info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Maplesoft |

Neue Version von Maple T.A. bietet Verbesserungen bei Konnektivität und Workflow sowie weitere Features

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Verbesserungen, die die Kunden gewünscht haben


Maplesoft™, ein führendes Unternehmen bei Softwareprodukten für Forschung und Lehre im technischen Bereich, hat heute ein Update von Maple T.A.™, dem beliebten Prüfungs- und Benotungswerkzeug, vorgestellt. Maple T.A. ist ein leistungsfähiges System zur...

Waterloo, Kanada, 11.01.2017 - Maplesoft™, ein führendes Unternehmen bei Softwareprodukten für Forschung und Lehre im technischen Bereich, hat heute ein Update von Maple T.A.™, dem beliebten Prüfungs- und Benotungswerkzeug, vorgestellt. Maple T.A. ist ein leistungsfähiges System zur Online-Prüfung und Benotung, das speziell für Fächer mit mathematischem Bezug entwickelt worden ist. Dadurch ist es ideal für Studiengänge wie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik/Ingenieurwissenschaften (MINT). Diese neue Version enthält eine Vielzahl von Eigenschaften und Verbesserungen, die von den Kunden gewünscht worden waren.

Hinzu kommen weiterentwickelte Funktionen für Fragen und Aufgaben. Die Dozenten können nun Videos direkt in beliebige Maple T.A. Fragentypen, einschließlich mathematischer Fragen mit frei formulierbaren Antworten, Fragen, die mit einem Aufsatz beantwortet werden müssen, Multiple-Choice-Fragen und adaptiver Fragen, einbinden. Die Dozenten können von den Studierenden auch verlangen, elektronische Dokumente als Ergänzungen oder Anlagen zu Aufgaben hochzuladen, z.B. digitale Bilder von Aufgaben auf Papier oder während eines Tests angefertigter Rohentwürfe. Zu den weiteren Verbesserungen bei Fragen und Aufgaben gehören der Passwortschutz von Aufgaben, um eine höhere Sicherheit beim High-Stakes-Testing zu erreichen, ohne die Logistik zu verkomplizieren, und gezielteres Feedback bei mehrteiligen Fragen.

Maple T.A. 2016.1 enthält außerdem zahlreiche weitere Neuerungen in verschiedenen Bereichen des Produkts, um die Effizienz, die Konnektivität und den Workflow für Dozenten und Studierende zu verbessern. So schließt z.B. die Konnektivität zu Kursmanagementsystemen über den LTI-Standard (Learning Tools Interoperability®) nun den automatischen Notenabgleich bei manuell aktualisierten Noten ein. Die aktualisierten Ergebnisse werden automatisch in den Notenspiegel des Kursmanagementsystems, z.B. Blackboard®, Canvas, Moodle™ oder Brightspace™, übertragen, ohne dass der Dozent diesen Vorgang anstoßen muss. Für nicht englischsprachige Nutzer gibt es nun erstmals ein Maple T.A. Sprachpaket für Italienisch, und die Pakete für vereinfachtes Chinesisch, traditionelles Chinesisch, Französisch, Deutsch, Japanisch, brasilianisches Portugiesisch und Spanisch sind überarbeitet worden.

„Das Feedback für die Ausbilder im MINT-Bereich war von Anfang an die treibende Kraft hinter Maple T.A., und diese Version ist die direkte Antwort auf die Wünsche und Vorschläge unserer Kunden“, erklärte hierzu Paul DeMarco, Entwicklungsdirektor für Maple und Maple T.A. „Die neue Ausgabe profitieren alle Dozenten und Studierenden direkt von den Verbesserungen, die andere Anwender vorgeschlagen haben.“

Maplesoft veröffentlicht auch eine neue Version des Maple T.A. MAA Placement Test Suite (PTS), die die gleichen Erweiterungen wie die Maple T.A. Freisetzung. Die PTS macht die bekannten Einstufungstests der Mathematical Association of America in der Online-Prüfungsumgebung von Maple T.A. verfügbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 387 Wörter, 3344 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema