info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mainbrick |

Pflasterfugenmörtel zum Terrasse verfugen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Sehr lange wurde beim Pflastern von Terrassen, Gartenwege, Garageneinfahrten, Stellplätzen und sonstigen Flächen gewöhnlicher Sand oder spezieller Quarzsand zum Füllen der Fugen verwendet.

Ein Großteil dieser Fachleute halten diese Methode als veraltet und überholt. Den im Vergleich zu neuartigem Pflasterfugenmörtel bietet der Neumoderne Pflasterfugenmörtel viel mehr Vorteile als loser Sand. Bei der großen Auswahl von verschiedenen Pflasterfugenmörteln ist es wichtig auf bestimmte Dinge zu achten. Somit sollte ein guter Pflasterfugenmörtel folgende Eigenschaften besitzen: dauerhaft wasserdurchlässig, luftdurchlässig, Hitzebeständig, Frostbeständig, Streusalzbeständig und vor allem darf er keine Rückstände auf der Fläche hinterlassen.

Sollte Ihre Fläche in nächster Zeit erneuert werden kann man als Überbrückungszeit noch mit Quarzsand oder Fugensand arbeiten. Soll der gepflasterte Weg oder die gepflasterte Fläche Bestand haben, ist klar zum Mainbrick Pflasterfugenmörtel zu raten, zumal dieser sich ebenso einfach wie Fugensand verarbeiten lässt. Fugensand kann schon beim Arbeiten der Fläche auf der Fläche zu Probleme führen. Denn wenn starker Wind ist verteilen sich die Sandkörner überall nur nicht in die Fuge. Da bei beim starken Regen auch die Fugen ausgespült werden kann man nach einen Regenschauer die Terrassenplatten immer abfegen. Mit einen Pflasterfugenmörtel lassen sich die behandelte Flächen sogar mithilfe eines Hochdruckreinigers säubern und reinigen. Somit hat unschönes Unkraut keine Chance, in den Zwischenräumen zu gedeihen. Folglich entfällt die lästige und vor allem zeitraubende Unkrautbeseitigung. Außerdem kann auf Herbizide oder die bekannten Flammenwerfer zum Verbrennen des Unkrauts verzichtet werden, wodurch sowohl die Umwelt als auch die Pflastersteine geschont werden. Dieser wassertolerante Pflasterfugenmörtel kann sowohl bei Sonne als auch bei Regen verarbeitet werden. Dadurch ergibt sich auch die Möglichkeit im Winter bei niedrigen Temperaturen eine Terrasse verfugen zu lassen. Zudem bleiben die Pflastersteine dank des Mörtels immer an ihrem vorgesehenen Platz, sodass die Optik stets gewahrt bleibt und eine Stolpergefahr durch versetzte Steine ausgeschlossen ist.

Der Mainbrick Pflasterfugenmörtel wurde so verfeinert das er mit viel Wasser in den Fugen eingeschlämmt werden kann. Diese wassertolerante Verlegungsmethode verhindert nun zuverlässig Hohlraumbildung und mangelnde Fugenfüllung mit den bekannten Folgen wie z.B. Frostschäden. Mainbrick bietet neben dem Pflasterfugenmörtel auch noch die dazugehörigen und passenden Zusatzprodukte an. Nachdem Sie die Terrasse verfugt haben könnten die Sie die Fläche noch versiegeln. Dazu empfiehlt sich eine Nano Bodenversiegelung. Die Bodenversiegelung dringt tieft in den Stein ein und stärkt dabei die Struktur des Steins. Somit hält der Stein länger Witterungen wie Eis, Schneee und Regen stand. Eine leichtere Reinigung der Oberfläche ist ebenfalls gegeben. Durch das verfugen und versiegeln haben Sie über lange Zeit eine schöne Terrasse.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Janin Blümler (Tel.: 01805868969), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 410 Wörter, 3330 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Mainbrick


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Mainbrick lesen:

Mainbrick | 11.01.2017

Pflasterfugenmörtel fachgerecht verlegen und die passende Bodenversiegelung für Pflastersteine, Natursteinplat

Der passende Pflasterfugenmörtel sollte folgende Eigenschaften haben wie Frostbeständig, Hitzebeständig, Luftdurchlässig, Wasserdurchlässig und Streusalzbeständig sein. Des Weiteren sollte er Allwettertauglich sein und sich bei fast allen Wette...
mainbrick | 09.09.2010

Pflasterstein imprägnieren Schutz für Ihren Beton, Fliese und Terrasse

Es gibt viele Kriterien die man beim Imprägnieren von Pflastersteinen beachten sollte. Dabei sollte man einige Eigenschaften und Merkmale beachten. Als erstes stellt sich die Frage nicht ob die Fläche innenliegt oder außenliegend ist. Denn eine gu...