info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
usedSoft |

„Microsoft Exchange Server 2016“ für unter 500 Euro

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Der „Microsoft Exchange Server 2016“ ist die aktuelle Version der bewährten Software-Lösung für Unternehmens-Server. Im Vergleich zu den Vorversionen bietet „Exchange Server 2016“ u.a. eine deutlich verbesserte Einbindung von mobilen Endgeräten in die betriebliche Kommunikation. Aus Kostengründen haben viele Unternehmen den Wechsel auf die neueste Version bisher jedoch gescheut. Doch nun bietet der Gebrauchtsoftware-Händler usedSoft die Version zu einem Preis an, den sich alle leisten können.



Das passiert nicht oft bei der Einführung neuer Microsoft-Versionen: Die Fachwelt war begeistert! So urteilte etwa Deutschlands führende IT-Fachzeitschrift CHIP: „‘Microsoft Exchange Server 2016‘ legt die Messlatte für Groupware-Systeme wieder ein gutes Stück höher.“ Und „com! professional“ lobte „verbesserte Suchmöglichkeiten, die Funktion eDiscovery und mehr Zusammenarbeit“.

„Der Wechsel auf den 2016-er Exchange Server ist eine gute Investition“, so usedSoft-Geschäftsführer Peter Schneider. „Vor allem beim Austausch und beim Teilen von Informationen und mit den verbesserten Suchfunktion bedeutet die neue Version einen Riesenfortschritt.“

Dennoch war vielen der Preis der neuen Version bei deren Einführung zu hoch. Doch jetzt ist der neue Exchange Server bei usedSoft als Gebraucht-Software erhältlich – und zwar zu deutlich günstigeren Konditionen: Im usedSoft-Onlineshop www.usedsoft-shop.com können Unternehmen den „Microsoft Exchange Server 2016“ zum Preis von 479,10 Euro erwerben. Auf Anfrage erhalten Händler und Behörden zudem eigene Konditionen.

 

 

Über usedSoft

usedSoft wurde 2003 gegründet und ist ein führender europäischer Anbieter von gebrauchter Standard-Software. Die Käufer von usedSoft-Lizenzen sind sowohl Unternehmen wie Software-Händler. Zu den mehr als 6.500 Kunden der usedSoft-Gruppe zählen u.a. Edeka, s.Oliver, Segafredo, der Flughafen München, ein führender Verein der Fußball-Bundesliga sowie diverse Sparkassen und Rechtsanwaltskanzleien. Auch in deutschen Behörden kommt verstärkt gebrauchte Software zum Einsatz: Neben dem Bundessozialgericht in Kassel und der Datenzentrale Baden-Württemberg setzen über 720 Behörden, Städte und Gemeinden auf usedSoft-Lizenzen, darunter die Städte Nürnberg und Fürth sowie der Landkreis Passau. Die Einsparungen beim Kauf von bereits benutzten Lizenzen liegen bei bis zu 30 Prozent des Verkaufspreises. Verwaltungsrat des Unternehmens ist der ehemalige IBM-Europachef Hans-Olaf Henkel.

www.usedsoft.com

 



Web: http://www.usedsoft.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Hisge (Tel.: +49 (0)221 801087-90 ), verantwortlich.


Keywords: usedSoft

Pressemitteilungstext: 262 Wörter, 2299 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: usedSoft

usedSoft bietet Ihnen jederzeit sämtliche gängige Standard-Software von Microsoft, IBM etc. für bis zu 30% unter dem Neupreis. Ein Angebot, das bereits über 4.000 deutsche und internationale Unternehmen überzeugt hat, darunter Rewe, Salzburger Flughafen GmbH, Neckermann oder auch Behörden wie die Stadt München


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von usedSoft lesen:

usedSoft | 07.07.2017

usedSoft erweitert Angebot um „Skype for Business“

    „Zum optimalen digitalen Arbeitsplatz gehören heute auch Anwendungen für Audio- und Videokonferenzen, Onlinebesprechungen  und die geräteübergreifende Zusammenarbeit. Doch in diesem Bereich gibt es teure Varianten “, weiß Peter Schnei...
usedSoft | 02.10.2014

usedSoft endlich hinter Gittern

Eine ostdeutsche Justizvollzugsbehörde hat den Gebrauchtsoftware-Pionier usedSoft festgesetzt. Das zu vollstreckende Urteil: usedSoft bietet Microsoft-Lizenzen für Windows Server Device Cals 2008 und Exchange Server Device Cals 2013 Standard zum ...
usedSoft | 24.04.2013

usedSoft gründet Niederlassung in Frankreich

usedSoft hat eine Niederlassung in Frankreich gegründet. Der Gebrauchtsoftware-Händler setzt damit den europaweiten Ausbau seines Vertriebs fort. Nach dem EuGH-Urteil im Juli 2012 war die Nachfrage nach gebrauchten Computerprogrammen besonders in F...