info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Konsort GmbH |

Service-KVG für Emissionshäuser

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neue Wege bringen neue Chancen


Neue Wege bringen neue ChancenDie regulierte KVG ist das zentrale Objekt in einer regulierten Fondswelt. Wer gemäß KAGB Fonds auflegen möchte, benötigt eine KVG. Wer als Emissionshaus nicht selbst KVG-Status erlangen möchte, braucht deshalb einen Partner, eine Service-KVG. ...

Die regulierte KVG ist das zentrale Objekt in einer regulierten Fondswelt. Wer gemäß KAGB Fonds auflegen möchte, benötigt eine KVG. Wer als Emissionshaus nicht selbst KVG-Status erlangen möchte, braucht deshalb einen Partner, eine Service-KVG.

Denn die Service-KVG übernimmt die wesentlichen Aufgaben wie die Administration und das Risikomanagement. Dafür müssen weder die Infrastruktur noch die Kompetenzen im Emisionshaus neu aufgebaut werden. Von der Kommunikation mit der BaFin und der Verwahrstelle über die Vertragsbearbeitung, Fondsbuchhaltung und Abwicklung von Bestandsprovisionszahlungen bis hin zum Reporting. Das Emissionshaus muss sich weder mit aufsichtsrechtlichen Themen noch mit Compliance-Aufgaben wie Post-Trade-Check oder Reporting-Themen wie die Erstellung von Jahresberichten befassen.

Stattdessen kann es sich auf die eigenen Kompetenzen des Portfoliomanagements und des Vertriebs fokussieren. Und das mit guten Gewissen, denn die Aufgaben und Pflichten von KVGs und Verwahrstellen sind streng reglementiert.

Ralph Petersdorff von der HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH zeigt aber noch weitere Vorteile auf. Denn der Vertrieb kann den Track Record der KVG sogar als Argument verkaufen. Ebenso das "sechs Augenprinzip" und die vorhandene Sicherheit. Denn für den Anleger handelt es sich um ein reguliertes und beaufsichtigtes Vehikel. Er kann sicher sein, dass die Mittel durch die Kontrolle auch richtig verwendet werden. Wie dieses Konstrukt im Detail aussieht und wie das Private Labeling eines Fonds umgesetzt werden kann, berichtete der Leiter Fondsmanagement Immobilien auf dem 14. INVESTMENT FORUM in München.

Sein Foliensatz steht hier zum Download bereit.

Zum INVESTMENT FORUM am 10. November in München hatte Konsort gemeinsam mit den Partnern Stefan Nützel - NeXeLcon und Nicolai Schödl Business Consulting in die Räumlichkeiten des Künstlerhauses eingeladen. Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung durch die Societe Generale Securities Services GmbH. Kontakt
Konsort GmbH
Alexander Reschke
Bamberger Straße 10
64546 Mörfelden-Walldorf
+49 6105 946394
presse@konsort.de
http://www.konsort.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alexander Reschke (Tel.: +49 6105 946394), verantwortlich.


Keywords: Konsort,Investment Forum,Petersdorff,Hansainvest,Service-KVG,KVG,Emissionshaus

Pressemitteilungstext: 313 Wörter, 2517 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Konsort GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Konsort GmbH lesen:

Konsort GmbH | 07.12.2017

Veränderte Geschäftsprozesse durch Blockchain

Das Thema Blockchain ist seit einiger Zeit in der Finanzwelt präsent und es besteht Einigkeit darin, dass es viele Möglichkeiten für den Finanz- und Versicherungssektor birgt. Die dezentrale Struktur der Datenhaltung mit ihrer asymmetrischen Versc...
Konsort GmbH | 07.12.2017

High-Yield ETFs

Das Fondsvolumen der großen High-Yield-ETFs ist in den vergangen zehn Jahren rapide gewachsen. Denn die Anleger suchen zwar nach Anlagen mit festverzinslichem Charakter, aber im Niedrigzinsumfeld besteht in der Regel ein Problem mit der Rendite, wel...
Konsort GmbH | 30.11.2017

MiFID II in der Vermögensverwaltung

2018 hält MiFID II endgültig Einzug in den Markt und alle haben sich im Vorfeld darauf vorbereitet. Doch trotz aller Regelungen gibt es Themen, die individuell auslegungsfähig scheinen. Am Beispiel von Vermögensverwaltern lässt sich mit MiFID II...