info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Oracle |

Marketing-Tactics: Mit 6 Tipps zum erfolgreichen Cross-Channel Marketer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Beim Thema Cross-Channel Marketing liegen Wunsch und Realität oft noch weit auseinander. Während Kunden heute über alle Kanäle hinweg eine kohärente Erfahrung erwarten, sind nur wenige Unternehmen bisher in der Lage, diese zu liefern. Statt personalisierter, kontextbezogener und relevanter Inhalte erhalten potenzielle Käufer nicht selten Informationen und Angebote, die sie gar nicht interessieren. Aber wie orchestriert man kanalübergreifende Kampagnen effektiv, so dass eine durchgängige, positive Kundenerfahrung entsteht? Dafür sind nicht nur kreative Köpfe gefragt, sondern auch die richtige Technologie und ein Team, das an einem Strang zieht. Hier kommen sechs Tipps, was Sie von erfolgreichen Marketern lernen können.



Tipp 1: Verstehen Sie Technologie als Enabler, nicht als Problemlöser

 

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass kanalübergreifendes Marketing nicht mehr ohne moderne Technologien auskommt. Viele Unternehmen konzentrieren sich bei der Wahl ihrer Software jedoch lediglich darauf, ad hoc akute Probleme zu lösen und verlieren dabei den Blick auf das große Ganze. Am Ende stehen sie mit vielen kleinen Einzelprodukten da, die nicht zusammenpassen, sich überlappen oder gar nicht genutzt werden. Die richtige Technologie sollte Chancen eröffnen und Mitarbeiter in die Lage versetzen, dauerhaft hervorragende Ergebnisse zu erzielen. Sie ist ein Enabler für die Langfrist-Perspektive und nicht primär ein Problemlöser.

 

Tipp 2: Setzen Sie auf Experten

 

Der Schlüssel zur Zukunft erfolgreichen und effektiven Cross-Channel Marketings sind Daten; erfolgreiche Marketer haben deshalb Spezialisten im Team, die sich mit Datenanalysen auskennen und wissen, wie man das Beste aus ihnen herausholt. Sie stützen ihre Entscheidungen nicht auf ihr Bauchgefühl und Vermutungen, sondern auf fundierte Auswertungen. Statt Best Practices von anderen zu befolgen, entwickeln sie ihre eigenen. Analysen erzielen zwar keinen konkreten Umsatz, sind aber extrem wertvoll für die Ausrichtung zukünftiger Aktivitäten. Wer dies erkennt, ist klar im Vorteil.

 

Tipp 3: Lebenslanges Lernen – Investieren Sie in Weiterbildung

 

Die Cloud-Technologien entwickeln sich rasend schnell. Das stellt auch Marketer vor die Herausforderung, permanent mit aktuellen Entwicklungen Schritt zu halten. Die beste Software nützt nichts, wenn Ihre Mitarbeiter sie nicht richtig einsetzen können. Um die neuen Möglichkeiten voll auszuschöpfen, sollten Sie mindestens 10 Prozent der Arbeitszeit für Weiterbildung reservieren.

 

Tipp 4: Fördern Sie teamübergreifende Zusammenarbeit

 

Marketing-Abteilungen arbeiten traditionell in getrennten Teams mit klar abgegrenzten Bereichen. Für kohärente Cross-Channel Kampagnen ist jedoch eine nahtlose Zusammenarbeit gefragt. Wenn beispielsweise der E-Mail-Marketer auf andere Ressourcen zugreift als das Social-Media-Team, besteht die Gefahr, dass der Verbraucher mit inkonsistenten oder doppelten Botschaften angesprochen wird. CMOs müssen Trennwände einreißen, damit alle Beteiligten eng kooperieren können. Auf technischer Seite müssen sie auf denselben Datenbestand zugreifen und nicht mit getrennten Silos arbeiten. Die besten Ergebnisse lassen sich mit modernen Kollaborationsplattformen erzielen. Mit diesen kann man die jeweiligen Teams abteilungs-übergreifend zusammenführen, ohne bestehende Strukturen aufbrechen zu müssen.

 

Tipp 5: Verbinden Sie IDs und Kontaktpunkte Ihrer Kunden

 

Konsumenten hinterlassen heute jede Menge digitaler Spuren. Die Herausforderung liegt nun darin, diese Daten aus verschiedenen Kanälen und von verschiedenen Geräten einer Person zuzuordnen. Nur wer dazu in der Lage ist, kann exakte Kundenprofile erstellen und für eine relevante Kundenerfahrung sorgen. Marketer müssen eine Zuordnungsstrategie erstellen, mit der sie von Social-Media-Marketing bis hin zu E-Mails die verschiedenen Kontaktpunkte und IDs ihrer Kunden verbinden können. Erfolgreiche Marketer sind in der Lage, die vielen Einzelinformationen aus verschiedenen Kanälen mit einer ID zu verbinden und daraus wichtige Informationen über Kundenverhalten und -präferenzen abzuleiten.

 

Tipp 6: Nutzen Sie Business-Rules, um Mehrfach-Aussendungen zu vermeiden

 

Niemand möchte ständig mit denselben Angeboten bombardiert werden. Schlimm genug, wenn ein Kunde auf verschiedenen Kanälen mehrfach dieselbe Werbung bekommt. Noch schlimmer aber, wenn dies innerhalb eines einzigen Kanals passiert. Das verärgert nicht nur den Konsumenten, sondern ist auch Geldverschwendung. Mithilfe von Business-Rules  können Sie solche Dopplungen automatisiert vermeiden und Nachrichten priorisieren. Erfolgreiche Marketer nutzen eine Datenmanagement-Plattform (DMP), um Business-Rules kanalübergreifend einzusetzen.

 

„Die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit auf dem richtigen Kanal an die richtige Person zu bringen, ist heute entscheidend für erfolgreiches Marketing. Viele Unternehmen bremsen sich jedoch selbst aus, indem sie in Silos arbeiten und ungeeignete Technologien einsetzen“,  kommentiert Bert Bröske,  Marketing Director Northern Europe bei Oracle Marketing Cloud. „Der Schlüssel zu einem durchgängigen Cross-Channel Marketing sind Daten. Wer innovative Technologien einsetzt, um einen echten Mehrwert aus diesen Daten zu generieren, sichert sich einen wertvollen Wettbewerbsvorteil“.

 

Für mehr Tipps oder weitere Informationen können Sie das komplette englischsprachige Whitepaper „Cross Channel Orchestration“ hier kostenlos downloaden.  



Web: https://www.oracle.com/index.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ann-Kristin Altkofer (Tel.: 089 17959180), verantwortlich.


Keywords: Oracle Marketing Cloud, Marketing, Cross-Channel, Cloud,

Pressemitteilungstext: 624 Wörter, 5429 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Oracle


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Oracle lesen:

Oracle | 07.07.2017

Finanz- und HR-Abteilungen gestalten digitale Transformation

Damit Unternehmen in einem zunehmend kompetitiven digitalen Marktumfeld bestehen können, müssen ihre Finanz- und HR-Abteilungen enger zusammenarbeiten. Das zeigen die Ergebnisse der Studie „Finance and HR: The Cloud’s New Power Partnership“ v...
Oracle | 08.06.2017

Kenneth Johansen wird neuer Country Leader von Oracle Deutschland

Kenneth Johansen hat zum 1. Juni 2017 als Head of Technology Sales und Country Leader die Verantwortung für das Deutschlandgeschäft von Oracle übernommen. Er ist bereits seit 2008 für das Unternehmen tätig, seit 2011 als Country Leader für Or...
Oracle | 18.05.2017

Oracle Content and Experience Cloud ermöglicht moderne, relevante und konsistente digitale Markenerfahrung über alle Kanäle

Oracle gibt heute die Verfügbarkeit der neuen Oracle Content and Experience Cloud bekannt. Mit der neuen Plattform können Organisationen ihre Inhalte verwalten und in allen digitalen Kanälen ausspielen, um so die effektive Kommunikation mit Kunden...