Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Wertvolle Erweiterungen für das Telematik-System IFALOG

Von Mediengruppe Telematik-Markt.de

Das Ingenieurbüro Stephan in geprüftes Mitglied der "TOPLIST der Telematik"

Bempflingen, 03.01.2017 (msc).

Gleich drei Neuerungen für das bestehende Telematik-System IFALOG hat Norbert Stephan vom Ingenieurbüro Stephan aus Baden-Württemberg im Jahr 2016 entwickelt.

Bereits seit einigen Monaten auf dem Markt ist die Baustellen-Datenanalyse. Wo und wann war welches Fahrzeug unterwegs, wie lange befand es sich auf der Baustelle - diese Fragen werden zuverlässig beantwortet.

Stephans Kunden, in erster Linie Handwerksbetriebe, erhalten durch das System aber auch Unterstützung bei der Erstellung von Rechnungen, etwa durch die automatische Angabe der Stunden, die sich ein Fahrzeug auf einer Baustelle befunden hat. "Die Analyse wird gut angenommen", freut sich Stephan. Die Idee dazu stammte von ihm, aber auch ein Kundenwunsch wurde integriert: Auf dessen Anregung hat der Ingenieur auch eine grafische Auswertung von Standzeiten - als Balkengrafik - mit aufgenommen. "Das System ist modular aufgebaut", dadurch seien Erweiterungen problemlos möglich und Kundenwünsche leicht realisierbar. "Ich sage zu jedem Kunden, sag', was du haben willst, und wenn ich der Meinung bin, es geht, dann mache ich das. Ich bin da flexibel."

Auch eine Projektverwaltung will Stephan bald anbieten. Projekte sollen in IFALOG geladen werden können, sodass eine projektbezogene Abrechnung möglich wird.

Die Entwicklung des neuen Angebots, das von Kundenseite angeregt worden war, wird gerade abgeschlossen. Im kommenden Jahr soll dann noch eine Koppelung an digitale Tachographen auf den Markt kommen. Daten können dann per Remote-Übertragung übermittelt werden. Ein Pilotkunde testet das System, dafür biete sich die Winterpause an, erläutert Stephan. So müsse noch getestet werden, ob die vorhandenen Geräte überhaupt downloadfähig sind. Auch weiterhin sollen zu dem bestehenden IFALOG, einem Datenerfassungs- und Auswertesystem für Fahrzeug-Bordrechnersysteme, sukzessive weitere Funktionen hinzukommen, sagt Stephan. Es sei ein wachsendes System.

23. Dez 2016

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 2054-540 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 302 Wörter, 2398 Zeichen. Artikel reklamieren

Telematik-Markt.de – die führende Mediengruppe der Telematik-Branche Die Mediengruppe Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt‐ und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik‐Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken. Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing‐Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik‐Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“. Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die unabhängig geprüften Telematik-Anbieter. Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human-Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus. MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV. Mediengruppe Telematik-Markt.de Peter Klischewsky Hamburger Str. 17 22926 Ahrensburg / Hamburg redaktion@telematik-markt.de Telematik.TV http://www.telematik.tv Tel.: +49 4102 20545-42 Fax: +49 4102 20545-43 ttv@telematik-markt.de


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Mediengruppe Telematik-Markt.de


14.10.2020: Germering, 14.10.2020. Die Advantech Service-IoT GmbH, ein Anbieter von industriellen Computerlösungen, gibt ihre Kooperation mit Quanergy Inc., einem Anbieter von LiDAR-Sensoren und Punktwolken-Software, bekannt. Die Quanergy-Sensoren und -Software sind eine Ergänzung zu Advantechs Edge-Servern, die es Kunden und Partnern ermöglichen, wertschöpfende IoT-Lösungen, sowohl in der intelligenten Logistik als auch bei Smart City-Diensten aufzubauen.   Bild: Advantech Service-IoT GmbH       Advantechs breite Palette an Edge-Servern, die von kostengünstigen Kleinformat... | Weiterlesen

13.10.2020: Hamburg, 13.10.2020 (msc/ red). Es ist kein Geheimnis: Bei der Digitalisierung ist Deutschland, anders als in vielen anderen Bereichen, international eher im Mittelfeld zu finden. Aber: Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen könnten der Entwicklung einen Schub verpassen, das ist die Hoffnung vieler. Sicher ist: Durch die Krise sind manche Probleme, aber auch deren Lösungen, wie unter einem Brennglas deutlich geworden. Was kann man tun, und was wird bereits getan? Wo stehen Deutschlands Unternehmen wirklich? Das sind die zentralen Fragen, um die sich die Jubiläumsausgabe des Telemati... | Weiterlesen

07.10.2020: Ahrensburg/ München, 07.10.2020 (msc/ red). Es klingt nach Science Fiction, es klingt nach glitzernder, verrückter Erfinderwelt. Und ja, ein Visionär aus Südafrika ist daran nicht ganz unschuldig. Aber was hat es eigentlich wirklich mit dem Hyperloop auf sich? Inwieweit ist man auch in Deutschland an dieser verrückten Idee beteiligt?      Das Team hinter dem Hyperloop-Projekt ist mittlerweile beträchtlich gewachsen. Bild: tumhyperloop.de     Es gibt gar nicht so viele Institutionen, die sich einen Wettkampf um die Realisierung dieser komplexen Technologie namens ... | Weiterlesen