Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

GoMobile - Innovatives mobiles Lernen

Von Universität Paderborn

Ein europäisches Projekt zu aktuellen Trends in der Bildung mit neuen Medien

Im Projekt GoMobile stehen innovative Entwicklungen im Bereich des Lernens mit mobilen Endgeräten, sinbesondere Smartphones im Mittelpunkt. Dabei liegt der Fokus des Projekts GoMobile - Mobile Learning in vocational education auf der Untersuchung der theoretischen und praktischen Grundlagen, der Nutzung und Herausforderungen von mobilem Lernen in Schulen, wobei neben allgemeinbildenden Schulen der Fokus insbesondere auf berufsbildende Schulen gelegt wird. Hierzu arbeiten fünf Partner aus vier europäischen Ländern in enger Kooperation: aus Deutschland, Großbritannien, Spanien und Zypern.Ziel ist die Erstellung eines Fachbuch zum Thema mobile Learning in der Bildung sowie die Schaffung von Forschungsergebnissen zu diesem relativ jungen Bereich, die für Theorie und Praxis von Nutzen sind.

 

 

Mobile Learning ist in den letzten Jahren immer populärer geworden. Bei Mobile Learning, zu Deutsch: mobiles Lernen, geht es um Lernen und Lehren unter Nutzung mobiler Endgeräte, wie Tablets, Smartphones und Laptops, häufig unter Einbindung des Internets. Mobiles Lernen kann in verschiedenen Kontexten der beruflichen Bildung zur Anwendung kommen: in Schulen, Betrieben oder individuell von einzelnen Lernenden. Mobiles Lernen ist daher nicht auf junge Menschen beschränkt, sondern kann für alle Altersgruppen einen Mehrwert bieten.

GoMobile, ein Erasmus+ Projekt, befasst sich mit dieser neuen und innovativen Art und Weise des Lernens und Lehrens mit Schwerpunkt auf der beruflichen Bildung. Es konzentriert sich darauf die Möglichkeiten zu erkunden, sowie praktische Ratschläge für Lehrer, Schüler und Entwickler von Bildungslösungen zusammenzustellen.

Das GoMobile-Konsortium erstellt während der Projektlaufzeit von 18 Monaten (Start: 01. Oktober 2016) ein Buch auf englischer Sprache zum Bereich des Mobile Learning und ist bei der Entwicklung und Schwerpunktlegung sehr flexibel, welches einen starken Vorteil bietet. Es wird zunächst eine Akzeptanzstudie in den Partnerländern erstellt, die in die Konzeption des Buches mit einfließen wird. Partnerländer sind, neben Deutschland, England, Spanien und Zypern. Es geht vor allem darum eine Europäische Sicht auf Annahmen, Erfahrung, Probleme, Hindernisse und Chancen des Mobile Learning vorzustellen und sich gleichzeitig den Herausforderungen in der Berufsbildung stellt. Zielgruppen sind Lehrer, Ausbilder, Schüler sowie Wirtschafts- und Berufsbildungspädagogen. Das Buch wird die Umfrageergebnisse und die Ergebnisse der Untersuchungen in den Partnerländern zur Verfügung stellen sowie zusätzliche Checklisten und Hinweise für Lehrer und Ausbilder anbieten.

Somit haben die Treffen während des Projektes GoMobile einen hohen Stellenwert, da hier die meiste Arbeit geleistet wird. Das erste Treffen findet vom 24ten bis zum 25ten Januar 2017 in Nikosia, Zypern statt. Dort wird es unter anderem darum gehen die Vision aller Partner bezügliches dieses Buch für Mobile Learning zu visualisieren sowie die Struktur des Buches festzulegen.

Die Projektwebsite befindet sich derzeit im Aufbau, Sie können uns jedoch auch persönlich kontaktieren:

Universität Paderborn

Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik II

https://wiwi.uni-paderborn.de/department5/wirtschaftspaedagogik-prof-beutner/

23. Jan 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

26 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marc Beutner (Tel.: (+49) 5251 60-2365), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 333 Wörter, 2680 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Universität Paderborn


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6