Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Einsteigerlösung TRANSPODrive ® 2015 und neue Version des TIS#FleetViewer

Von Mediengruppe Telematik-Markt.de

Die Nufatron AG ist ein geprüftes Mitglied der "TOPLIST der Telematik"

Güttingen (Schweiz), 23.12.2016.

Die Schweizer Nufatron AG zeigt auf der LogiMAT vom 14. bis 16. März 2017 ihre neue Telematik-Einsteigerlösung TRANSPODrive ® 2015 für kleine und mittlere Unternehmen. Zudem wird die neue Version der Flottenmanagement-Plattform TIS#FleetViewer vorgestellt.


Anfang 2017 präsentiert Nufatron ihre neue modulare Telematik-Einsteigerlösung TRANSPODrive ® 2015 dem breiten Publikum. Dies nachdem diverse Pilotkunden die Lösung im vergangenen Jahr auf der TomTom BRIDGE Basishardware auf Herz und Nieren testeten. Bei den zufriedenen Kunden wurde auf verschiede Funktionen und Merkmale des Telematik-Systems Wert gelegt, dem mit dem modularen Aufbau der Lösung Rechnung getragen werden konnte. Das Basismodul "Nachrichten & Ortung" richtet sich an Kleinunternehmen, welche eine einfache Form der Ortung und Kommunikation, verbunden mit führender LKW-Navigationstechnik von TomTom.

Separat zubuchbare Module zum Fernauslesen des digitalen Tachographen und der Fahrerkarte oder bestimmter Mautsysteme erleichtern den Fahrern wie Fuhrparkverantwortlichen den Alltag. Auch das Auftragsmodul kennt verschiedene Ausbaustufen und lässt sich vom einfachen Auftrag hin zu einer Lösung mit elektronischem Abliefernachweis (POD) gegen Unterschrift und Scanning auf Packstückebene ausbauen. Wird hier mit Fremdlieferscheinen gearbeitet, lassen sich diese über das Fotomodul mit einbinden.

TRANSPO-Drive® 2015 ist als Einsteiger-Lösung in die Telematik-Welt für kleine und mittlere Unternehmen konzipiert. Sie erlaubt eine individuelle Zusammenstellung von standard App-Modulen zur Lösung der täglichen Aufgaben in der Transportlogistik, was zur Entlastung des Fahrers führt. Der klassische Transporteur in der Zustellung oder der Produzent im Werkverkehr wird bereits mit dem einfachen Auftragsmodul eine Aufwand- und Kostenersparnis spüren. Der Kleingewerbetreibende oder Handwerker wird zudem die Möglichkeit schätzen, vor Ort und vor allem auch außerhalb seines Fahrzeuges auf vorher angelegte Stammdaten für Artikel oder Serviceleistungen zugreifen zu können.

Als Kommunikationsplattform dient die neue Webversion der TIS#FleetViewer Flottenmanagement-Zentrale. "Neben den bereits bekannten Funktionen wurde die Cloudlösung um ein Auftragsmodul ergänzt. Wurden bisher die Aufträge in einem vorgelagerten ERP- oder Dispo-System angelegt und seitens TIS#FleetViewer verfolgt, können einfache Aufträge nun auch direkt in der Kommunikationszentrale generiert werden," erläutert Nufatrons geschäftsführender Mitinhaber Felix Krömler. Auch dient das System der Einbindung von Subunternehmern und Fremdfrachtern in die eigenen Prozesse. Für weiterführende Workflows, die über die regulären logistischen Aufgaben hinausgehen, kann parallel eine von Nufatrons Apps auf derselben Hardwareplattform betrieben werden, was wiederum von grösseren oder in Netzwerken eingebundenen Kunden geschätzt wird. (Quelle: Nufatron AG)

23. Dez 2016

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 400 Wörter, 3445 Zeichen. Artikel reklamieren

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken. Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“. Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter. Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus. MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV. Mediengruppe Telematik-Markt.de Peter Klischewsky Hamburger Str. 17 22926 Ahrensburg / Hamburg redaktion@telematik-markt.de Telematik.TV http://www.telematik.tv Tel.: +49 4102 20545-42 Fax: +49 4102 20545-43 ttv@telematik-markt.de


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de


14.10.2020: Germering, 14.10.2020. Die Advantech Service-IoT GmbH, ein Anbieter von industriellen Computerlösungen, gibt ihre Kooperation mit Quanergy Inc., einem Anbieter von LiDAR-Sensoren und Punktwolken-Software, bekannt. Die Quanergy-Sensoren und -Software sind eine Ergänzung zu Advantechs Edge-Servern, die es Kunden und Partnern ermöglichen, wertschöpfende IoT-Lösungen, sowohl in der intelligenten Logistik als auch bei Smart City-Diensten aufzubauen.   Bild: Advantech Service-IoT GmbH       Advantechs breite Palette an Edge-Servern, die von kostengünstigen Kleinformat... | Weiterlesen

13.10.2020: Hamburg, 13.10.2020 (msc/ red). Es ist kein Geheimnis: Bei der Digitalisierung ist Deutschland, anders als in vielen anderen Bereichen, international eher im Mittelfeld zu finden. Aber: Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen könnten der Entwicklung einen Schub verpassen, das ist die Hoffnung vieler. Sicher ist: Durch die Krise sind manche Probleme, aber auch deren Lösungen, wie unter einem Brennglas deutlich geworden. Was kann man tun, und was wird bereits getan? Wo stehen Deutschlands Unternehmen wirklich? Das sind die zentralen Fragen, um die sich die Jubiläumsausgabe des Telemati... | Weiterlesen

07.10.2020: Ahrensburg/ München, 07.10.2020 (msc/ red). Es klingt nach Science Fiction, es klingt nach glitzernder, verrückter Erfinderwelt. Und ja, ein Visionär aus Südafrika ist daran nicht ganz unschuldig. Aber was hat es eigentlich wirklich mit dem Hyperloop auf sich? Inwieweit ist man auch in Deutschland an dieser verrückten Idee beteiligt?      Das Team hinter dem Hyperloop-Projekt ist mittlerweile beträchtlich gewachsen. Bild: tumhyperloop.de     Es gibt gar nicht so viele Institutionen, die sich einen Wettkampf um die Realisierung dieser komplexen Technologie namens ... | Weiterlesen