info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BEWITAL agri GmbH & Co. KG |

BEWI-FATRIX SynerG+: Sichere Ferkelaufzucht, auch bei hohem Infektionsdruck (z.B. durch Streptokokken)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mittelkettige Fettsäuren in gezielter Kombination können grampositive Bakterien (wie Streptokokken) bei Schweinen effektiv hemmen


Infektionen, verursacht durch grampositive Bakterien wie Streptokokken, sind einer der Hauptgründe für den hohen Antibiotikaeinsatz in der Ferkelproduktion und führen zu einem deutlichen Anstieg der Produktionskosten. Ein gesetzlich verankertes Minimierungskonzept fordert jedoch eine dauerhafte Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes in der Nutztierhaltung. Viele Betriebe suchen daher besonders im Bereich der Futtermittelzusätze nach Alternativen, um dieses Ziel zu erreichen.



Mit der Produktneuheit BEWI-FATRIX SynerG+ bietet der münsterländische Spezialfuttermittelhersteller BEWITAL agri GmbH & Co. KG ein matrixverkapseltes Kombinationsprodukt auf Basis von Laurinsäure und Pflanzenextrakten an. Durch die gezielte Kombination der Wirkstoffe hemmt das Produkt effektiv grampositive Bakterien wie Streptokokken und trägt zu einer deutlichen Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes bei verbesserter Tiergesundheit in der Ferkelaufzucht bei. Eine in vitro-Untersuchung zeigt, dass BEWI-FATRIX SynerG+ im Vergleich die effektivste, am Markt verfügbare Kombination gegen grampositive Bakterien ist.

 

Besonders mittelkettige Fettsäuren und ihre Derivate sind bekannt für ihre ausgeprägten hemmenden Effekte bei grampositiven Bakterien. Synergistische Effekte können zusätzlich durch eine gezielte Kombination der Wirkstoffe hervorgerufen werden. In einer aktuellen Studie wurde der Einfluss verschiedener mittelkettiger Fettsäuren auf das Wachstum von schweinespezifischen pathogenen Keimen in vitro untersucht. Das Ergebnis: die Produktneuheit BEWI-FATRIX SynerG+ ist im Vergleich die effektivste verfügbare Kombination gegen grampositive Bakterien. Bereits 0,1% des Produktes BEWI-FATRIX SynerG+ reichen in vitro aus, um das Keimwachstum von Streptococcus suis um 50% zu reduzieren.

 

Derzeit am Markt verfügbare Produkte müssen unter gleichen Bedingungen deutlich höher dosiert werden, um diese Wirkung zu erzielen. Aktuelle Praxisergebnisse auf ferkelerzeugenden Betrieben mit nachgewiesenem Streptokokkenbefall in Deutschland, Spanien und Italien zeigen, dass der Einsatz von BEWI-FATRIX SynerG+ als Futtermittelzusatz zu einer deutlichen Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes beiträgt.

 

BEWI-FATRIX SynerG+ hat laut Hersteller folgende Eigenschaften:

  • Optimiert die Aufzucht und verbessert den Gesundheitsstatus der Tiere
  • Laurinsäure hemmt als aktivierte Komponente gezielt grampositive Bakterien (G+)
  • Diese spezielle Kombination mit Aromastoffen (Pflanzenextrakten) schafft nachgewiesene Synergieeffekte
  • Durch die Matrixverkapselung gelangen alle Wirkstoffe sicher an ihr Ziel
  • Sehr gute Verarbeitbarkeit und Lagerfähigkeit durch speziellen Produktionsprozess
  • Frei fließend und einfach zu dosieren

 

Weitere Produktinformationen finden Sie unter: www.bewital-agri.de



Web: http://www.bewital-agri.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sina Nordhausen (Tel.: 49286258153), verantwortlich.


Keywords: Streptokokken, Ferkelaufzucht, Antibiottikareduzierung, Ferkelfütterung, Ferkelgesundheit

Pressemitteilungstext: 264 Wörter, 2684 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BEWITAL agri GmbH & Co. KG

Das 1963 gegründete Unternehmen BEWITAL agri GmbH & CO. KG gilt als Spezialist im Bereich Milch und Fett. Der Futtermittelhersteller produziert Milchaustauschfuttermittel, Gesundheitsprodukte sowie Hochenergiekonzentrate und Fettpulver für die Nutztierernährung.

Das Produktspektrum umfasst sowohl Produkte für den direkten Einsatz am Tier als auch spezielle Komponenten für die Futtermittelindustrie.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BEWITAL agri GmbH & Co. KG lesen:

BEWITAL agri GmbH & Co. KG | 22.09.2015

BEWITAL agri setzt auf nachhaltiges Palmöl

Die BEWITAL agri GmbH & Co. KG hat sich seit über 50 Jahren auf die Bereiche Jungtieraufzucht und Energieversorgung von Nutztieren spezialisiert. Der Fokus liegt dabei auf Milch und Fett, für deren Herstellung verschiedene Fettquellen eingeset...
BEWITAL agri GmbH & Co. KG | 23.06.2015

BEWITAL agri investiert in zweite Absacklinie und neue Technik

BEWITAL agri knüpft damit direkt an weitere Innovationen im Unternehmen an: Bereits zum Jahreswechsel stellte das Unternehmen sein überarbeitetes Corporate Design mit der neuen Website und einem Imagefilm vor. Zudem werden aktuell alle Produktverpa...
BEWITAL agri GmbH & Co. KG | 02.04.2015

Betriebsreportage: Cryptosporidien im Kälberstall

Fütterungs- und Haltungskonzept Auf dem Betrieb werden 200 Milchkühe mit entsprechender weiblicher Nachzucht gehalten. Die weiblichen Kälber werden im Bestand aufgezogen, die Bullenkälber verlassen den Betrieb mit etwa 14 Tagen. Die Fütterung in...