info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Charminly |

Gründe für Reise nach Latium: der Ort, der Sie die römische Geschichte vorstellt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Latium ist eine Region in Mittelitalien, die sich zwischen den Apenninen und der Küste Tyrrhenisches Meers befindet.



Latium ist eine Region in Mittelitalien, die sich zwischen den Apenninen und der Küste Tyrrhenisches Meers befindet. Diese Region ist angrenzend zu Toskana im Norden, Kampanien, Umbrien, Molise im Süden und Marken im Osten. Die Hauptstadt Latiums ist Rom.

 

Latium bietet viel mehr, als Sie gedacht haben. Sie können dort eine prunkvolle Übernachtung bekommen und die Schönheit  genießen. Es gibt mehrere Bed&Breakfast in Latium , die Ihnen behagliches Bett und luxuriöse Unterkunft bieten.

 

Wir teilennun einige Gründe mit Ihnen, um es klarzumachen, warum Sie nach Latium reisen sollen! Hier sind sie:

 

Die Ruine von Ostia Antica

Ostia Antica ist eine Hafenstadt in Rom, die von der Hauptstadt nur halbe Stunde entfernt liegt. Es ist wahr, dass die Geschichte von Ostia Antica nicht so dramatisch wie von Pompeji ist. Doch es ist auch bekannt, dass diese Region stiller und ruhiger als Pompeji ist. Wenn Sie ein  Naturliebhaber sind, OstiaAntica ist unbedingt für Sie. Es ist einen Ort, wo Sie können, sich in tiefen Gärten auf den Straßen verstecken. Man kann sagen, dass Ostia Antica einen Ort ist, der die römische Geschichte von anderer Seite zeigt.

 

Die Brunnen von Tivoli

Die Stadt Tivoli ist für ihre spektakuläre Landschaft, prunkvolle Renaissance Gärten und wunderschöne Brunnen bekannt. Villa D’Este ist ein berühmter Name. Die Brunnen in Villa D’Este wurden vom Kardinal geschenkt, der einmal in Villa D’Este lebte. Er ließ sich von den Gärten von Villa Hadrianain Trivoli inspirieren.

 

Etruskische Gräber von Tarquinia:

Wenn Sie begeistert sind, von der vorrömischen Geschichte kennenzulernen, besuchen Sie Tarquinia im Norden von Rom. Tarquinia ist die berühmte Stadt, die für ihre wunderbaren etruskischen Nekropolen populär ist. Dort kann man mehr als 6000 Gräber finden, die aus dem 6. Jahrhundert v.Chr. stammen. An denDecken von den Gräben kann man die bunten Fresken finden, dieverschiedene Sportveranstaltungen, Wildtiere und sogar manchmal Orgien darstellen. Jeder  Etrusker hat diese Gräber in seinem Leben schon besichtigt. Also wenn Sie möchten, die Kultur der geheimnisvollen Zivilisation kennenlernen, verpassen Sie die Gelegenheit nicht, nach Tarquinia zu reisen.

 

Strande von Sperlonga

Die Stadt Sperlonga ist besonders bekannt für ihre schönen Strande. Die herrlichen Sandstrande und malerischen Örter sind etwas, was Touristen bezaubert. Diese Stadt wurde sehr populär in römischen Zeiten, sogar Kaiser Tiberius hatte die prachtvolle Villa dort. Obwohl es dort heute nicht viel zu besichtigen ist, können Sie atmosphärische Grotten erforschen und das archäologische Museum besuchen. Obwohl Latium angrenzend zu Toskana liegt,ist Toskana beliebter als Latium. Es kann so sein, weil die Schönheit Latiums unerforscht oder noch nicht anerkannt ist. Latium verdient,allerdings,besser bekannt zu sein. Latium kann viel mehr bieten – von weißen Sandstranden zu  prunkvollen römischen Ruinen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Simon Matthew (Tel.: +393483489781), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 441 Wörter, 3294 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Charminly

Charminly bietet kleine und gemütliche Hotels mit Charme . Entdecken Sie unsere Hotels mit Charme in Italien für Ihren feinen Unterkunft.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Charminly lesen:

Charminly | 23.01.2017

Toskana: Strenge Schönheit der Natur

Wenn sie wollen, sich entspannen lassen oder Harmonie in der Schönheit der Natur finden, sollen Sie nach Toskana, Italien reisen. Toskana, die wunderschöne hügelige Stadt in Mittenitalien, verfügt über erkennbarste Renaissance in der Welt. Die H...