Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Die wahren Helden der Smart Home Steuerung - wer hat die Kontrolle?

Von AMgrade GmbH

Ein intelligentes Haus sollte über erhöhte Sicherheit, erhöhten Komfort und erhöhte Energieeffizienz verfügen. Das alles wird aber nur mit der richtig geplanter Steuerung möglich!

Wenn Smart Home Sensoren immer öfter mit uns den Lebensraum teilen, stellt man sich die Frage: Wer bestimmt den Tagesablauf? Die meisten Sci-Fi Geschichten übersehen den wirklichen Helden und wir möchten die Lücke füllen.

Wer sich für ein intelligentes Haus oder Gewerbegebäude interessiert, der sollte die intelligenten Funktionen und Algorithmen im Vorfeld selbst festlegen. Und so beginnt die Geschichte eines intelligentes Hauses - mit Planung und Messung, die ohne Bauherr nicht ausgeführt werden können. Bei kleineren Projekten kann man auch ruhig selbst planen, möchten Sie dagegen Ihr Firmengebäude mit intelligenten Sensoren und personalisierten Software ausstatten, dann brauchen Sie schon einen Softwareentwickler.

Das Smart Home Kompendium von Conrad hat in diesem Jahr die 26 gängigsten Smart Home Systeme aufgeführt. Es gibt Rundum-sorglos-Pakete wie Magenta von der Deutschen Telekom, HomeMatic oder RWE SmartHome, auch Anbieter wie Burg-Wächter und Casenio, die Insellösungen und Einzelkomponente. Mit entsprechender Programmierung sind intelligente Sensoren für mehrere Zwecke einzusetzen.

Es gibt aber die Nachteile von Intelligenten Open Source Anwendungen, die mit der Hilfe des Bauherren ausgelöst werden können. Er ist der wahre Held der heutigen Geschichten.
Mehr zu den Vor-, Nachteilen und Besonderheiten Smart Home Steuerungen erfahren Sie aus unserem Blogbeitrag: Die wahren Helden der Smart Home Steuerung - Wer hat eigentlich die Kontrolle?

AMgrade GmbH ist ihre Outsourcing Agentur mit Sitz im Technologiezentrum Koblenz und einem weiteren Standort in Osteuropa.

Unser Schwerpunkt liegt in der Entwicklung komplexer Web- und App Anwendungen. In unserem Team arbeiten viele hochqualifizierte Senior-Entwickler, Grafikdesigner und Projektmanager. Durch unsere High-End Entwicklungsprozesse garantieren wir schnelle Lieferzeiten und maximale Produkt-Qualität.

18. Dez 2016

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Yuriy Plastun (Tel.: 02618854278), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 303 Wörter, 2616 Zeichen. Artikel reklamieren

Über AMgrade GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von AMgrade GmbH


29.11.2016: Immer mehr Unternehmen entscheiden sich heutzutage für die Arbeit mit einem externen IT-Dienstleister. Viele Projekte werden dadurch viel effizienter erledigt als mit eigenen Kräften intern. Wichtig ist, dass ein externer Dienstleister das Projekt gut erfassen und sauber ausführen kann - und dabei kommt es wirklich auf die Kommunikation an. Gerade im Bereich der Kommunikation tut sich etwas spannendes auf, da die neuen digitalen Technologien ganz neue Kommunikationserlebnisse versprechen. Grundsätzlich gibt es drei Wege, um die Kommunikation zwischen einem IT-Dienstleister und seinem K... | Weiterlesen

18.11.2016: Die fortschreitende Digitalisierung hat die Beziehungen zwischen Kunden und Anbietern neu definiert. Früher ist man als Kunde losgezogen, um eine passende Lösung zu finden. Heute öffnet man einen Browser und bekommt gleich etliche Lösungen angeboten. Da bleibt einem die Qual der Wahl nicht erspart. Um die richtige Entscheidung zu treffen, muss man sich zumindest einen guten Überblick über die verschiedenen Lösungen verschaffen. Einfach ein gutes Produkt anzubieten reicht heute nicht mehr aus. Man braucht einen Mehrwert, der dem Kunden hilft, aus zwei guten Produkten eins auszuwählen. ... | Weiterlesen

16.11.2016: Fehlende Marktnachfrage und Geldmangel sind zwei Hauptgründe, warum die meisten Startups scheitern. Die beiden Schwierigkeiten könnten aus dem Weg geräumt werden, wenn das Produkt früher seine Zielgruppe erreichte. Genau darum geht es beim Minimum Viable Product - um ein Produkt, das die Wünsche der Zielgruppe maximal berücksichtigt. Bei diesem Konzept soll das Produkt früh genug auf den Markt kommen, um das Feedback von den Kunden für die Produktentwicklung zu nutzen. Ein solches Vorgehen bietet sich jedesmal an, wenn Sie als Produkt eine IT-Lösung anbieten. IT-Lösungen sind s... | Weiterlesen