info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Das Industrie 4.0 Arbeitsbuch - Sachbuch über den Wandel in der Arbeitswelt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Nicki Borell setzt sich in "Das Industrie 4.0 Arbeitsbuch" mit der Frage auseinander, ob Digitalisierung, Industrie 4.0 und Disruption unterschiedliche Dinge sind.

"Dafür gibt es zurzeit keinen Markt" - was für ein seltsames Argument! Klar, dass der Markt für ein innovatives, disruptives Produkt oder eine solche Geschäftsidee in der Zukunft liegt. Das bereits Existierende zum Maßstab des Kommenden zu machen, ist viel zu kurz gedacht.

"He knew what consumers wanted bevor they did" titelte die "Washington Post" über Steve Jobs. Da dieser leider nicht mehr lebt, müssen sich Unternehmen nun selbst um Innovationen bemühen. Beginnt man als Unternehmen, sich auf das Thema Industrie 4.0 und disruptive Prozesse einzulassen, stellt man oft fest, dass die Konkurrenz schon viel weiter ist - oder man lässt nach den ersten Erfolgen viel zu früh die Sektkorken knallen. Unternehmen, die es richtig machen wollen, müssen schlicht und einfach die Grundlagen lernen und sich nicht von ihren Vorurteilen gegenüber disruptiven Prozessen lenken lassen. Unternehmen wie Apple wären nie erfolgreich geworden, wenn ihre Leiter nicht flexibel und kreativ gedacht hätten. Jedes Unternehmen sollte sich täglich die Frage stellen, wie in ihrem Geschäft etwas Sinnvolles geschaffen werden kann - und die Wege zu diesem Ziel sind einfacher als man denkt.



Ziel und Inhalt des Buches "Das Industrie 4.0 Arbeitsbuch" von Nicki Borell ist es nicht, der nächste revolutionäre Praxisratgeber zu sein, mit dem das Thema Industrie 4.0 und innovative Prozesse diesmal dann wirklich klappen. Das Buch fasst bewährte Methoden und Ansätze zusammen, die sich im Laufe der Zeit als praxistauglich bewiesen haben, um Veränderungen, Prozessmusterwechsel und die Herausforderungen rund um das, was wir "Industrie 4.0" nennen, im unternehmerischen Sinne zu meistern.



"Das Industrie 4.0 Arbeitsbuch" von Nicki Borell ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-7863-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: 040.41 42 778.00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 352 Wörter, 2729 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: tredition GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 07.12.2017

Top Gefühle - Top Ernährung - Ratgeber zur individuellen, besseren Gesundheit

Viele Bücher drehen sich rund um Diäten, die richtige Ernährung und Programme, die einem Menschen beim Erreichen von optimaler Gesundheit helfen sollen. Leider erkennen diese Ratgeber oft nicht, dass jeder Mensch anders ist und nicht jedes Program...
tredition GmbH | 07.12.2017

Der Landesvater - neuer Thriller erzählt von Macht, Intrigen, Skandalen und Mord

Die kühlen Nordlichter befinden sich in einer chaotischen Zeit, in welcher der Wahnsinn zwischen Drogenexzessen und Machtgier tobt. Es geht jedoch schon eine Weile nicht mehr nur um Geld oder die Frauen. Der Wähler selbst ist lange in Vergessenheit...
tredition GmbH | 07.12.2017

AdWords für Startups - Marktführer werden und bleiben mit Google-Marketing

Google AdWords ist ein wunderbares Online-Tool für Unternehmen - vom kleinen Startup über den lokalen Shop bis hin zu bereits erfolgreichen Unternehmen. Die Konkurrenz ist immens und man kann schnell Fehler machen, die dazu führen, dass das eigene...