Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Bürgerstiftung Erlangen erhöht Engagement im Senioren-Bereich

Von hl-studios GmbH

Der Stiftungsrat und Vorstand der Bürgerstiftung Erlangen beschließt das Engagement im Senioren-Bereich für einen Zeitraum von drei Jahren zu erweitern

Die Bürgerstiftung wird sich in Zukunft innerhalb ihrer breit angelegten Förderzwecke und neben dem „Leuchtturm“ Sonderfonds für Kinder verstärkt für ältere, vereinsamte und in ihrer Beweglichkeit eingeschränkte Erlanger Mitbürger engagieren.
Diesem Grundsatzbeschluss ließen Stiftungsrat und Vorstand auch gleich Taten folgen: Gemeinsam mit einer privaten Stiftung wird sie über einen Zeitraum von zunächst drei Jahren je ein Projekt mit der Diakonie („Mobile Tafel“) und der Arbeiterwohlfahrt („AWO-Engel“) finanzieren. Die mobile Tafel wird bedürftigen Personen, die nicht mehr selbst zu den Ausgabestellen kommen können, mit den benötigten Lebensmitteln versorgen.  Die AWO-Engel werden sich bei kommunikativen Hausbesuchen um vereinsamte Bürger kümmern und kleine Dienstleistungen verrichten. Weiter werden Fahrten, etwa zu Ärzten, Therapien und Behörden für die älteren Mitbürger organisiert. Die AWO-Engel werden auch sonst für vielerlei Hilfen und direkte Unterstützung zur Verfügung stehen. Die Stiftung hofft auch, dass sich zusätzlich auch Freiwillige aus ihrem eigenen Helferkreis und aus der Bevölkerung in dieses Projekt einbringen werden.

Auch in diesem Jahr kommen andere Projekte nicht zu kurz
Natürlich werden durch die vorgenannten über mehrere Jahre laufenden Projekte die traditionellen Fördermaßnahmen und Hilfen der Bürgerstiftung Erlangen nicht zu kurz kommen. Die gesamten Neubewilligungen zum Jahreswechsel liegen bei fast 90.000 Euro, einschließlich der beiden neuen "Seniorenprojekte" und ohne den Sonderfonds für Kinder.
So wurden unter anderem über die Erlanger Flüchtlingshilfe (EFIE e.V.) medizinische Nothilfen bewilligt und erhält das Albert-Schweitzer-Gymnasium für eine Fernfahrradfahrt an die historischen Stätten des ersten und zweiten Weltkriegs in Frankreich im Rahmen eines P-Seminars einen Zuschuss. Die islamische Gemeinde kann ihre Kinder- und Jugendarbeit mit den Schwerpunkten Integration, Sprachunterricht und Gewaltprävention verstärken. Mit Zuschüssen für Fahrzeuge können die DLRG-Jugend (Rettungseinsätze) bzw. der Förderverein der Spiel- und Lernstuben (Beförderung von Kinder-Kleingruppen) rechnen. Daneben wurden, wie in allen früheren Berichtsperioden erneut eine Vielzahl von Hilfen in individuellen Notlagen genehmigt.

2016 war ein erfolgreiches Jahr die Bürger der Stadt
Mit  einem Kapital von 175.000 Euro wurde Bürgerstiftung Erlangen im Jahr 2003 gegründet, alleine die Ausschüttungen im vergangenen Jahr haben  fast 200.000 Euro - davon aus dem Sonderfonds für Kinder weit über 80.000 Euro - erreicht.
Der minimale Kostensatz liegt bei nur 3 % der Einnahmen, was auf die ausschließlich ehrenamtliche Tätigkeit zurückzuführen ist. Das garantiert den Stiftern und Spendern der Bürgerstiftung, dass ihre Zuwendungen nahezu komplett für die vielfältigen gemeinnützigen Aufgaben der Stiftung verwendet werden.  


http://www.buergerstiftung-erlangen.de
 
http://www.hl-studios.de engagiert sich für Kultur- und Sozialprojekte in Erlangen und in der gesamten Metropolregion Nürnberg und unterstützt auch die Bürgerstiftung Erlangen.

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen) - Bürgerstiftung Erlangen unterstützt die „Mobile Tafel“ der Diakonie und die „AWO-Engel“ der Arbeiterwohlfahrt

29. Jan 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hans-Jürgen Krieg (Tel.: 09131 75780), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 426 Wörter, 3458 Zeichen. Artikel reklamieren

hl-studios GmbH – die Agentur für Industriekommunikation: hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Multimedia, Oled-Displays, Interactive Messemodelle, VR, AR, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von hl-studios GmbH


Handball: HC Erlangen empfängt die „Bergischen Löwen“

Es wird ein enges Spiel gegen den BHC

27.03.2021
27.03.2021:   Mit zwei Siegen im Rücken empfängt der HC Erlangen heute den Bergischen HC. Anwurf in der ARENA NÜRNBERGER Versicherung ist um 20.30 Uhr. Bereits ab 19.30 Uhr versorgt Hallensprecher Axel Fischer alle HC-Fans im Arena-TV live bei Facebook und YouTube mit allen wichtigen Informationen zum Spiel. Pünktlich zum Anpfiff startet der fränkische Erstligist außerdem das erste Mal sein kostenloses Fanradio, welches ebenfalls über den vereinseigenen YouTube- und Facebook-Kanal empfangbar ist.     Die Gäste aus dem ca. 400 Kilometer entfernten Solingen rangieren derzeit mit 25:17 Punkten auf... | Weiterlesen

Handball: HC Erlangen spielt beste Vorrunde der Vereinsgeschichte

Gegen Melsungen beginnt nun die Rückrunde

03.03.2021
03.03.2021: Mit dem 35:29-Heimsieg gegen die HSG Nordhorn-Lingen am vergangenen Wochenende beendete der HC Erlangen die Vorrunde der Saison 2020/ 21. Gemessen anhand der Quotientenregel schlossen die Erlanger Bundesligahandballer diese sogar mit dem besten Ergebnis ihrer Vereinsgeschichte ab. Mit 18:20 Punkten und einer Tordifferenz von +6 ist der HC Erlangen punkt- und torgleich mit dem TSV Hannover-Burgdorf und teilt sich mit den Niedersachsen nach 19. Spieltagen den 10. Platz der LIQUI-MOLY Handball-Bundesliga.   Favoritenschreck trotz vieler Verletzter Dabei war die Heimstärke ein großer Faktor der... | Weiterlesen

Handball: HC Erlangen reist zum Frankenderby

HCE-Trainer Haaß warnt davor, Coburg zu unterschätzen

17.02.2021
17.02.2021: Es ist eines der Spiele, für das ein Profihandballer Woche für Woche und Tag für Tag hart trainiert. Eine unter normalen Umständen ausverkaufte Halle und zwei Fan-Lager, die ihre Mannschaften leidenschaftlich von den Rängen anfeuern. Ein Spiel, dass wie der Volksmund sagt, seine eigenen Gesetze hat. Eine solche Partie haben die Erlanger Bundesligahandballer am morgigen Donnerstag vor der Brust, wenn der HCE-Tross die Reise ins knapp 80 Kilometer entfernte Coburg zum Frankenderby antritt. Auch wenn die Atmosphäre aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Geisterkulisse eine a... | Weiterlesen