TerraX findet bei Schürfproben bis zu 72,6 g/t Gold
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
JS Research |

TerraX findet bei Schürfproben bis zu 72,6 g/t Gold

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


‚Sam Otto' ist nur eins von mehreren Zielen das auf dem 129 Quadratkilometer großen ‚Yellowknife City'-Projekt erkundet wird. Der Unternehmenschef sieht noch hohes Potenzial!

Das kanadische Explorationsunternehmen TerraX Minerals Inc. (ISIN: CA88103X1087 / TSX-V: TXR - http://rohstoff-tv.net/c/mid,3074,Firmenpraesentationen/?v=296375 -) welches dass hochgradige ‚Yellowknife City'-Goldprojekt in Kanada exploriert besticht einmal mehr mit außergewöhnlichen Goldfunden. Erst zu Beginn des Monats konnte man die Märkte mit Gehalten von 66,7 g/t Gold aus Stichproben erfreuen. Nun legte TerraX noch einen drauf. So stieß man bei Oberflächenprobennahmen auf Goldgehalte von bis zu 72,6 g/t bei den mineralisierten Strukturen ‚Main' und ‚Hanging Wall' im Zielgebiet ‚Sam Otto'.



Diese beiden in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Zonen liegen unmittelbar östlich der bereits zuvor gefundenen Struktur ‚Daves Pond', die ebenfalls hochgradige Proben mit 66,7 g/t Gold lieferte. Diese drei Strukturen sind Teil eines umfassenden und äußerst vielversprechenden goldhaltigen Systems im bekannten ‚Sam Otto'-Gebiet. ‚Sam Otto' besteht aus mehreren in Abscherungen, die eine Vielzahl mineralisierter Zonen enthaltenen, die sich über eine Streichenlänge von 1 bis 2 km und 500 m im Streichen erstrecken.



Die Probennahmen auf ‚Sam Otto' haben die ‚Main'-Zone nördlich und südlich zusätzlich zum im Winterbohrprogramm 2016 bestätigt, in dem man unter anderem 49,70 m mit 1,00 g/t Gold und 30,70 m mit 1,33 g/t Gold schnitt. Damit konnte TerraX nicht nur die ‚Main'-Zone erweitern sondern auch die neue Mineralisierung in der ‚Hanging Wall'-Zone, 50 m weiter östlich, definieren. Die Oberflächenmineralisierung wurde in diesen Zonen nun auf eine Streichenlänge von 1,5 km identifiziert, wobei Schürfproben diese hohen Gehalte, bis zu 72,6 g/t Gold, ergaben. Weitere Bohrergebnisse und Ergebnisse von Probennahmen stehen noch aus.



Joe Campbell, der Chairman und Chief Executive Officer von TerraX zeigte sich erfreut und sieht scheinbar noch signifikantes Potenzial auf dem ‚Yellowknife City'-Goldprojekt, da er sagte: "Diese Oberflächenprobennahmen bei ‚Sam Otto' sowie die bereits zuvor gemeldeten Ergebnisse der Struktur ‚Daves Pond' bekräftigen unsere Auffassung, wonach das Gebiet ein umfassendes mineralisiertes System ist, das bedeutsame Goldlagerstätten enthalten könnte. Wir freuen uns schon jetzt auf die noch ausstehenden Ergebnisse unseres Sommerbohrprogramms 2016 vom Zielgebiet ‚Sam Otto'".



Zudem, fügte er hinzu, sei ‚Sam Otto' nur eins von mehreren Zielen das auf ihrem 129 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiet erkundet würde. Es sei sehr wahrscheinlich, dass das ‚Yellowknife City'-Projekt das Potenzial für mehrere hochgradige Entdeckungen in einem weltweit bekannten Goldgebiet mit hervorragendem Zugang zur Infrastruktur aufweist, so Campbell abschließend.



Die Feldarbeiten bei ‚Sam Otto' beinhalteten insgesamt 224 Proben über eine Streichenlänge von 2 km in den Zonen ‚Hanging Wall' und ‚Main'. Die ‚Main'-Zone ist eine bekannte mineralisierte Struktur, bei der bereits in den 1930er Jahren Grabungen durchgeführt wurden. Im Rahmen der Bohrungen die TerraX durchführte, wurde ein in Nord-Süd-Richtung verlaufender Abschnitt in der südöstlichen Ecke des Gebiets ‚Sam Otto' definiert. Die parallel verlaufende ‚Hanging Wall'-Zone liegt 50 bis 100 m östlich der ‚Main'-Zone und war bis zu den Oberflächenprobennahmen und -kartierungen im Jahr 2016 kaum exploriert. Es ist nun bekannt, dass sie eine ähnliche Mineralisierungsart und die selbe potenzielle Größe aufweist wie die ‚Main'-Zone, wobei beide Strukturen das Potenzial für hochgradigere Zonen aufweisen.



Die drei mineralisierten Strukturen ‚Sam Otto', ‚Main', ‚Hanging Wall' und ‚Daves Pond', innerhalb des Zielgebiets ‚Sam Otto', sind in geophysikalischen und LiDAR-Untersuchungen auf einer Streichlänge von 2 km identifiziert und jede mineralisierte Abscherung erstreckt sich über eine Mächtigkeit von 50 bis 100 m. Die ausgeprägtesten Strukturen kommen in unteren Bereichen ohne Ausbiss vor. Es wurde bereits ausreichend freiliegendes Gestein erprobt, welches auf hohes Goldpotenzial schließen lässt. In diesem Gebiet lieferten 54 Schürfproben Werte von über 0,50 g/t Gold, wobei 40 Proben Werte von über 1,00 g/t Gold ergaben. 12 davon lagen zwischen 3,00 und 10,00 g/t Gold und die beiden Höchstwerte lagen sogar bei sagenhaften 39,4g/t Gold und 72,6 g/t Gold. Auch in anderen Zonen, z.B. ‚Daves Pond' fand man Gehalte von 66,7 g/t Gold vor.



Die besten mineralisierten Gebiete, die bis dato entdeckt wurden, kommen als Serizit-Chlorit-Scherzonen mit Quarzerzgängen und Sulfidmineralisierung vor. Von besonderem Interesse ist eine Streichlänge von 700 m entlang der ‚Main' und ‚Hanging Wall'-Zonen, aus denen 120 Proben genommen wurden, von denen 45 Proben Gehalte von mehr als 0,50 g/t Gold und 35 Proben mehr als 3,00 g/t Gold lieferten. Dieses Gebiet ist ein vorrangiges Ziel des Winterbohrprogramms, das voraussichtlich im Januar 2017 beginnen wird.





Viele Grüße



Ihr



Jörg Schulte











Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.



Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.



Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Es gilt ausschließlich die jeweilige englische Originalmeldung!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jörg Schulte (Tel.: 015155515639), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1148 Wörter, 9363 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: JS Research

Mein Name ist Jörg Schulte und ich beschäftige mich seit 1999 mit Börse und Aktienhandel. Seit 2004 liegt mein Fokus speziell auf Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Ich beobachte den Markt in diesen Segmenten nahezu täglich und habe die starken Schwankungen der letzten Jahre hautnah miterlebt. Trotz vieler Kontroversen gibt es jeden Tag neue Chancen und Entdeckungen.
Bei meinen Berichten und Updates schreibe ich über aussichtsreiche Edelmetall- und Rohstoffaktien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Gold – und Silberminen. Zunehmend richte ich mein Augenmerk aber auch auf Basismetalle wie Kupfer, Eisenerz, Zink, Nickel oder andere kritische Metalle. Im Laufe der Zeit soll sich hier eine breite Abdeckung von ausgesuchten Minenwerten aus allen Sektoren wiederfinden, die ich kontinuierlich begleite und analysiere.
In der Mediathek greife ich vor allem auf die Videos des Internet TV-Portals Rohstoff-TV & Commodity-TV zurück, da die Qualität überzeugt und mir die Anschaulichkeit der Berichterstattung gefällt. Es geht mir insbesondere darum, den Sektor auch für weniger tief involvierte Interessierte greifbarer zu machen. Im Sender finden sich oftmals Videos zu den von mir betrachteten Firmen, was meinen Darstellungen einen zusätzlichen Blickwinkel verleiht.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von JS Research lesen:

JS Research | 23.10.2017

JSR-Wochenrückblick KW 42-2017

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, während der Dow Jones Index in der vergangenen Woche weitere rund 2 % zulegte notiert der DAX auf Vorwochenniveau. Damit zeigt der Dow Jones seit gut sechs Wochen eine sehr starke Performance von rund 7 %. Die Ind...
JS Research | 21.10.2017

Klondex Mines steigert Edelmetallproduktion im 3. Quartal um 24 %

Mit einem deutlichen Produktionsanstieg von 24 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beendete der kanadische Edelmetallproduzent Klondex Mines (ISIN: CA4986961031 / TSX: KDX) sein 3. Geschäftsquartal 2017. Insgesamt 40.818 Unzen Goldäquivalent konnt...
JS Research | 21.10.2017

Wirecard liefert IKEA speziell entwickeltes Bezahlsystem

Der Markt für Zahlungsdienstleister innerhalb der EU ist schwer in Bewegung und von einer Vielzahl von Übernahmen und Fusionen geprägt. Dabei fällt auf, dass sich gerade Wirecard immer beser im Markt positioniert. Zwar haben neben Wiredard auch W...