Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Verint Systems |

Mobile Work View von Verint: Schichtplan auf dem Smartphone

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neue App unterstützt BYOD und ermöglicht mobilen Zugriff auf Einsatzplanung, Urlaubsanträge und Schichttausch


Neue App unterstützt BYOD und ermöglicht mobilen Zugriff auf Einsatzplanung, Urlaubsanträge und SchichttauschKiel, 17. Januar 2017. Verint bringt eine neue App auf den Markt. ...

Kiel, 17. Januar 2017. Verint bringt eine neue App auf den Markt. Mobile Work View™ ermöglicht, Informationen zur Einsatzplanung neben dem Desktop-Computer auch über mobile Endgeräte abzurufen. So haben Mitarbeiter jederzeit und an jedem Ort Zugriff. Die App kann auf dem privaten Endgerät des Mitarbeiters genutzt werden, ohne die Sicherheit der Daten zu gefährden.

Die Bedienung der App gleicht der anderer Verint-Lösungen, so dass Anwender sich schnell an sie gewöhnen. Sie können damit von ihrem mobilen Endgerät aus:
-auf Schichtpläne zugreifen
-Urlaub oder Freizeit beantragen
-mögliche Zeiten für Urlaub oder Freischichten einsehen
-Schichten tauschen
-sich über Planänderungen, die Genehmigung von Urlaubsanträgen oder andere Änderungen informieren lassen

Dank erweiterter Sicherheitsfunktionalitäten für den Login in die mobile App lässt sich das mobile Gateway von Verint an die Datenschutzvorgaben des Unternehmens anpassen und hilft sicherzustellen, dass keine geschützten Informationen auf dem Endgerät gespeichert werden.

"Verint Mobile Work View ermöglicht Unternehmen, ihren Mitarbeitern mobiles Arbeiten zu ermöglichen, ohne die Sicherheit der Daten zu gefährden", kommentiert Marije Gould, Vice President of Marketing EMEA, Verint Systems. "Mit dieser neuen mobilen App erweitern wir unser Portfolio um eine Lösung, die dazu beiträgt, die Anforderungen der Mitarbeiter von heute zu erfüllen. Das beinhaltet die zunehmende Beliebtheit des BYOD-Modells weltweit. Mit der Mobile Work View App können Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt Verint Workforce Optimization-Lösungen bequem über ihr mobiles Endgerät nutzen. Darüber hinaus profitieren sie von den Vorteilen von entscheidungsrelevanten Informationen auf Abruf, die zu mehr Engagement und Kompetenz führen."

Die Original-Meldung finden Sie hier. Firmenkontakt
Verint Systems
Marije Gould
Ziegelteich 29
24103 Kiel
04321 269 85-0
marije.gould@verint.com
http://www.de.verint.com


Pressekontakt
RubyCom Business Coaching & Reputation Management
Katharina Scheid
Am Rehsprung 10
64832 Babenhausen
06073-6889186
k.scheid@rubycom.de
http://www.rubycom.de/presse

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marije Gould (Tel.: 04321 269 85-0), verantwortlich.


Keywords: BYOD, Schichtplanung, Einsatzplanung, Smartphone,

Pressemitteilungstext: 327 Wörter, 2993 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Verint Systems


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Verint Systems lesen:

Verint Systems | 21.02.2017

Studie von Verint zeigt Präferenzen von deutschen Verbrauchern im Bezug auf Kunden-Service und Kommunikationskanäle

-Drei von vier Verbrauchern wollen, dass der persönliche Kontakt zum Mitarbeiter Teil des Kunden-Service bleibt. -Das direkte Gespräch in der Filiale ist der beliebteste Kontaktkanal in Deutschland (26 Prozent), gefolgt vom Telefonanruf (24 Prozent...
Verint Systems | 10.01.2017

Internationale Studie von Verint: Digitale Kunden sind weniger loyal

-57 Prozent aller Verbraucher waren Anbietern aller Branchen seit mehr als drei Jahren treu -Verbraucher in Indien, Mexiko, Brasilien und Großbritannien wechseln schneller, während deutsche, französische und japanische Kunden loyaler sind -Banken...
Verint Systems | 26.10.2016

Kunden-Service und Kommunikationskanäle: Internationale Studie von Verint zeigt Präferenzen

-Vier von fünf Verbrauchern wollen, dass der persönliche Kontakt zum Mitarbeiter Teil des Kunden-Service bleibt. -Das Telefon ist nach wie vor der beliebteste Kontaktkanal (24 Prozent), gefolgt vom Besuch in der Filiale (23 Prozent). -83 Prozent gl...