Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

JSR-Wochenrückblick KW 03-2017

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wie immer an dieser Stelle haben wir Ihnen die unserer Ansicht nach interessantesten Artikel unserer Redaktion aus der vergangenen Woche noch einmal zusammengefasst.



Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

nun ist er in sein Amt eingeführt, der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Solche Ereignisse gehen an den Aktien- und Rohstoffmärkten natürlich nicht spurlos vorbei. Das bedeutete für die Rohstoffmärkte: nach kurzfristigem Unterschreiten der 1.200 USD Marke gelang es dem Goldpreis diese sogar per Wochenschluss, mit 1.209,50 USD (+1 %), hinter sich zu lassen. Auch der Silberpreis erkämpfte die 17,- USD zurück und schloss bei 17,09 USD (+1,7 %). Palladium Investoren konnten sich diese Woche über einen Preisanstieg um 4,8 % freuen. Kupfer hingegen musste bei einem Schlusskurs von rund 5.757,- USD einen Verlust von 2,4 % hinnehmen. Auch Platin musste mit einem Verlust von 2,2 % Federn lassen. Unserer Meinung nach ist die Richtung die die Basis- und Edelmetalle einschlagen werden noch nicht ganz klar, da noch zu viel auf den weltweiten politischen Bühnen passiert. Bleiben wir dazu kurz in Amerika. Wie der neue Präsident Trump ankündigte, will er massiv Jobs im eigenen Land schaffen wozu eine schwächere Währung wünschenswert ist. Zudem würden sich durch einen schwächeren USD die Exportchancen erhöhen und Importe unattraktiver machen. Die derzeitige FED-Chefin Yellen hingegen plant wohl aufgrund der anziehenden Inflation die Zinsen anzuheben. Von einer Anhebung auf bis zu 3 % war die Rede, was den USD wieder festigte. Bahnt sich hier ein Machtkampf der Giganten an? Die globalen wirtschaftlichen und geopolitischen Unsicherheiten sind noch nicht weniger geworden. Und davon sollten zumindest die Edelmetalle profitieren. Für die Basismetalle sprechen derzeit die vielen geplanten Konjunkturprogramme.

 

Nun noch der Rückblick auf unsere Berichte der vergangenen Woche, in der wieder viel positives berichtet werden konnte.

 

Sierra Metals mit zweitbestem Produktionsergebnis der Firmengeschichte

Vor allem das 4. Quartal erwies sich als besonders ertragreich. Hier fiel die Produktion um 31 % höher aus als noch vor einem Jahr!

Lesen Sie mehr.

 

Fission Uranium gibt Einzelheiten zum Bohrprogramm bekannt

Die Uranvererzung auf 'PLS' kommt innerhalb des Leitkorridors 'Patterson Lake Conductive Corridor' vor und wurde durch Kernbohrungen über eine Streichlänge von 2,63 km in Ost-West-Richtung verfolgt.

Lesen Sie mehr.

 

Timmins Gold benennt neuen CEO

McCunn ist seit 25 Jahren im Bergbau-Management tätig und hat umfangreiche Erfahrung auf dem Gebiet der Finanzierung, Planung und dem Betrieb von Minenprojekten sowie der Unternehmensentwicklung gesammelt, die er ideal in Timmins Gold einbringen kann.

Lesen Sie mehr.

 

Aus 10 Mio. USD werden 26 Mio. USD

Den wake up call im Uranmarkt scheint wirklich Kazatomprom mit seiner Produktionskürzung ausgelöst zu haben. Seit dem sind signifikante Mittelzuflüsse zu beobachten.

Lesen Sie mehr.

 

Aus 10 Mio. USD für Uranium Energy

Das Uranium Energy Boardmitglied, Scott Melbye, der Jahrzehntelang beim Uran-Schwergewicht Cameco für den Einkauf zuständig war, ist Berater von Kazatomprom, die die Uranproduktion kürzen.

Lesen Sie mehr.

 

Sierra Metals treibt Ausgliederung peruanischer Liegenschaften voran

Die Ausschüttung soll dabei in Form einer steuerfreien Kapitalrückzahlung erfolgen.

Lesen Sie mehr.

 

TerraX Minerals erbohrt neue Zone auf 'Dave´s Pond'

Diese Bohrergebnisse bestätigen das Potenzial eines Großabbaus in den Zonen 'Main' und 'Hanging Wall' und erweitern darüber hinaus die Goldvererzung auf mindestens 350 m im Streichen und 30-50 m in der Tiefe mit Gehalten von über 1 g/t Au.

Lesen Sie mehr.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte





Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg Schulte (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Wochenrückblick, Aktien, Rohstoffe, Biotechnologie, Biotech

Pressemitteilungstext: 1090 Wörter, 10274 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 14.11.2018

Rohstoffmesse München Teil 2

Alle großen namhaften Edelmetallhändler waren in München zur Rohstoffmesse. Meist waren die Stände von Interessenten belagert. Das lässt auf gute Verkäufe schließen. Auch bei den Rohstoffderivate-Spezialisten waren zahlreiche Interessenten zu...
Swiss Resource Capital AG | 14.11.2018

RavenQuest-Chef präsentiert Unternehmensfortschritte

Gerade erst hat das kanadische Cannabisunternehmen RavenQuest BioMed Inc. (ISIN: CA7543871080 / CSE: RQB) zwei neuartige Vorzeigemarken auf den Markt gebracht. In schnellen Schritten schreitet man auch in den anderen Geschäftsbereichen, also bei ...
Swiss Resource Capital AG | 14.11.2018

Osisko Gold Royalties mit weiterem exzellenten Quartalsergebnis

Der frankokanadische Förderzinsrechte-Spezialist Osisko Gold Royalties Ltd. (ISIN: CA68827L1013 / TSX: OR), der selbst keine Minen betreibt, sondern seine Betriebserfolge aus Beteiligungen an produzierenden und in Entwicklung befindlichen Bergbau...