Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

DIE GÖTTER VON IFÁ - die Sagen der Götter von Ifá

Von tredition GmbH

Die Leser lernen in Tilo Plögers "DIE GÖTTER VON IFÁ", wie Götter Menschen ins Leben bringen und durch das Leben führen.

Sie lieben und bekriegen sich. Sie erschaffen die Welt und zerstören sie. Sie formen den Menschen, führen ihn in das Leben und durch den Tod. Sie sind Teil des Menschen und der Mensch ist Teil von ihnen. Die Orixás, die Götter des Pantheons von Ifá, sind die Archetypen unserer Persönlichkeit. Und sie sind die vielleicht ältesten Götter der Welt, Vorbilder für die ägyptische und griechische sowie römische Mythologie. Wer sie kennt, der kennt auch sich. Wer sie anruft, erhält Antworten. Wer mit ihnen tanzt, wird von ihnen geführt. Die Mythologie des über 5.000 Jahre alten Ifismus aus dem afrikanischen Gebiet des heutigen Nigeria ist in Europa kaum bekannt, weil sie weitgehend eine orale Tradition einer unbekannten Sprache geblieben ist. Sie ist reich an Weisheiten, Bildern, Mystik und ist die Grundlage für die für das Christentum so wichtigen ägyptischen, griechischen und römischen Traditionen.

Leser, die sich bereits mit den Mythologien aus anderen Ländern beschäftigt haben, werden in "DIE GÖTTER VON IFÁ" von Tilo Plöger schnell erkennen, dass der ältere Ifismus auf die "neuen" Religionen in Griechenland und Italien einen immensen Einfluß hatte. Der 5.000 Jahre alte Ifismus kann auch in ägyptischen Mythen wiedererkannt werden und zeigt den Lesern, dass alle Religionen einen gemeinsamen Ursprung haben, wenn man sie weit genug in die Vergangenheit zurückverfolgt. Sie ist vermutlich Vorläufer der chinesischen Orakels I GING. Heute begründet sie die mystischen Traditionen der nigerianischen Yorubá, des brasilianischen Candomblé, der kubanischen Santeria, des jamaikanischen Voodoo. Das Buch erzählt die Sagen der Götter von Ifá - den Orixás. Die Orixás werden einzeln vorgestellt und in ihrer Deutung, Bedeutung und Rolle eingeordnet. Tilo Plöger bietet einen interessanten Einblick in eine Religion, die nur wenigen bekannt ist, und interessierte Leser können in weiteren Bänden aus seiner Ifismus-Reihe noch mehr über die verschiedenen Aspekte des Ifismus lernen.

"DIE GÖTTER VON IFÁ" von Tilo Plöger ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-6844-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

13. Dez 2016

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: 040.41 42 778.00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 406 Wörter, 2983 Zeichen. Artikel reklamieren

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Self-Publishing-Dienstleister ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von tredition GmbH


28.02.2020: Bewerbungen für einen neuen Job sind nervenaufreibend. Man will einen guten Eindruck hinterlassen und die Chancen auf das Erhalten der Stelle so gut wie möglich maximieren. Vor allem für Bewerber, die sich in Deutschland neu integrieren, kann dies zu einer ernsten Herausforderung werden. In dem dritten Teil der Begleithefte zur Reihe "Integration ... leicht gemacht" erhalten die Lernenden eine neue Perspektive zum Thema Bewerbung. Der Lebenslauf wird hier nicht nur als eine Formalität angesehen, sondern dient als eine Chance, sich mit der eigenen Lebensgeschichte auseinander zu setzen. Na... | Weiterlesen

28.02.2020: Die Integration in die Arbeitswelt ist für niemanden sehr einfach, und vor allem Menschen aus anderen Kulturen und Ländern haben es schwer, sich in der deutschen Arbeitswelt zurecht zu finden. Stephanie Tsomakaeva beweist mit ihrer umfangreichen und leicht verständlichen Buchreihe jedoch, dass Integration genauso einfach vermittelt werden kann wie das Lesen und Schreiben. Im vierten der Module geht es rund um Interaktion und Netzwerke. Das Modul beinhaltet Abschnitte über Themen wie Unfallverhütung und Haftung, Arbeitswelten und ihre Kleidung, Firmenstrukturen und Betriebsbesichtigungen. ... | Weiterlesen

28.02.2020: Das zweite Begleitheft zu der Reihe "Integration ... leicht gemacht" hat das Ziel der Entwicklung einer individuellen Perspektive. Die Lernenden sollen am Ende wissen, wie sie sich in der Mehrheitsgesellschaft bewegen, dass ihnen ihre Gruppe Halt und Motivation gibt, und vor allem, dass sie eine reale Chance haben, sich ihre eigene Zukunft aufzubauen. Das wichtigste Ziel des zweiten Kursteils ist eine persönliche Umorientierung. Es soll die Lernenden weg von den Glaubenssätzen mit Defizitorientierung und hin zu einem proaktiven Umgang mit Veränderung, Zeit, Krankheit und Geld führen. Sie l... | Weiterlesen