info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Totenschein für Johnny - die tapferen Witwen des 2. Weltkrieges spielen in diesem Roman die Hauptrolle

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


W. P. John erzählt in "Totenschein für Johnny" die rührende Geschichte einer von Krieg und Leid geplagten deutschen Familie.

1944. Der von Deutschland mit verursachte 2. Weltkrieg nimmt eine jähe, von der Bevölkerung nicht vorhersehbare Wende. Die Fronten des Krieges verlagern sich nach Deutschland. Von allen Seiten fallen die Alliierten über das Land und die dort verbliebene Bevölkerung her. Deutsche Städte werden bombardiert und die Einwohner in Not, Angst und Schrecken versetzt. Sie fürchten in den Luftschutzkellern nicht nur um ihr eigenes Leben. Wie kann das eine junge Mutter mit Kleinkind überstehen? Ausgebombt, heimatlos, mittellos, auf der Flucht mit ihrem älteren Vater und zwei kleinen Kindern, auf der Suche nach einem Platz zum Überleben und der Hoffnung vielleicht irgendwann einen Neuanfang wagen zu dürfen. Ihr Mann und Johnnys Papa wurde Ende des Krieges mysteriös ermordet. Das Schicksal ist gnadenlos, gerade als die Familie in ihrer Heimat wieder Fuß fassen wollte, trifft sie ein furchtbarer Unfall den kleinen, noch nicht einmal 3 Jahre alten Johnny. Bringt die junge Frau die Kraft auf, das Pendel zwischen Leben und Tod zu beeinflussen?



Packende und auch verstörende Einblicke in die deutsche Geschichte wechseln sich in "Totenschein für Johnny" mit emotional und mitreißenden Textpassagen ab. Geschichtliche Fakten sind mit der rührenden Geschichte einer von Krieg und Leid geplagten deutschen Familie verbunden. W. P. John beschäftigt sich darin mit der Frage, welche Chancen Kinder während der Kriegszeit eingeräumt wurden. Herausgekommen ist eine eine typische Geschichte über die tapferen Witwen des 2. Weltkrieges, die unerschrocken damit begannen, ihre Heimat wieder aufzubauen.



"Totenschein für Johnny" von W. P. John ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-4064-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: 040.41 42 778.00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 336 Wörter, 2652 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: tredition GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 23.02.2018

Der Traum in einem Spiegel - neuer Roman skizziert ein emotionales Doppelleben

Die Protagonistin des vorliegenden Romans, welcher der Auftakt einer interessanten Buchreihe rund um eine intersexuelle Frau darstellt, war in ihrer Jugend kurz davor, von einer Brücke zu springen, weil sie sich so fühlte, als gäbe es in der Welt ...
tredition GmbH | 23.02.2018

Der Kanalreiniger - ein unterhaltsamer Roman offenbart die dunkle Seite von Gameshows

Gameshows sind im deutschen Fernsehen beliebt und Sönke Karbacher hat eine der erfolgreichsten und beliebtesten davon erfunden. Leider bedeutet das für seine Intendantin wenig. Denn was diese braucht, ist ein Job für ihren aktuellen Liebhaber. Aus...
tredition GmbH | 23.02.2018

Das Stift Sankt Mariengraden in Köln 1050 - 1400 - eine umfassende Stiftsgeschichte

Um das Jahr 1050 herum wurde auf einem Hügel direkt östlich des berühmten Kölner Doms das Kölner Kanoniker-Stift Mariengraden und dessen Kirche gegründet und errichtet. Nach Auflösung der Stiftsgemeinschaft 1802 durch die französischen Besatz...