Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Der VATM gratuliert seinem Vizepräsidenten: Saarländische Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer ernennt David Zimmer von inexio zum Technologierat

Von Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. (VATM)

Starkes Engagement für den Weg in die Gigabit-Gesellschaft

Grund genug zur Gratulation: Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer verlieh David Zimmer den Titel eines Technologierats. Dabei lobte Kramp-Karrenbauer den Gründer der inexio Informationstechnologie und Telekommunikation KGaA...

Köln/Saarlouis, 31.01.2017 - Grund genug zur Gratulation: Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer verlieh David Zimmer den Titel eines Technologierats. Dabei lobte Kramp-Karrenbauer den Gründer der inexio Informationstechnologie und Telekommunikation KGaA für seinen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit des Saarlandes und als Vorbild für sein nachhaltiges Engagement in der Informations- und Kommunikationstechnologie. Als persönlich haftender Gesellschafter von inexio leiste Zimmer einen wertvollen Beitrag zur Förderung moderner Breitbandinfrastrukturen. Seit vielen Jahren engagiert sich Zimmer mit inexio auch im wichtigsten TK-Wettbewerberverband VATM – seit vier Jahren im Präsidium und seit 2014 als Vizepräsident. „David Zimmer ist ein Pionier, ein Mann der Taten und des offenen Wortes. Er hat mit seinem Engagement für den Weg Deutschlands in die Gigabit-Gesellschaft und den Einsatz für die richtigen Rahmenbedingungen eine Vorbildfunktion in der Branche und darüber hinaus“, unterstreicht VATM-Präsident Martin Witt.

Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer betonte bei der Verleihung unter anderem: „‘Geht nicht, gibt‘s nicht – sich Ziele setzen und zu erreichen‘ das ist und war schon immer das Motto von David Zimmer. Denn mit gerade einmal 17 Jahren wurde er zum jüngsten Unternehmer des  Saarlandes.“* Zimmer ist seit 1990 Unternehmer. Seither baute er verschiedene Unternehmen in der Medien-, IT- und Telekommunikationsbranche sowie der Unternehmensberatung auf. Es gelang ihm, in der TK-Branche erfolgreich das Unternehmen inexio mit Sitz in Saarlouis zu etablieren.

David Zimmer betont: „Wir stehen vor entscheidenden Weichenstellungen. Wir müssen jetzt superschnelle Glasfaserinfrastruktur bauen, damit Deutschland als Standort wettbewerbsfähig bleibt und die Digitalisierung auch hierzulande eine Erfolgsstory wird.“ Die größten Probleme der Unternehmen beim Ausbau entstünden aus politischen Unwägbarkeiten. „Sprunghaftigkeit ist der Tod des Glasfaserausbaus“, warnte Zimmer, der sich auch in der „Netzallianz Digitales Deutschland“ engagiert. „Gerade Investoren benötigen Rahmenbedingungen, die Planungsgarantie für mindestens 20 Jahre bieten. Wir brauchen zudem klare Ziele“, unterstreicht er. „Schließlich geht es nicht nur um die Telekommunikationsbranche, sondern um die wirtschaftliche und gesellschaftliche Zukunft Deutschlands“, so Zimmer.

David Zimmer (Jahrgang 1973) verantwortet die strategische Geschäftsentwicklung und Unternehmenskommunikation sowie den Vertrieb der TK-Aktivitäten innerhalb von inexio mit Sitz in Saarlouis. Zimmer baute verschiedene Unternehmen in der Medien-, IT- und Telekommunikationsbranche sowie der Unternehmensberatung auf, unter anderem auch im Bereich der Sanierungs- und Gründungsberatung im In- und Ausland. David Zimmer war mehrmals Preisträger bei Deloitte Technology Fast50/Rising Star und 2012 Sieger bei Deloitte Technology Fast50. Er ist Gründer der inexio KGaA, mit der er 2012 von Ernst & Young als „Entrepreneur des Jahres“ in der Kategorie Start-up ausgezeichnet wurde.

inexio investiert in den Auf- und Ausbau der modernsten Telekommunikationsinfrastruktur. Seit Januar 2017 ist René Obermann Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens. Als schnell wachsendes Unternehmen hat inexio in weniger als zehn Jahren ein Glasfasernetz von rund 6.000 Kilometern aufgebaut und 898 Ortsnetze erschlossen. Gerade gestern konnte inexio für das neunte Geschäftsjahr ein zweistelliges Wachstum vermelden. Neben dem Heimatmarkt Saarland/Rheinland-Pfalz und den Aktivitäten in Bayern und Baden-Württemberg hat inexio im abgelaufenen Geschäftsjahr erste Projekte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gestartet. In enger Kooperation mit den Kommunen und Landkreisen entstehen hier neue Ortsnetze in bisher unterversorgten Regionen. 

„Technologierat/Technologierätin“: Der Titel wird an Personen im Saarland verliehen, die sich besonders für den Fortschritt der Technologie engagieren und damit einen wichtigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit des Saarlands leisten. Durch die Verleihung des Titels „Technologierat/Technologierätin“ wird dieses Engagement im Besonderen gewürdigt. Insbesondere die Herangehensweise an ein Projekt, die Idee, die Innovation des Konzeptes, die Umsetzungsstärke, der Erfolg und eine Zielsetzung, die nachhaltig die Region unterstützt, sind die maßgeblichen Kriterien für die Auswahl der Nominierten. (*Quelle: Staatskanzlei Saarland)

31. Jan 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 556 Wörter, 4580 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. (VATM)


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. (VATM)


15.02.2021: Köln, 15.02.2021 (PresseBox) - Die United-Internet-Tochter 1&1 Drillisch AG hat heute zwei Vereinbarungen bezüglich VDSL- und FTTH-Vorleistungen und damit die Ausweitung der Zusammenarbeit mit der Telekom im Festnetz bekannt gegeben. Von ihrer Schwestergesellschaft 1&1 Versatel bezieht 1&1 Drillisch langfristig ab 1. April 2021 FTTH- und VDSL-Komplettpakete inklusive Voice und IP-TV. Parallel dazu hat 1&1 Versatel mit der Deutschen Telekom einen Vertrag über die Nutzung deren FTTH- und VDSL-Komplettangebote abgeschlossen. Diese ermöglichen 1&1 Versatel die Bereitstellung von FTTH-/ VDSL-Ko... | Weiterlesen

Deutsche Wirtschaft nicht durch Remonopolisierung schwächen

Forcierter Regulierungsabbau erschwert zunehmend Wettbewerb und Glasfaserausbau

20.08.2020
20.08.2020: Bonn/ Köln, 20.08.2020 (PresseBox) - Der Abbau der Regulierung zugunsten der Deutschen Telekom schreitet immer weiter voran. Gestern hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) ihre Analyse zu Markt 3b (Bitstrom) zur Konsultation gestellt. Nachdem die Telekom bereits in 20 Städten aus der Regulierung entlassen wurde, beabsichtigt die BNetzA nun, die Deregulierung um 125 auf 145 Städte mit 13,7 Millionen Breitbandanschlüssen auszuweiten. Der Marktanteil der Telekom liege dort unter 40 Prozent und sie biete ein entsprechendes Vorprodukt (Layer 2) an. Laut der Beratungsgesellschaft seim & partner bede... | Weiterlesen

Das VATM-Jahrbuch 2019: Digitales Deutschland: Weichenstellung jetzt

Treibt oder hemmt Europa die Gigabit-Gesellschaft? / Wie wird Megabit zu Gigabit für Geschäftskunden, Kommunen und den einzelnen Bürger? / Wohin führen künstliche Intelligenz und Co.?

11.04.2019
11.04.2019: Köln, 11.04.2019 (PresseBox) - Mit Gastbeiträgen aus dem Europäischen Parlament, den Bundesministerien für Wirtschaft (BMWi) sowie Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Analysen der Bundesnetzagentur und des Bundeskartellamtes, Einschätzungen des neuen Bundesdatenschutzbeauftragten und u. a. einem spannenden Einblick in die Welt der künstlichen Intelligenz aus dem Institut für Künstliche Intelligenz der TU Dresden.In sechs Jahren soll Deutschland – möglichst flächendeckend – über eine gigabitstarke Infrastruktur verfügen. Es ist ein digitaler Gipfel, den Unternehmen, Kommu... | Weiterlesen