Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Netzlink startet strategische Partnerschaft mit Business Intelligence-Softwarehersteller Yellowfin

Von Netzlink Informationstechnik GmbH

Braunschweiger Systemhaus vertreibt ab sofort webbasierte Business Intelligence- und Analytics-Produkte für einfache Datenauswertung in Unternehmen

Die Netzlink Informationstechnik GmbH hat im Dezember 2016 mit Yellowfin einen weiteren Geschäftspartner gewonnen. Der internationale Hersteller von Software aus dem Bereich Business Intelligence (BI) und Analytics bietet mit dem gleichnamigen Produkt...

Braunschweig, 12.01.2017 - Die Netzlink Informationstechnik GmbH hat im Dezember 2016 mit Yellowfin einen weiteren Geschäftspartner gewonnen. Der internationale Hersteller von Software aus dem Bereich Business Intelligence (BI) und Analytics bietet mit dem gleichnamigen Produkt seit 2003 eine nutzerfreundliche und kostengünstige Möglichkeit der Sammlung, Auswertung und Darstellung von Daten. Inzwischen nutzen mehr als zwei Millionen Endbenutzer die vollständig webbasierte Software des australischen Unternehmens. Ab sofort haben Kunden von Netzlink die Möglichkeit, die Anwendung über den IT-Dienstleister als einer der wenigen Yellowfin-Partner Deutschlands zu beziehen.

Vor dem Hintergrund steigender Komplexität und Anforderungen an Effizienz und Effektivität sowie einer Vielfalt an Informationen, ist die Auswertung relevanter Daten ausschlaggebend für Entscheidungen in Unternehmen. Daten geben als zuverlässige Informationsgrundlage Einblicke in vormals unsichtbare Zusammenhänge und machen Entwicklungen vorhersehbar. Mittlerweile gibt es keinen Bereich in Unternehmen, der nicht von der Datenauswertung profitieren würde. Damit ist auch Yellowfin für jeden Funktionsträger in Organisationen geeignet. „Wir sind überzeugt, mit Yellowfin ein sehr nutzerfreundliches Tool anbieten zu können, das in der Handhabung, Analyse und Darstellung von Daten wirklich einfach ist“, hebt Georg Heydn, Projektleiter für BI bei Netzlink, hervor.

Vorteile gegenüber anderen BI-Lösungen sind die geringen Kosten, eine einfache Handhabung im Browser und so auch auf mobilen Endgeräten, sowie die interaktiven und individuell anpassbaren Dashboards. „Mit den verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten fühlt sich Yellowfin schnell wie eine eigene Anwendung an“, betont Heydn. So können diverse Features und Anwendungen wie Google Analytics und die Social-Media-Kanäle LinkedIn, Twitter oder YouTube in die eigene Applikation des Nutzers intergiert werden. Gerade die vielfältigen Kollaborationsmöglichkeiten machen Yellowfin besonders: Alle Inhalte können kommentiert und anstehende Entscheidungen mit Umfragen versehen werden. „Mit Yellowfin haben wir nicht nur einen idealen Partner gewonnen, sondern auch ein Tool, das allen Anforderungen an modernes Wissensmanagement gerecht wird und Unternehmen bestmöglich bei strategischen Entscheidungen unterstützt“, freut sich Sven-Ove Wähling, Geschäftsführer von Netzlink.

Weitere Informationen unter www.netzlink.com/business-intelligence

12. Jan 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 260 Wörter, 2684 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Netzlink Informationstechnik GmbH


Digitalisierung erfordert einheitliches Schutzniveau

IT-Sicherheitsstrategien von A bis Z

10.12.2020
10.12.2020: Veraltete Systeme als Einfallstor für Schadsoftware „Eine Kette ist nur so sicher wie sein schwächstes Glied“ trifft auf die Netzwerksicherheit in besonderem Maße zu. Vor allem ältere, nicht mehr gepatchte Systeme stellen in vielen Unternehmen eine große Schwachstelle dar und dienen als Einfallstor für Schadsoftware. „Wir sehen häufig, dass noch vereinzelt nicht mehr sicherheits-upgedatete Betriebssysteme wie Windows XP oder veraltete Windows Server Versionen zum Einsatz kommen. Hacker haben hier ein ganzes Sammelsurium an Tools, womit sie bei diesen Systemen Schwachstellen ausnü... | Weiterlesen

24.04.2020: Der deutschlandweite Lockdown und weitgehende Stillstand unseres Wirtschaftsmotors während der Corona-Krise hat in vielen Unternehmen die Schwachstellen der bestehenden IT-Infrastruktur zutage gefördert. Überlastete Netzwerke, Sicherheitsmängel bei der mobilen Arbeit und verteilte Datensilos sind nur einige Herausforderungen, mit denen Unternehmen vielerorts zu kämpfen haben. In Krisenzeiten gilt es nicht nur die kritischen Prozesse und die Produktivität zu erhalten, sondern auch, das bestehende Sicherheitsniveau im Datenverkehr nicht zu verringern. Mit der wachsenden Zahl an Zugriffspun... | Weiterlesen

System Monitoring und Alerting: Netzlink launcht aktualisiertes HELPLINK-Modul AutoAlert

Die neu gestaltete Benutzeroberfläche sowie effiziente Tools sorgen für eine professionelle und hochverfügbare IT-Überwachung im Rahmen des IT-Service Konzepts HELPLINK

30.09.2014
30.09.2014: Braunschweig, 30.09.2014 - Die Netzlink Informationstechnik GmbH aus Braunschweig hat das Modul HELPLINK AutoAlert umfassend überarbeitet und neue Features zur professionellen und hochverfügbaren IT-Überwachung implementiert. HELPLINK AutoAlert ist ein durchgängiges Monitoring-System, das den Kunden frühzeitig und automatisch über Störungen der IT-Umgebung informiert und sich flexibel auf das jeweilige IT-System anpassen lässt. In der überarbeiteten Version wurde das vorkonfigurierte Rackappliance HELPLINK AutoAlert Appliance hinsichtlich des Energieverbrauchs optimiert. Mit Custom Vi... | Weiterlesen