info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tredition GmbH |

Keine Lust zum Sterben Bd. II - Autobiographie über Drogen, Entzug, Scham und Vergebung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Sabina Kürsteiner erinnert sich in "Keine Lust zum Sterben Bd. II" an eine dunkle Episode in ihrem Leben und zeigt, wie sie diese überwinden konnte.

Die düsteren Erlebnisse, die wir jahrelang in der hintersten Ecke unseres Bewusstseins versteckt haben, bewusst und nüchtern nochmals anzuschauen, ist kein Zuckerschlecken. Das wurde Jill Grey klar, als sie begann, den zweiten Teil ihres Buches über den Drogenentzug niederzuschreiben. Neben der Wut und Trauer, dann und wann auch der Fassungslosigkeit, erfasste die Autorin so manches Mal auch die nackte Scham über ihr Handeln in dieser Zeit. Der zweite Teil der Reise führt Grey durch ihre Drogenzeit in Basel, über zwei Aufenthalte in der psychiatrischen Klinik Hard, bis zum Eintritt in die Therapeutische Gemeinschaft Neuthal. Parallel dazu berichtet die Autorin über ihr Leben an der ligurischen Küste Italiens, wo sie wiederholt aus allen Wolken fiel, weil ihre Vorstellungen der Realität, die sie dort erwartete, einmal mehr kaum gerecht wurden.



Sabrine Kürsteiner ging in ihrem Leben aufgrund ihrer Drogensucht durch mehr als nur eine dunkle Periode. Sie fand aber den Mut und die Motivation, ihre Geschichte mit all ihren düsteren Seiten mit anderen Menschen zu teilen. Im zweiten Band ihrer aufrüttelnden Erzählung gibt Kürsteiner einen bewegenden Einblick in das Leben einer Frau, die ihre Wut und Trauer verwendet hat, um anderen Menschen zu zeigen, dass es immer einen Ausweg und Hoffnung gibt. Das Buch macht anderen Betroffenen Mut, gibt Angehörigen einen Einblick in die Gedankenwelt einer Betroffenen und hilft, einige Aspekte der Drogensucht und des Entzugs besser nachzuvollziehen. Wie auch im ersten Band ergänzt die Autorin ihre Erzählung durch ihre eigenen Bilder und Skulpturen.



"Keine Lust zum Sterben Bd. II" von Sabina Kürsteiner ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-8348-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nadine Otto (Tel.: 040.41 42 778.00), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 348 Wörter, 2671 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: tredition GmbH

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tredition GmbH lesen:

tredition GmbH | 24.09.2018

Friederike Schlossmaus und der Raub der Türkenbeute - ein Kinderkrimi voller wunderbarer Tierfiguren

Die Maus Friederike lebt im Karlsruher Landesmuseum im Schloss in der Abteilung "Türkenbeute", einer Sammlung von Kunsthandwerk, Kriegsgeräten und Alltagsgegenständen aus der Zeit der Kriege gegen die Osmanen vor Wien. Eines Nachts wird dort einge...
tredition GmbH | 24.09.2018

Omas kleines Häuschen - eine Retro-Ruhrgebiets-Hommage in Form eines avantgardistischen Tagebuches

Der Bildende Künstler und Autor Jo Ziegler befindet sich im kleinen Holzhaus seiner Großmutter, das er nach ihrem Tod geerbt hat. Die Erinnerungen erwachen und er schreibt diese in besonderen Erzählsträngen nieder. Inhaltlich knüpft er an eine W...
tredition GmbH | 24.09.2018

Blickpunkt Religion - eine (Nach)Denkschrift zum (Weiter)Denken

Jeder Mensch macht sich früher oder später im Leben Gedanken zur Religion. Viele Menschen nehmen einfach die Religion ihrer Familie an und hinterfragen diese erst später im Leben. Passt diese Religion eigentlich zu mir, was bedeutet mir Religion? ...