Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Enorme Wertsteigerungen bei älteren LEGO Friends Produkten

Von HTW SAAR / Prof. Dr. Stefan Georg

Wertsteigerungen bei LEGO Bausteinen kennt man vor allem von den großen Sets aus der Reihe LEGO Creator. Jetzt steigen die Preise auch bei LEGO Friends Bausets.

Seit LEGO die Reihe LEGO Friends aufgelegt hat, ist auch das Interesse der Mädchen an den Bausteinen des dänischen Produzenten stark gestiegen. Inzwischen bringt LEGO zweimal jährlich jeweils bis zu 15 neue Bausets in den Handel. Damit dort die Regale nicht überquillen, werden ältere Bausets aus dem Sortiment genommen.
Zunächst sind die älteren Bausteine nicht mehr im LEGO Store verfügbar, dann verschwinden sie auch aus dem Regalen der stationären Händler. Nur im Online-Handel gibt es die Sets der frühen Jahre noch zu kaufen. Der lässt sich die Raritäten aber gut bezahlen. So meldet die Website LEGO-Friends-Fan.de teilweise deutliche Preissteigerungen der ersten LEGO Friends Bausets. Sammler zahlen teilweise 200 Euro und mehr für Bausteine, die früher nicht einmal 70 Euro gekostet haben. Solche Entwicklungen kennt man sonst vor allem für die älteren Modelle der LEGO Creator Expert Reihe.
Der Grund für die rasante Preisentwicklung liegt in der Seltenheit älterer Sets begründet. Zwar war LEGO Friends von Beginn an ein großer Verkaufserfolg, die wenigsten haben sich aber Sets unberührt zu Hause auf den Speicher gelegt. Deshalb sind die alten Sets jetzt sehr selten, wenn sie noch originalverpackt sein sollen. Aber auch gebrauchte LEGO Friends Sets lassen sich noch gut verkaufen, wenn sie sehr gut erhalten sind und keine Teile oder Bausteine fehlen. So kann man für die ersten gebrauchten Sets zumindest einen Erlös erwarten, der dem ursprünglichen Kaufpreis entspricht.

17. Jan 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Stefan Georg (Tel.: 0681/5867-503), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 232 Wörter, 1637 Zeichen. Artikel reklamieren

Über HTW SAAR / Prof. Dr. Stefan Georg


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von HTW SAAR / Prof. Dr. Stefan Georg


24.10.2017: Bereits 2013 war das Würfelspiel Quixx zum Spiel des Jahres nominiert, konnte den Titel aber nicht für sich gewinnen. Doch wie so oft werden die einstigen Verlierer auf Dauer zu Gewinnern. So auch in diesem Fall. Gerade in den letzten 2 Jahren hat das Würfelspiel immer mehr Fans für sich gewinnen können. Zu Beginn des Spiels gibt es 6 Würfel, darunter zwei weiße und vier farbige. Außerdem erhält jeder Spieler ein Blatt mit vier Zahlenreihen: Die gelbe und die rote Zahlenreihe beginnen bei 2 und enden bei 12; für die grüne und die blaue Zahlenreihe gilt genau die umgekehrte Reihenfol... | Weiterlesen

24.10.2017: Ein Energieausweis ist ein kurzes Dokument, das Ihnen beschreibt, wie viel Heizenergie ein Haus oder eine Wohnung benötigt. Diese Informationen helfen Ihnen als Eigentümer oder Mieter einer Immobilie, die Energieeffizienz der Wohnung oder des Hauses zu beurteilen. Entsprechend der Höhe des Energiebedarfs erfolgt dann - ähnlich wie bei Elektrogeräten - eine Einstufung auf einer Skala von grün bis rot. Allerdings gibt es zwei Arten von Energieausweisen: den Verbrauchsausweis und den Bedarfsausweis. Beide Ausweise besitzen eine Gültigkeit von 10 Jahren - und das ist eine lange Zeit. In ein... | Weiterlesen

24.10.2017: Die Photovoltaik ist aus den erneuerbaren Energien nicht wegzudenken. Gerade die Besitzer von Privathäusern haben in den letzten 10 Jahren enorm investiert und viele Hausdächer mit Anlagen zur Stromerzeugung aus Sonnenenergie ausgerüstet. Dennoch scheint dieser Markt noch lange nicht vollständig ausgeschöpft. Allerdings macht die gesunkene und weiter sinkende Einspeisevergütung für Solarstrom den Anbietern von Photovoltaikanlagen zu schaffen. Dagegen stellen netzunabhängige Solaranlagen einen zunehmend attraktiven Markt dar. Sie bieten sich überall dort an, wo man elektrische Energie ... | Weiterlesen