Winston Gold umreisst eine neue hochgradige Goldader
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Winston Gold Mining Corp. |

Winston Gold umreisst eine neue hochgradige Goldader

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


WINSTON GOLD UMREISST EINE NEUE HOCHGRADIGE GOLDADER

WINNIPEG, MANITOBA - 23. Januar 2017 - Winston Gold Mining Corp. (Winston Gold oder das Unternehmen) (CSE: WGC) (OTCQB: WGMCF) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine hochgradige Goldader umreißen konnte, die eventuell für den untertägigen Abbau geeignet ist.

Die neuen Bohrergebnisse, die nachstehend aufgeführt sind, lassen zusammen mit den bereits im Dezember veröffentlichten Ergebnissen aus dem Edna-Trend (Pressemitteilung vom 13. Dezember 2016) darauf schließen, dass wir eine potenziell abbauwürdige Ader umrissen haben, die wir als Edna-West-Gang bezeichnen, erklärte Murray Nye, CEO und Director von Winston Gold Mining. Der steil abfallende Edna-West-Gang umfasst momentan eine Streichlänge von 407 Fuß (124 Meter) und einen vertikalen Umfang von bis zu 150 Fuß (45,7 Meter). In unserem nächsten Schritt werden wir den Erzgang weiter definieren mit dem Ziel, einen Explorationsstollen als Zugang zu dem Gang zu sichten.

Zu den wichtigsten Bohrlochabschnitten, die den Gang umreißen, gehören die folgenden:

- In W1633 wurden 2,3 Fuß mit einem durchschnittlichen Gehalt von 1,3 Unzen pro Tonne (opt) oder (44,57 Gramm/Tonne) Gold durchteuft (Pressemitteilung vom 13. Dezember 2016).
- In W1635 wurden 4,8 Fuß mit einem durchschnittlichen Gehalt von 0,303 opt (10,39 g/t) Gold durchschnitten (Pressemitteilung vom 13. Dezember 2016).
- In W1647 wurden 4 Fuß mit einem durchschnittlichen Gehalt von 0,226 opt (7,75 g/t) Gold durchteuft.
- In W1650 wurde 1 Fuß mit einem durchschnittlichen Gehalt von 0,427 opt (14,64 g/t) Gold durchfahren.

Die historische Mine Edna produzierte Erz aus flachen Erzgängen mit Ausrichtung Nord-Ost (minus 20 Grad nach Nordwesten abfallend) und steile Erzgänge (minus 60 Grad nach Nordwesten abfallend). Der neue Edna-West-Gang hat eine Ost-West-Ausrichtung und fällt nach Norden in einem Winkel von ca. minus 75 Grad steil ab.

Wir sind der Ansicht, dass es sich beim Edna-West-Gang um einen im späten Stadium mineralisierten Gang handeln könnte, der jünger ist als die Gangsysteme Edna und Custer. Folglich kann sich der Gang nach Osten über den Punkt hinaus fortsetzen, an dem er den Custer-Gang kreuzt, sagte Herr Nye. Der Gang bleibt in der Tiefe und in Streichrichtung nach Osten und auch nach Westen ein paar hundert Fuß offen für Erweiterungen; dort wird er höchstwahrscheinlich von einer signifikanten regionalen Verwerfung abgeschnitten.

Die Bohrlöcher W1646, W1647 und W1648 wurden von Bohrplatte 8 aus gebohrt, die sich 300 Fuß (91,4 Meter) westlich von der historischen Mine Edna befindet. Bohrloch W1649 wurde von Bohrplatte 7 aus gebohrt, einem Step-out von 100 Fuß (30 Meter) westlich von Bohrplatte 8, und Bohrloch W1650 wurde von Bohrplatte 6 aus gebohrt, einem weiteren Step-out von 100 Fuß (30 Meter) westlich von Bohrplatte 7.

Die Mächtigkeit des Edna-West-Gangs scheint über seine derzeit bekannte Streichlänge zwischen 1 Fuß und mehr als 5 Fuß zu rangieren. In dem Phase-1-Bohrprogramm wurden zahlreiche schmale Erzgänge innerhalb des Edna Trend durchteuft; dabei war es schwierig, die wahre Mächtigkeit zu ermitteln, da viele dieser Erzgänge mit Verwerfungsbrekzien und Verwerfern in Verbindung stehen und es nicht möglich ist, den richtigen Kernwinkel zu bestimmen.

Die einzelnen Ergebnisse aus den Bohrlöchern, die in dieser Pressemitteilung erörtert werden, finden Sie in der nachstehenden Tabelle.

BohrlUTM UTM Höhe AzimNeiguVon Bis InteGoldGold
och Nord Ost (m) ut ng (Fu (Furval (OP(g/t)
(m) (m) (Gr ß) ß) l T)
ad) Grad
(Fuß
)/(m
)

W164644843451438031.506 184 -90 KSA KSA
W164744843451438031.506 180 -72 86 88 20,60,155,31
1 5

306 308 20,60,279,53
1 8

356 360 41,20,227,75
2 6

W164844843451438031.506 180 -52 KSA KSA
W164944840451437951.508 180 -60 KSA KSA
W165044837151437921.510 180 -76 125 126 10,30,5217,86
0 1

382 383 10,30,4214,64
0 7
*KSA = Keine signifikanten Abschnitte

Das Unternehmen geht davon aus, dass die endgültigen Untersuchungsergebnisse für die restlichen Bohrlöcher des Phase-1-Bohrprogramms demnächst vorliegen werden. Insgesamt wurden 33 Bohrlöcher über insgesamt 12.428 Fuß (3.788 Meter) gebohrt. Gegenwärtig wird ein Phase-2-Bohrprogramm durchgeführt. Mit diesem Programm soll der Edna-West-Gang weiter definiert und ein geeigneter Standort für einen Explorationsstollen ermittelt werden.

Das Winston-Goldprojekt liegt im Zentrum eines historischen Bergbaureviers mit Edel- und Grundmetallvorkommen, in dem das Erz in den meisten Fällen aus strukturell eng begrenzten Spaltengängen mit hohem Winkel und aus Gang-/Verdrängungszonen abgebaut wurde. Die Berichte lassen darauf schließen, dass vom Ende des 19. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts aus diesen Tiefbaugruben mehr als 100.000 Unzen Gold aus etwa 150.000 Tonnen Erz gewonnen wurden (Earle, 1964; Schell, 1963).

Probenahme-Methode, Kontollkette, Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung
Sämtliche Probenahmen wurden unter der Aufsicht der Projektgeologen des Unternehmens durchgeführt, und die Kontrollkette von den Bohrungen bis zur Probenaufbereitungsanlage wurde kontinuierlich überwacht. In ungefähr jede zehnte Probe wurde eine Leerprobe oder zertifiziertes Referenzmaterial eingefügt. Die Proben wurden an Norris Labs Inc. in Norris Montana geliefert, wo sie zerkleinert und pulverisiert wurden; die Pulpen der Proben wurden aufgeschlossen und mittels Brandprobenfusion mit gravimetrischem Abschluss (50 g) auf Gold untersucht.

Qualifizierter Sachverständiger
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Inhalte und Interpretationen wurden von Dr. Criss Capps, PhD., P.Geol., einem unabhängigen Berater von Winston Gold Corp., durchgesehen, überprüft und genehmigt. Dr. Capps ist ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Offenlegungsstandards für Bergbauprojekte des National Instrument 43-101.

Über Winston Gold

Winston Gold ist ein Junior-Bergbauunternehmen, das sich darauf konzentriert, hochgradige, kostengünstige Bergbauprojekte in die Produktion zu überführen. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen zwei Gold-/Silberprojekte erworben, in welchen bisher wenig Exploration und Förderung durchgeführt wurde; diese befinden sich in der Nähe der Winston-Goldprojekte Helena, Montana, und Gold Ridge bei Willcox, Arizona.

Im Namen des Board des Unternehmens und Ansprechpartner für weitere Informationen:

Murray Nye, Chief Executive Officer und Director von Winston Gold, Kontaktdaten:

Suite 201-919 Notre Dame Avenue
Winnipeg, Manitoba, R3E 0M8
Telefon: (204) 989-2434
E-Mail: murray@winstongold.com

WINSTON GOLD MINING CORP.Suite 201-919 Notre Dame Avenue
Winnipeg, Manitoba, R3E 0M8, Kanada
Telefon: (204) 989-2434


Die CSE hat die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen weder gebilligt noch missbilligt.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden bzw. werden nicht gemäß dem Securities Act (Wertpapiergesetz) der Vereinigten Staaten von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (das US-Wertpapiergesetz) oder den Wertpapiergesetzen beliebiger US-Bundesstaaten registriert und dürfen ohne Registrierung gemäß dem US-Wertpapiergesetz bzw. ohne Freistellung von der entsprechenden Registrierungspflicht in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden.

Zukunftsgerichtete Informationen
Diese Pressemitteilung umfasst bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten können. Mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten sind alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten von denen Winston Gold Mining Corp. (das Unternehmen) erwartet wird, zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, bei welchen es sich um keine historischen Fakten handelt und die generell, aber nicht immer durch die Wörter erwartet, plant, geht davon aus, ist der Ansicht, beabsichtigt, schätzt, hat vor, potenziell und vergleichbare Ausdrücke oder dadurch gekennzeichnet sind, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, können, dürften oder sollten. Obwohl das Unternehmen davon überzeugt ist, dass die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf begründeten Annahmen basieren, stellen diese Aussagen keine Garantie für die künftige Performance dar, und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich davon abweichen, was in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen, umfassen unter anderem aufsichtsrechtliche Maßnahmen, die Marktpreise, den Erfolg der Explorations- und Abbautätigkeit und die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln sowie allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Die Investoren werden vorsorglich darauf hingewiesen, dass diese Aussagen keine Gewähr für die zukünftige Performance darstellen und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Einschätzungen und Meinungen der Geschäftsleitung des Unternehmens zum Zeitpunkt dieser Aussagen. Sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist, verpflichtet sich das Unternehmen nicht zur Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen für den Fall, dass sich die Überzeugungen, Einschätzungen und Meinungen der Geschäftsleitung oder andere Faktoren ändern.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Winston Gold Mining Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1887 Wörter, 11047 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Winston Gold Mining Corp. lesen:

Winston Gold Mining Corp. | 28.03.2017

Winston Gold Mining Corp.: Bohrungen erweitern Erzgangstrukturen: Unter den Ergebnissen 26,5 g/t Gold und 97,71 g/t Silber auf 1 Fuss

BOHRUNGEN ERWEITERN ERZGANGSTRUKTUREN: UNTER DEN ERGEBNISSEN 26,5 G/T GOLD UND 97,71 G/T SILBER AUF 1 FUSS WINNIPEG, MANITOBA - 28. März 2017 - Winston Gold Mining Corp. (Winston Gold oder das Unternehmen) (CSE: WGC) (OTCQB: WGMCF) gibt bekannt, d...
Winston Gold Mining Corp. | 21.03.2017

Winston Gold Mining Corp. - Update für die Aktionäre: Auf dem Weg zur Massenprobenahme

Winston Gold Mining Corp. - Update für die Aktionäre: Auf dem Weg zur Massenprobenahme WINNIPEG, MANITOBA - 21. März 2017 - Winston Gold Mining Corp. (Winston Gold oder das Unternehmen) (CSE: WGC) (OTCQB: WGMCF) möchte allen seinen aktuellen Ak...
Winston Gold Mining Corp. | 01.03.2017

Winston Gold: Bohrungen bestätigen zwei neue hochgradige Erzgänge mit Gehalten von bis zu 20,57 g/t Gold und 44,57 g/t Silber auf 4 Fuß

Winston Gold: Bohrungen bestätigen zwei neue hochgradige Erzgänge mit Gehalten von bis zu 20,57 g/t Gold und 44,57 g/t Silber auf 4 Fuß WINNIPEG, MANITOBA - 1. März 2017 - Winston Gold Mining Corp. (Winston Gold oder das Unternehmen) (CSE: WGC)...