietet als HUD-Anzeigesysteme, die auf dem Eye-Tracking basieren und nur zwei Sichtpositionen ermöglichen, erklärt Dr. A.F. Zerrouk, Chairman, President und CEO von Zecotek Photonics Inc. Mit dem Eye-Tracking wird das System komplexer und es sind daher zusätzliche Systeme erforderlich. Dies beeinflusst jedoch die Zuverlässigkeit negativ und erhöht die Kosten. Unser 3D-Display-System bietet mehr als 90 Sichtpositionen, sodass kein Eye-Tracking mehr notwendig ist. Darüber hinaus ermöglicht es dem Fahrer und den mitfahrenden Personen Bildansichten aus unterschiedlichen Blickwinkeln ohne Einbußen bei der Bildauflösung.

Eines der Highlights bei den Fahrzeugen der neuen Generation ist das innovative HUD. Das HUD projiziert wichtige Fahrtdaten über eine hochwertige Slide-Out-Anzeige direkt ins Sichtfeld des Fahrers. Der Fahrer kann über Knopfdruck eine transparente Anzeige hinter dem Armaturenbrett nach oben direkt in sein primäres Gesichtsfeld ziehen. Fahrgeschwindigkeit, Verkehrszeichen, der Status der Fahrerassistenzsysteme und andere Funktionen können auf der 10 x 15 cm großen hochauflösenden Anzeige dargestellt werden. Navigationsdaten oder Warnmeldungen können ebenfalls auf dem Head-Up-Display angezeigt werden. Der Blick des Fahrers bleibt weiterhin auf die Fahrbahn gerichtet, während die Anzeigedaten so eingeblendet werden, als befänden sie sich in rund zwei Meter Entfernung vor dem Fahrzeug. Die Positionierung des Displays mit der Signalanzeige direkt im Gesichtsfeld des Fahrers hat den Vorteil, dass dadurch die Reaktionszeit verkürzt wird. Außerdem muss der Fahrer seinen Blick nicht so oft von Fernsicht auf Nahsicht umstellen. Bei HUD-Anzeigesystemen mit nur zwei Sichtpositionen (eine pro Auge) ist ein Eye-Tracking erforderlich. Während der Kopfbewegungen des Betrachters muss ein Tracking der Augenposition erfolgen, damit das HUD Ansichten aus unterschiedlichen Blickwinkeln darstellen kann. Ohne das Eye-Tracking könnte der Betrachter, wenn er sich bewegt, das Bild nicht mehr sehen. Mit dem Eye-Tracking wird jede Kopfbewegung nachgezeichnet und die Sichtposition neu berechnet, sodass die Darstellung der Szene aus einem anderen Blickwinkel in Abstimmung auf die neue Sichtposition des Betrachters erfolgt.

Im Fall des von Zecotek entwickelten 3D-Anzeigesystems ist kein Eye-Tracking mehr notwendig, weil eine Vielzahl von Ansichten gleichzeitig in das Blickfeld projiziert werden, wobei jede davon einer bestimmten Sichtposition innerhalb des Blickfelds entspricht. Dadurch sieht der Betrachter ein echtes 3D-Bild, wie von einem beliebig gewählten Punkt innerhalb des Blickfelds aus betrachtet. Das bedeutet auch, dass der Fahrer und sein Mitfahrer auf dieselbe Anzeige blicken, dabei aber jeder sein eigenes Bild aus unterschiedlichen Blickwinkeln sieht (z.B. sieht ein links vom Zentrum stehender Betrachter die linke Seite eines Gegenstands, während ein anderer rechts stehender Betrachter gleichzeitig die rechte Seite des Gegenstands sieht).

Zecoteks 3D-Forschungsteam steht dem europäischen Automobilhersteller bei den Probeläufen des 3D-Anzeigesystems beratend zur Seite. Die ersten Ergebnisse zeigen, dass das 3D-Display für den Anwendungsbereich im entsprechenden Fahrzeug gut geeignet ist. Neue Informationen in Bezug auf eine mögliche Vereinbarung werden Anfang 2017 veröffentlicht.

Wie bereits angekündigt, arbeitet Zecoteks 3D-Forschungsteam parallel dazu auch mit einem anderen Konzern zur Vermarktung der 3D-Technologie in Russland zusammen. Aufgrund neuer Sicherheitsvorschriften der Kommunalverwaltung war eine Weiterentwicklung des 3D-Prototyp erforderlich. Diese Arbeiten finden derzeit in Singapur in Zusammenarbeit mit erfahrenen Softwareentwicklern vor Ort statt. Das Team arbeitet nach wie vor mit dem russischen Unternehmen zusammen um sicherzustellen, dass das System den Sicherheitsanforderungen und auch den Vermarktungszielen des Gesamtprogramms entspricht.

Über Zecotek
Zecotek Photonics Inc (TSX-V: ZMS) (Frankfurt: W1I) ist ein Photonentechnologie-Unternehmen, das Hochleistungs-Szintillationskristalle, Photodetektoren, PET-Scanner-Technologien, 3D-Autostereoskop-Displays, 3D-Metalldruck und Laser für den Einsatz in der medizinischen Diagnostik, für High-Tech-Anwendungen und industrielle Zwecke entwickelt. Das im Jahr 2004 gegründete Unternehmen setzt sich aus drei unterschiedlichen Geschäftsbereichen zusammen: Imaging Systems (bildgebende Verfahren), Optronics Systems (Lasersysteme) und 3D Display Systems (3D-Darstellung) mit Labors in Kanada, Korea, Russland, Singapur und USA. Die Geschäftsführung konzentriert sich in erster Linie auf den Aufbau von Unternehmenswerten, der einerseits direkt über die Vermarktung von mehr als 50 patentierten und zum Patent angemeldeten neuartigen Photonentechnologien und andererseits über strategische Partnerschaften - wie mit der Europäischen Organisation für Kernforschung CERN (Schweiz), Beijing Opto-Electronics Technology Co. Ltd. (China), NuCare Medical Systems (Südkorea), der University of Washington (United States) und dem National NanoFab Center (Südkorea) erfolgt. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Unternehmens-Website www.zecotek.com bzw. auf Twitter (@zecotek).

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Erwartungen, Schätzungen, Vorhersagen und Meinungen des Managements basieren. Diese Aussagen stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar und sind mit bestimmten Risiken und Unsicherheiten behaftet, die schwer vorauszusagen sind. Die tatsächlichen Ergebnisse und Trends können daher wesentlich von den hier getätigten Aussagen abweichen.

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Zecotek Photonics Inc.-
Michael Minder
T: (604) 783-8291-
ir@zecotek.com-

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit des Inhalts dieser Pressemeldung. Wenn Sie in Zukunft regelmäßig die aktuellsten Informationen über Zecotek erhalten möchten, besuchen Sie bitte die Website unseres Unternehmens auf www.zecotek.com.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Zecotek Photonics Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 980 Wörter, 8086 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zecotek Photonics Inc. lesen:

Zecotek Photonics Inc. | 31.10.2017

Europäischer Erstausrüster wendet Zecoteks LFS-Szintillationskristalle für Produktreihe an medizinischen Positronenemissionstomographie-Scannergeräten an

Europäischer Erstausrüster wendet Zecoteks LFS-Szintillationskristalle für Produktreihe an medizinischen Positronenemissionstomographie-Scannergeräten an Singapur, 30. Oktober 2017. Zecotek Photonics Inc. (TSX-V: ZMS, Frankfurt: W1I.F, OTCPK: ZM...
Zecotek Photonics Inc. | 25.10.2017

Chinesisches Institut für Hochenergiephysik wird LFS-Szintillationskristalle von Zecotek in modernes Equipment einführen

Chinesisches Institut für Hochenergiephysik wird LFS-Szintillationskristalle von Zecotek in modernes Equipment einführen Singapur, 25. Oktober 2017.Zecotek Photonics Inc. (TSX-V: ZMS; Frankfurt: W1I.F, OTCPK: ZMSPF), ein Entwickler von modernsten...
Zecotek Photonics Inc. | 16.08.2017

Zecotek erhält Lieferauftrag für LFS-Szintillationskristalle für den Einsatz in NeuroPET-Hirnscanner

Zecotek erhält Lieferauftrag für LFS-Szintillationskristalle für den Einsatz in NeuroPET-Hirnscanner SINGAPUR--(16. August 2017) - Zecotek Photonics Inc. (TSX VENTURE: ZMS) (FRANKFURT: W1I)(OTC PINK: ZMSPF), ein Entwickler modernster Photonentech...