info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DORNBACH GmbH |

Informationsabend über den EXIT aus Pensionszusagen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


DORNBACH zeigt Strategien für geschäftsführende Gesellschafter


Viele Unternehmen stehen heute vor dem Problem "Pensionszusagen", vor allem bei Verkauf oder Neuaufnahme weiterer Gesellschafter. Wie Unternehmer diesen Herausforderungen begegnen können und welche Auswege es gibt, stellen die Steuerberater und Wirtschaftsprüfer von DORNBACH mit Experten des Instituts für Mittelstandsförderung sowie dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) am 26. Januar 2017, ab 18:30 Uhr in den Geschäftsräumen der DORNBACH GmbH, Am Stadion 18 - 24, 51465 Bergisch Gladbach, vor.

Viele Unternehmen stehen heute vor dem Problem "Pensionszusagen". Diese wurden vor Jahren eingerichtet, um die Steuerlast zu reduzieren. Doch heute können daraus finanzielle Schwierigkeiten entstehen. Auf der einen Seite führt die derzeitige Finanzmarktsituation mit ständig sinkenden Zinssätzen zu einem steten Anstieg der Pensionsrückstellung. Auf der anderen Seite erschweren unmittelbare Pensionsverpflichtungen in einer Vielzahl von Fällen den Verkauf oder Neuaufnahme weiterer Gesellschafter. Wie Unternehmer diesen Herausforderungen begegnen können und welche Auswege es gibt, stellen die Steuerberater und Wirtschaftsprüfer von DORNBACH sowie Experten des Instituts für Mittelstandsförderung sowie dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) am 26. Januar 2017, ab 18:30 Uhr in den Geschäftsräumen der DORNBACH GmbH, Am Stadion 18 - 24, 51465 Bergisch Gladbach, vor.

Was tun gegen die große finanzielle Last von Pensionsverpflichtungen?

Steht ein EXIT aus der betrieblichen Pensionszusage bevor, sind in der Praxis immer wieder problematische Fälle anzutreffen. Einerseits führt eine unsachgemäße Gestaltung zu einer Unterversorgung des Pensionsbegünstigten, andererseits wird eine massive Steuerlast ausgelöst - für die Gesellschaft genauso wie für den Pensionsbegünstigten.

Dabei existieren heute Lösungen und EXIT-Möglichkeiten, die - richtig umgesetzt - die Versorgungssituation des Gesellschafters im Blick behalten sowie steuerliche Fallstricke zu umgehen helfen. Außerdem wird das Thema "Pensionszusage des Gesellschafter-Geschäftsführers" und deren Einrichtung und Ausgestaltung mit den Gästen diskutiert.

Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist bis zum 20. Januar 2017 (per Fax +49 (0) 2202 93617-99, E-Mail event@dornbach-koeln.de oder auf dem postalischen Wege an das DORNBACH Büro, Am Stadion 18-24, 51465 Bergisch Gladbach) möglich. Für organisatorische Fragen steht das DORNBACH Event-Team gerne jederzeit unter der Telefonnummer +49 (0) 2202 93617-0 zur Verfügung. Firmenkontakt
DORNBACH GmbH
Lydia Schmitz
Anton-Jordan-Straße 1
56026 Koblenz
0261 9431-438
lschmitz@dornbach.de
http://www.dornbach.de


Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Dr. Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
02204 / 9879930
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lydia Schmitz (Tel.: 0261 9431-438), verantwortlich.


Keywords: Exit, Pensionszusagen, Gesellschafter, Geschäftsführer, Steuerlast,

Pressemitteilungstext: 320 Wörter, 2732 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DORNBACH GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema