Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Gier und Angst – Das Wechselspiel an der Börse

Von Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK

SPOTLIGHT FINANCE – Am 22. Februar analysiert der Börsenfachmann Holger Scholze die Börse aus der Warteder Psychologie.Denn wer ein erfolgreicher Anleger werden möchte, braucht neben dem nötigen Know-how auch einen kühlen Kopf. 

Marius Sbrzesny vom Projektteam der Spotlight Finance Reihe des HBK meint: „Der Wankelmut beim Investieren kostet Anleger viel Geld, wenn sie beispielsweise zu teuer kaufen und zu billig verkaufen. Doch Angst und Gier lassen sich überlisten. Mit Holger Scholze haben wir einen Experten gefunden, der nicht nur die Psychologie der Emotionen versteht, sondern sie auch wunderbar erklären kann und Strategien mit an die Hand gibt.“ Der TV-Börsenkorrespondent und Moderator Holger Scholze erklärt in seinem Vortrag an der Universität zu Hamburg  den Handel mit Aktien, Anleihen, Zertifikaten und ETFs und warum Emotionen hier oft zu Fehlentscheidungen führen. Wer hier nämlich etwas genauer hinschaut, stellt fest, dass beim Wertpapierhandel an der Börse grundsätzlich Erwartungen gehandelt werden.

 

Wann: 22.02.2016 um 18.00

 

Wo: Universität Hamburg (Edmund-Siemers-Allee 1, Raum ESA WEST 221)

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss an den Vortrag lädt der HBK zu einem kleinen Imbiss ein.

 

 

 

 

03. Feb 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, m. Ligus (Tel.: +49 (0)40 - 428 383 747), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 155 Wörter, 1158 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Hanseatische Börsenkreis der Universität zu Hamburg e.V. (HBK


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6