info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Second-Life |

Das soziale Warenhaus: Second-Life Kuschel in Burgdorf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Gebrauchten Möbeln und Haushaltsgegenständen ein zweites Leben schenken - das ist der Leitsatz im Second-Life Warenhaus in Burgdorf. Hier finden gut erhaltene Produkte ein neues Zuhause.

Ein altes Sprichwort besagt: Des einen Müll ist des anderen Schatz. Müll wird im Second-Life in Burgdorf natürlich nicht angeboten. Doch Inhaber Joachim Kuschel weiß: Viele Dinge werden einfach weggeworfen, obwohl sie noch in einwandfreiem Zustand sind. Das soziale Warenhaus will diese Wegwerf-Mentalität durchbrechen. Im Angebot finden sich fast neuwertige Möbel und Einrichtungsgegenstände, Geschirr sowie Werkzeuge und vieles mehr in allen Preiskategorien. In dem vielfältigen Sortiment findet sich etwas für jeden Anspruch und jeden Geldbeutel. Egal, ob gebrauchte Markensofas oder günstige Sitzmöbel: Bei Second-Life in Burgdorf stimmen Preis und Qualität.



Möbel und Hausrat für jedes Budget



Ob einkommensschwach oder betucht: Der Kundenkreis des sozialen Warenhauses ist bunt gemischt. Bei vielen Käufern stehen die Nachhaltigkeit und der sparsame Gebrauch von Ressourcen im Mittelpunkt. Der günstige Preis versüßt den Einkauf zusätzlich. Dekoration, Elektrogeräte oder Bücher: In dem gut sortierten Ladengeschäft können aussortierte Artikel gespendet und anschließend zu einem fairen Preis von Interessenten erworben werden. Darüber hinaus engagiert sich Inhaber Joachim Kuschel für Hilfsbedürftige: Einen Teil der Jahreseinnahmen von Second-Life spendet er einer gemeinnützigen Institution. Er beweist eindrucksvoll, dass Second-Hand mit Stil und Qualität möglich ist.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Joachim Kuschel (Tel.: 05136 9713613), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 187 Wörter, 1442 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Second-Life


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema