info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sierra Metals Inc |

Sierra Metals berichtet Produktionsergebnisse für das Jahr 2016 und gibt Produktions- und Kostenprognose für 2017 bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Sierra Metals berichtet Produktionsergebnisse für das Jahr 2016 und gibt Produktions- und Kostenprognose für 2017 bekannt

Toronto, Ontario - 18. Januar 2017 - Sierra Metals Inc. (TSX: SMT) (BVL: SMT) (Sierra Metals oder das Unternehmen - http://www.commodity-tv.net/c/mid,2697,Company_Presentation/?v=297012 ) gibt die Produktionsergebnisse des vierten Quartals 2016 und des Gesamtjahres 2016 bekannt sowie eine Produktions- und Kostenprognose für 2017. Die veröffentlichten Produktionsergebnisse repräsentieren die zweithöchste Metallproduktion eines Jahres- und Quartals in der Geschichte des Unternehmens. Das Unternehmen berichtet ebenfalls eine Rekorddurchsatzmenge für das Jahr 2016. Im vierten Quartal verbuchte das Unternehmen für seine Minen Yauricocha und Bolivar den zweithöchsten Quartalsdurchsatz und die zweithöchste Metallproduktion in einem Quartal in der Geschichte der Mine Yauricocha.

Die Ergebnisse stammen aus den drei Untertageminen der Sierra Metals in Lateinamerika: die Polymetall-Mine Yauricocha in Peru, die Kupfermine Bolivar und die Silbermine Cusi in Mexiko.

Die wichtigsten Produktionsergebnisse des Unternehmens in 2016

- Silber-Äquivalentproduktion von 11,4 Mio. Unzen; eine Steigerung um 4% gegenüber 2015; zweithöchste in Unternehmensgeschichte.

- Kupfer-Äquivalentproduktion von 79,5 Mio. Pfund; eine Steigerung um 4% gegenüber 2015; zweithöchste in Unternehmensgeschichte.

- Aufbereitung von insgesamt 2 Mio. Tonnen Erz; eine Steigerung um 9% gegenüber 2015; und die zweithöchste Durchsatzmenge in der Unternehmensgeschichte.

- Abschluss der Umstrukturierung und Implementation des Betriebsverbesserungsprogramms auf Yauricocha.

- Prognosen für 2016 erreicht.

Die wichtigsten Produktionsergebnisse des vierten Quartals 2016

- Silber-Äquivalentproduktion von 3,2 Mio. Unzen; eine Steigerung von 31% gegenüber Q4 2015.

- Kupfer-Äquivalentproduktion von 21,2 Mio. Pfund; eine Steigerung von 31% gegenüber Q4 2015.

- Aufbereitung von insgesamt 517.705 Tonnen Erz; eine Steigerung von 13% gegenüber der Produktion im Q4 2015.

- Zweithöchste Quartalsdurchsatzmenge in den Minen Yauricocha und Bolivar.

- Inbetriebnahme der neuen Förderanlage Mascota auf Yauricocha.

2016 stieg die Metallproduktion im Vergleich mit 2015 um 4% und war damit die zweithöchste jährliche Metallproduktion in der Geschichte des Unternehmens. Im Q4 2016 erhöhte sich die Metallproduktion im Vergleich mit dem Q4 2015 um 31% und führte damit zur zweithöchsten vierteljährlichen Metallproduktion in der Geschichte des Unternehmens. Der Anstieg der Metallproduktion im Vergleich mit Q4 2015 beruhte auf der größeren Durchsatzmenge, höheren Gehalten im Fördererz und einer höheren Ausbringungsrate in der Mine Yauricocha, Peru. Dies wurde zum Teil aufgewogen durch eine Abnahme der Gehalte im Fördererz und der Ausbringungsraten in der Mine Bolivar sowie einer Abnahme der Durchsatzmenge, der Gehalte im Fördererz und der Ausbringungsraten in der Mine Cusi.

Mark Brennan, President und CEO von Sierra Metals, äußerte sich dazu: Das Unternehmen beendete 2016 mit einer soliden Produktionsleistung trotz einer geplanten Stilllegung im November für die Installation einer Förderanlage mit größerer Kapazität in der Mine Yauricocha, die in Zukunft die Förderleistung beachtlich erhöhen wird. Ferner sieht Siera weiterhin eine beachtliche Auswirkung der Betriebsverbesserungsprogramme, die in der Mine Yauricocha durchgeführt wurden, die weiterhin zu den soliden Betriebsergebnissen in diesem Quartal beitrug.

Er sagte weiter: In der Mine Bolivar, Mexiko, sah das Unternehmen eine signifikante Zunahme der Durchsatzmenge wurde aber durch niedrigere Erzgehalte eingeschränkt, was zu einem geringfügigen Rückgang der Kupfer-Äquivalentproduktion im Vergleich mit Q4 2015 führte. Das Unternehmen wird sich auf die weitere Steigerung des Produktionsvolumens bei gleichzeitiger Verbesserung des Wertes pro abgebauter Tonne Erz in der Mine Bolivar im Jahr 2017 konzentrieren. Auf Cusi verursachte das schlechte Wetter und die beachtlichen Regenmengen eine Überflutung der Zufahrtsrampen, was die Abbaustollen unzugänglich machte und zu einer niedrigeren Produktion führte. Wir werden jedoch auf Cusi nach Verbesserungslösungen mit besserer Gehaltskontrolle und selektiven Abbaumethoden suchen.

Er sagte abschließend: Die Grundlagen für ein zukunftsträchtiges Jahr auf Sierra in 2017 wurden gelegt. Der langwierige Modernisierungsprozess und die Implementierung der besten Betriebspraktiken haben die Tür zu Möglichkeiten geöffnet, die die höchsten Niveaus des EBITDA übertreffen werden, die bisher vom Unternehmen erreicht wurden. Unsere laufenden Brownfield-Explorationsprogramme in allen unseren Minen sollten zu einer beachtlichen Verbesserung unseres Nettovermögenswertes im bevorstehenden Jahr führen.

Zusammengefasste Produktionsergebnisse
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/38644/18012017_DE_SMT_Q4 2016 Production Results.001.png


Mine Yauricocha, Peru

Im Jahr 2016 verarbeitete die Mine Yauricocha insgesamt 897.169 Tonnen, was einem Anstieg um 8% gegenüber 2015 entspricht. Im vierten Quartal 2016 verarbeitete die Mine Yauricocha insgesamt 236.650 Tonnen, was einem Anstieg um 22% gegenüber dem vierten Quartal 2015 entspricht. Die höhere Metallproduktion wurde angetrieben durch einen höheren Durchsatz, höhere Silber-, Kupfer- und Zinkgehalte im Fördererz sowie höhere Ausbringungsraten bei allen Metallen (außer Gold). Im Vergleich mit Q4 2015 war das eine Folge der höheren Gehalte in den im Q4 2016 zum Abbau stehenden Erzquellen, da die Zone Esperanza und die Zonen Cuerpos Chicos jetzt zur Metallproduktion beitragen.

Im Gesamtjahr 2016 war die Silberproduktion um 4%, die Bleiproduktion um 4% und die Goldproduktion um 5% niedriger. Dies wurde durch einen Anstieg der Kupferproduktion um 1% und eine Zunahme der Zinkproduktion um 35% gegenüber 2015 aufgewogen. Das Unternehmen sieht weiterhin positive Verbesserungen als Folge der Umstrukturierung auf Yauricocha und der Aufnahme der Zone Esperanza in den Produktionsplan in Q4 2016, wie der Anstieg der Silber-Äquivalentproduktion um 65% gegenüber dem Q4 2015 zeigt. Im Q4 2016 sah das Unternehmen im Vergleich mit Q4 2015 ebenfalls eine Zunahme der Produktion aller Metalle (außer Gold) mit Produktionssteigerungen bei Silber um 92%, Kupfer um 64%, Zink um 81% und Blei um 36%.

Folgend eine Zusammenfassung der Produktion in der Mine Yauricocha im Q4 2016:
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/38644/18012017_DE_SMT_Q4 2016 Production Results.002.png


Mine Bolivar, Mexiko

Im Jahr 2016 verarbeitete die Mine Bolivar 950.398 Tonnen, was ein weiterer Rekord für die jährliche Durchsatzmenge in der Mine ist und einem Anstieg um 14% gegenüber 2015 entspricht. Bolivar hatte mit 245.000 aufbereiteten Tonnen Erz ein starkes Q4 2016, was im Vergleich mit Q4 2015 einem Anstieg um 16% entspricht. Der höhere Durchsatz und die höheren Ausbringungsraten halfen, die niedrigeren Gehalte im Fördererz aufzuwiegen, was im Vergleich mit Q4 2015 im Q4 2016 nur zu einem Rückgang der Kupfer-Äquivalentproduktion um 1% führte.

Im Vergleich mit 2015 sank die Metallproduktion in der Mine Bolivar im Jahr 2016, die Kupferproduktion war um 3%, die Silberproduktion um 10% und die Goldproduktion um 7% niedriger. Im Q4 2016 lag die Kupferproduktion gegenüber Q4 2015 fast unverändert bei 4,4 Mio. Pfund, die Silberproduktion sank um 4% auf 98.000 Unzen und die Goldproduktion fiel um 4% auf 801 Unzen. Die Ursache für den Rückgang der Metallproduktion um 1% waren die niedrigeren Gehalte aller Metalle im Fördererz und die niedrigeren Ausbringungsraten für Kupfer trotz einer Steigerung der Durchsatzmenge um 16%.

2017 liegt der Fokus des Unternehmens in Bolivar auf der Verbesserung des Produktionsvolumens mit höherem Durchsatz und höheren Ausbringungsraten durch Konzentration auf die Entwicklung und den Abbau bekannter vererzter Bereiche innerhalb der Bolivar-Konzessionen.

Folgend eine Zusammenfassung der Produktion in der Mine Bolivar im Q4 2016:
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/38644/18012017_DE_SMT_Q4 2016 Production Results.003.png



Mine Cusi, Mexiko

Die Jahresproduktion der Mine Cusi war 186.898 Tonnen, 7% niedriger als 2015. Im Q4 2016 wurden insgesamt 36.055 Tonnen Erz aufbereitet, eine Abnahme um 30% gegenüber Q4 2015. Niedrigere Gehalte im Fördererz und geringere Ausbringungsraten für alle Metalle in Verbindung mit der geringeren Durchsatzmenge führten im Vergleich mit Q4 2015 zu einer Abnahme der Metallproduktion um 32% im Q4 2016.

Gegenüber 2015 war die Silberproduktion von 740.000 Unzen im Jahr 2016 um 15% niedriger, die Goldproduktion lag mit 954 Unzen jedoch um 15% höher und die Bleiproduktion reduzierte sich mit 4,1 Mio. Tonnen um 50%. 2016 begann in der Mine Cusi auch die Zinkproduktion mit einer Jahresproduktion von 1,8 Mio. Pfund in diesem Jahr. Im Vergleich mit Q4 2015 verringerte sich die Silberproduktion um 34% auf 140.000 Unzen, die Goldproduktion fiel um 52% auf 158 Unzen und die Bleiproduktion sank um 37% auf 0.7 Mio. Pfund im Q4 2016. Die Mine produzierte ebenfalls 263.000 Pfund Zink, das vierte Quartal mit Zinkproduktion auf Cusi. Die niedrigere Durchsatzmenge war das Ergebnis des außergewöhnlich schlechten Wetters auf Cusi während der letzten sechs Monate, was zur Überflutung verschiedener Rampen in der Mine führte. Zusätzliche Pumparbeiten zur Entwässerung waren notwendig. Dies führte dazu, dass das Unternehmen im Quartal keinen Zugang zu vielen Abbaustollen hatte.

Folgend eine Zusammenfassung der Produktion in der Mine Cusi im Q4 2016:
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/38644/18012017_DE_SMT_Q4 2016 Production Results.004.png


Produktions- und Kostenprognose 2017

Das Unternehmen erwartet 2017 eine Silber-Äquivalentproduktion zwischen 11,5 und 13,5 Mio. Unzen. Die Kupfer-Äquivalentproduktion wird zwischen 98,6 und 115,1 Mio. Pfund liegen. Der vorhergesagte Bereich schließt eine Produktionssteigerung und höhere Ausbringungsraten auf Yauricocha und Bolivar sowie eine größere Durchsatzmenge auf Cusi ein.

Sierra Metals besitzt ein signifikantes unangezapftes Potenzial für eine weitere Volumenzunahme, Mühlendurchsatz und zur Anlieferung von zunehmend reichhaltigerem Erz an die Mühlen, was den Cashflow erhöhen wird und bei den aktuellen Metallpreisen sollte dies dazu führen, dass das Unternehmen im Jahr 2017 den früheren EBITA-Rekord übertreffen wird, erklärte Mark Brennan, President und CEO von Sierra Metals. Das Unternehmen erwartet ebenfalls, ein kontinuierliches Wachstum der Mineralressourcen und der Metallproduktion zu sehen und setzt im Jahr 2017 den disziplinierten und gut organisierten Plan zur Wertschöpfung und zum Wachstum in allen drei Minen fort. Anhaltende Investitionen in unsere Liegenschaften durch Brownfield-Exploration und wichtige Investitionsaufwendungen zur Verbesserung der Infrastruktur und der Gerätschaften werden die Grundlage für einen kontinuierlichen Anstieg des Cashflows, der Metallproduktion, der Erzgehalte und der Ressourcen für Sierra Metals im Jahr 2017 und darüber hinaus bilden.

Folgend eine Zusammenfassung der Produktionsprognose für 2017
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/38644/18012017_DE_SMT_Q4 2016 Production Results.005.png


Folgend eine Aufschlüsselung der Produktionsprognose, Cash Costs und der All-in sustaining Costs (ASIC) 2017 für jede Mine. Cash Costs und AISC-Prognose werden pro abbauwürdiger Unze Silberäquivalent und abbauwürdigem Pfund Kupfer-Äquivalent angegeben.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/38644/18012017_DE_SMT_Q4 2016 Production Results.006.png


Investitionsaufwendungen 2017

Für 2017 plant das Unternehmen Investitionsaufwendungen in Höhe von insgesamt 49,0 Mio. USD einschließlich 25,3 Mio. USD für nachhaltige Anforderungen, 23,7 Mio. USD für Erweiterung, Wachstumsprojekte und Explorationsausgaben. Diese Gesamtsumme repräsentiert einen signifikanten Anstieg gegenüber 2016. Dies wird es joch Sierra Metals erlauben, auf allen drei Projekten die Mineralressourcen beachtlich zu vergrößern und die Produktion zu steigern, was einen höheren Cashflow und niedrigere Cash Costs zur Folge haben wird. Dieses Programm wird durch den operativen Cashflow finanziert.

Das Budget 2017 schließt ein die Ausgabe von insgesamt 8,6 Mio. USD für die Liegenschaft, die Anlage und Gerätschaften, 7,1 Mio. USD für Entwicklungsarbeiten unter Tage, 4,3 Mio. USD für Exploration und 29 Mio. USD für Unternehmensprojekte einschließlich der Vertiefung des Schachts in der Mine Yauricocha und neuer Tailings-Lagerplätze in den Minen Bolivar und Cusi. Das Management wird die Metallpreise weiterhin beobachten und behält sich die Option vor, das Budget 2017 zu korrigieren, sollten sich die Metallpreise im Jahr 2017 dramatisch ändern.
Folgend eine Aufschlüsselung der Tonnage und des Erzgehalts, der Durchsatzmenge und geplanter Investitionen nach Mine.

2017 plant die Mine Yauricocha in Peru die Aufbereitung von 1,0 Mio. Tonnen Erz (2.850 Tonnen pro Tag, tpd). Der nachhaltige Capex wird bei ungefähr 9,8 Mio. USD und der Wachstums-Capex bei ungefähr 6,9 Mio. USD liegen.

Größere Investitionen im Jahr 2017 schließen ein:

- 5,5 Mio. USD für die Vertiefung des Yauricocha-Schachts.

- 1,4 Mio. USD für die Fertigstellung des Yauricocha-Stollens.

- 5,0 Mio. USD für Brownfield-Exploration und bestehende Abgenzungsbohrungen sowie Entwicklungsarbeiten.

2017 plant die Mine Bolivar in Mexiko die Aufbereitung von 1,1 Mio. Tonnen Erz bei einer anfänglichen Produktion von 3.000 tpd, mit der Zielsetzung 3.500 tpd bis zum Jahresende zu erreichen. Der nachhaltige Capex wird bei ungefähr 15,8 Mio. USD und der Wachstums-Capex bei ungefähr 3,5 Mio. USD liegen.

Größere Investitionen im Jahr 2017 schließen ein:

- 6,1 Mio. USD für die Erweiterung der Tailings-Lagerplätze, Übergang zur Trockenlagerung.

- 4,9 Mio. USD für Geräteüberholung und -ersatz.

- 4,1 Mio. USD für Brownfield-Exploration und bestehende Abgenzungsbohrungen sowie Entwicklungsarbeiten.

2017 plant die Mine Cusi in Mexiko die Aufbereitung von 221.000 Tonnen Erz (600 tpd). Der nachhaltige Capex wird bei ungefähr 8,4 Mio. USD und der Wachstums-Capex bei ungefähr 0,3Mio. USD liegen.

Größere Investitionen im Jahr 2017 schließen ein:

- 2,6 Mio. USD für Tailings-Lagerplätze.

- 2,4 Mio. USD für Brownfield-Exploration und bestehende Abgenzungsbohrungen sowie Entwicklungsarbeiten.


Qualitätskontrolle

Alle technischen Daten in dieser Pressemitteilung wurden von Gordon Babcock, P.Eng., Chief Operating Officer und gemäß National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects, geprüft und zugelassen.

Über Sierra Metals

Sierra Metals Inc. ist ein kanadisches wachstumsorientiertes Bergbauunternehmen mit Produktion aus seiner Polymetall-Mine Yauricocha in Peru und seiner Kupfermine Bolivar und Silbermine Cusi in Mexiko. Das Unternehmen hat vor Kurzem ein sehr erfolgreiches Betriebsverbesserungsprogramm auf seiner Mine Yauricocha abgeschlossen und konzentriert sich jetzt auf die Durchführung ähnlicher Programme in seinen mexikanischen Betrieben, um das Produktionsvolumen und die Ausbringungsraten zu erhöhen sowie die Betriebe zu modernisieren. Sierra vergrößert kontinuierlich ihre Mineralressourcen mit mehreren aufregenden Brownfield-Möglichkeiten wie zum Beispiel die erfolgreiche Zone Esperanza in der Mine Yauricocha, die in einem Jahr von der Entdeckung bis hin zum Abbau avanciert wurde. Das Unternehmen besitzt mehrere weitere Brownfield-Explorationsmöglichkeiten in allen drei seiner Minen in Peru und Mexiko innerhalb kurzer Entfernung zu den bestehenden Minen. Das Unternehmen erkundet diese Möglichkeiten aktiv und hofft dies in Kürze bekannt zu geben. Das Unternehmen besitzt auf allen Minen große Landpakete mit mehreren sehr aussichtsreichen regionalen Zielen, die ein längerfristiges Explorationspotenzial und Potenzial für eine Mineralressourcenerweiterung bieten.

Die Aktien des Unternehmens werden an der Lima Stock Exchange (Bolsa de Valores de Lima) und an der TSX unter dem Symbol SMT gehandelt.

Für weitere Informationen hinsichtlich Sierra Metals besuchen Sie bitte www.sierrametsals.com oder kontaktieren:


Mike McAllister Mark Brennan
Vice President, Corporate President & CEO
Development Sierra Metals Inc.
Sierra Metals Inc. Tel: +1 (416) 366-7777
Tel: +1 (416) 366-7777TF: TF: 1 (866) 493-9646

1 (866) 493-9646
Email: info@sierrametals.c
om


In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch


Zukunftsgerichtete Aussagen

Außer den hier enthaltenen historischen Fakten könnten die Informationen in dieser Pressemitteilung im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze aus zukunftsgerichteten Aussagen bestehen. Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, drücken zum Zeitpunkt des Erscheinens dieser Pressemitteilung die Pläne, Schätzungen, Prognosen, Projektionen, Erwartungen oder Ansichten des Unternehmens zu zukünftigen Ereignissen oder Ergebnissen aus. Diese Aussagen reflektieren die aktuellen Ansichten des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und basieren notwendigerweise auf einer Anzahl von Annahmen und Schätzungen, die, obwohl vom Unternehmen als annehmbar gehalten, von Natur aus signifikanten Geschäfts-, Wirtschafts-, Wettbewerbsunsicherheiten sowie politischen und sozialen Unsicherheiten und Eventualitäten unterliegen. Tatsächliche Ergebnisse könnten sich wesentlich von den in irgendwelchen zukunftsgerichteten Aussagen angedeuteten Ergebnissen unterscheiden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Aussagen auf den neuesten Stand zu bringen oder die Gründe auf den neuesten Stand zu bringen, warum sich die tatsächlichen Ergebnisse von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen reflektierten unterscheiden könnten, sofern es dem Unternehmen nicht durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben wird. Zusätzliche Informationen, die die Risiken und Unsicherheiten identifizieren, finden sich in den vom Unternehmen bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Dokumenten. Diese Dokumente stehen zur Verfügung unter www.sedar.com.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Verfolgen Sie unsere Fortschritte auf:

Web: www.sierrametals.com
Twitter: sierrametals
Facebook: SierraMetalsInc
LinkedIn: Sierra Metals Inc



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sierra Metals Inc, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2484 Wörter, 19347 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sierra Metals Inc lesen:

Sierra Metals Inc | 17.10.2017

Sierra Metals berichtet Produktionsergebnisse des dritten Quartals 2017

Sierra Metals berichtet Produktionsergebnisse des dritten Quartals 2017 Toronto, Ontario - 16. Oktober 2017 - Sierra Metals Inc. (TSX: SMT) (BVL: SMT) (Sierra Metals oder das Unternehmen) gibt die Produktionsergebnisse des dritten Quartals 2017 beka...
Sierra Metals Inc | 11.10.2017

Sierra Metals meldet Emissionsprogramm „zum Tageskurs“ und Einreichung von Prospektnachtrag

Sierra Metals meldet Emissionsprogramm zum Tageskurs und Einreichung von Prospektnachtrag Toronto (Ontario), 10. Oktober 2017. Sierra Metals Inc. (TSX: SMT, BVL: SMT, NYSE AMERICAN: SMTS) (Sierra oder das Unternehmen - https://www.youtube.com/watch?...
Sierra Metals Inc | 29.09.2017

Sierra Metals meldet beträchtliche Steigerung der Mineralressourcenschätzung für Mine Yauricocha in Peru

Sierra Metals meldet beträchtliche Steigerung der Mineralressourcenschätzung für Mine Yauricocha in Peru - Gesamtes gemessenes und angezeigtes Metall beträchtlich gestiegen: 72 % bei Ag, 128 % bei Cu, 74 % bei Zn, 64 % bei Pb und 61 % bei Au - ...