info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ZhongDe Metal Group GmbH |

Deutschland und China rücken zusammen - Unternehmerverband Jieyang wählt Deutschen in den Vorstand

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Stuttgart, 26. Januar 2017 - Die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China wird enger: Mit Mike de Vries, Vorsitzender der Geschäftsführung der Zhongde Metal Group GmbH, wurde erstmals ein Deutscher in den Vorstand eines chinesischen Unternehmerverbandes gewählt. ...

Stuttgart, 26. Januar 2017 - Die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China wird enger: Mit Mike de Vries, Vorsitzender der Geschäftsführung der Zhongde Metal Group GmbH, wurde erstmals ein Deutscher in den Vorstand eines chinesischen Unternehmerverbandes gewählt. Der Verband der Metallunternehmer Jieyang hat de Vries für die Amtszeit von vier Jahren zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden ernannt. "Für mich ist es als Deutscher eine große Ehre in einen chinesischen Unternehmerverband gewählt worden zu sein. Ich sehe das als Bestätigung unserer Arbeit. Das Verhältnis zwischen Deutschland und China verbessert sich aktuell spürbar und wird zunehmend vertrauensvoller", freut sich de Vries. "Die Zhongde Metal Group bringt Unternehmer beider Länder zusammen, so dass die deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen im beiderseitigen Interesse ausgebaut werden können."
Der Unternehmer Wu Kedong wurde bei der Mitgliederversammlung in Jieyang für weitere vier Jahre als Vorstandsvorsitzender bestätigt. Hinter dem Unternehmerverband stehen sechs große Arbeitgeberverbände mit insgesamt 730 Mitgliedsunternehmen. Gegründet wurde der Verband im Jahr 2012 - dies mit dem Ziel, die Industrie in Jieyang ressourcenschonend, mit hohem Umweltbewusstsein und qualitativ hochwertiger Produktion in die Zukunft zu führen.Im Mittelpunkt des Modernisierungsprozesses steht die Metal Eco City (MEC) - die Stadt des Mittelstands - die von chinesischen und deutschen Unternehmern gemeinsam entwickelt wird. Sie entsteht auf einer Fläche von rund 23 Quadratkilometern und hat ein Investitionsvolumen von 20 Milliarden Euro. Betreiber, Entwickler und Investor ist die Zhongde Metal Group Co., Ltd. 2015 wurde die MEC vom chinesischen Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) als "Standort für die Deutsch-Chinesische Mittelstandszusammenarbeit" ausgezeichnet.
"Die MEC ist der einzige Industriepark in China, der von Unternehmern initiiert, betrieben und entwickelt wird", hob Vorstandschef Wu Kedong in seiner Ansprache hervor. "Mit der starken Unterstützung des Verbands der Metallunternehmen haben wir in den vergangenen vier Jahren erfolgreich eine solide Brücke zwischen China und Deutschland aufgebaut. Wir werden auch in den kommenden Jahren unsere Ziele verfolgen und Schritt für Schritt sowohl den Verband als auch die Metal Eco City weiterentwickeln." Kontakt
ZhongDe Metal Group GmbH
Anja Barlen-Herbig
Königstraße 26
70173 Stuttgart
+49 711 18567233 (Sekretariat)
+49 711 18567234
kommunikation@metal-eco-city.com
http://www.metal-eco-city.com

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Barlen-Herbig (Tel.: +49 711 18567233 (Sekretariat)), verantwortlich.


Keywords: Deutschland, China, Mittelstand, Innovationspartnerschaft, Unternehmerverband

Pressemitteilungstext: 351 Wörter, 2790 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ZhongDe Metal Group GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ZhongDe Metal Group GmbH lesen:

Zhongde Metal Group GmbH | 20.06.2017

"Deutschland ist der Premium-Partner" - 3. Deutsch-Chinesische Mittelstandskonferenz erfolgreich

Berlin, 19. Juni 2017 - "One Belt, One Road - die Seidenstraßeninitiative wird eine wichtige Brücke für China und Europa. Mit dieser Konferenz haben wir einen wesentlichen Beitrag für die zukünftige Zusammenarbeit geleistet. Deutschland ist dabe...
Zhongde Metal Group GmbH | 02.06.2017

"Wir sehen überhaupt keinen Ausverkauf"/ Chancen für deutsche Unternehmen in China - Interview mit IHK-Präsident Dr. Andreas Kopton

Stuttgart, 1. Juni 2017 - Findet ein Ausverkauf der deutschen Wirtschaft statt? Wie interessant sind chinesische Investitionen für deutsche Unternehmer? Und welche Chancen bietet der Markteinstieg in China? Dr. Andreas Kopton ist Präsident der IHK ...