info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Uranium Energy Corp. |

Uranium Energy Corp. gibt Aktionärsbrief und CEO-Präsentation heraus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Uranium Energy Corp. gibt Aktionärsbrief und CEO-Präsentation heraus

Corpus Christi TX, 7. Februar 2017 - Uranium Energy Corp. (NYSE MKT: UEC, das Unternehmen) gibt folgendes Schreiben des President und CEO, Amir Adnani, an Ihre Aktionäre heraus.

Sehr geehrte Aktionäre,

Im Namen des Managements und des Board of Directors freue ich mich, unseren Ausblick auf das Jahr 2017 zu geben.

Zuallererst möchte ich Ihnen sagen, wie sehr ich Ihre Unterstützung als Aktionär und Ihr Vertrauen in das Management schätze. Vielen Dank!

Der Uranmarkt steht vor einer Wende. Sie können dies an dem sich verbessernden Preis für Spot-Uran sehen, der in nur zwei Monaten über 40% gestiegen ist. Mehrere Faktoren tragen zu der großen Veränderung bei:

- Ich glaube, der beste Start ist ein Video-Link, siehe unten, zu einer kurzen Präsentation, die ich vor Kurzem gab. Darin sprach ich die jüngsten positiven Entwicklungen am Uranmarkt sowie UECs Strategie, aktuelle Aktivitäten und Meilensteine an.

http://www.uraniumenergy.com/featured-video/


- Auf der Angebotsseite des Uranmarktes, der Uranpreis fiel Ende 2016 auf ein 12-Jahres-Tief und viele Industrieanalysten stellten sich die Frage, wann wir weitere Produktionskürzungen bei großen Produzenten sehen werden. Es dauerte nicht lang und Anfang Januar 2017 gab die größte Uranbergbaugesellschaft der Welt, Kazatomprom, Kasachstans staatliche Urangesellschaft, die jährlich 40% des globalen Angebots produziert, eine 10prozentige Kürzung der Uranproduktion bekannt. Diese eine Maßnahme wird die globale Produktion um ungefähr 4% verringern und kommt kurz nach vorangegangenen Produktionskürzungen anderer Uranproduzenten im Jahre 2016.

- Auf Seite der Nachfrage, mit weltweit 60 Reaktoren im Bau ist das globale Wachstum der Kernenergiekapazität deutlich. Über 20 Megacitys in Asien sind mit ernsten Luftverschmutzungskrisen konfrontiert, die nicht ohne emissionsfreie Grundlaststromerzeugung gelöst werden können, die nur die Kernenergie bietet. Ferner werden laut Erwartungen die US-amerikanischen Versorgungsunternehmen ihre Spotpreise und langfristigen Verträge im Jahr 2017 erhöhen, um ihren kurz- und langfristigen Uranbedarf zu decken. Der letzte große Vertragszyklus war in der Zeit von 2005-2010. Viele dieser Verträge laufen heute ab. In dieser Zeit stieg der Uranpreis stark an und erreichte Rekordhöhen.

- Die neue US-Regierung nimmt die Energieunabhängigkeit ernst. Bei Weitem der am meisten vom Ausland abhängige US-Energieträger ist importiertes Uran für die Kernenergie. US-Kernenergie ist für 64% der emissionsfreien Stromerzeugung verantwortlich. Die USA importieren 95% ihres Urans. Ein Großteil stammt aus Ländern mit einem erhöhten geopolitischen Risiko. In den USA gefördertes Uran erlangt jetzt eine völlig neue und dringende strategische Bedeutung für amerikanische Interessen und Energiesicherheit.

- Die jüngste Bestellung von Rick Perry, ehemaliger Gouverneur von Texas, zum US Secretary of Energy (Energieminister) demonstriert das Interesse der neuen Regierung an der Entwicklung deutlicher proaktiver Maßnahmen zur Umstellung der US-Energiepolitik. UECs 12jährige Geschichte fällt mit Gouverneur Perrys Richtlinien zur Erweiterung der Energiebranchen in Texas zusammen. Während seiner Amtszeit als Gouverneur machten wir signifikante Fortschritte, wir erhielten die Genehmigung für zwei ISR-Uranminen, erzielten die Uranproduktion Ende 2010 und machten eine neue Entdeckung auf unserem Projekt Burke Hollow in Bee County, Texas.

- UEC hat das Glück, ein Senior-Management zu haben, dass eine große Erfahrung sowohl mit dem Uranbergbau in den USA und im Ausland als auch mit Regierungsrichtlinien besitzt. Spencer Abraham, unser Executive Chairman, war der 10. US Energy Secretary (Energieminister) in George W. Bushs Regierung. Er entwickelte und implementierte erfolgreich die erste nationale Energiepolitik in den USA seit den 1980er-Jahren. Unser Executive VP, Scott Melbye und Senior-Berater, Harry Anthony, ist der frühere bzw. derzeitige President der Uranium Producers of America. Herr Melbye ist ein Uranindustrie-Veteran mit 30jähriger Berufserfahrung. In den letzten Jahren hat er als Sachverständiger das Aufsichtsgremium des Repräsentantenhauses zu inländischen Uranfragen beraten.

Bestens positioniert

Während sich der Markt entfaltet, ist UEC strategisch positioniert, um die Deckung der wachsenden Nachfrage nach Uran mit lizenzierten, kostengünstigen Betrieben in stabilen Gerichtsbarkeiten und einer starken Bilanz zu unterstützen.

Das Unternehmen hat den Infrastrukturvorteil mit unserer vollständig lizenzierten hochmodernen Aufbereitungsanlage Hobson und einen Fokus auf eine kostengünstige, umweltfreundliche Uranextraktionsmethode (ISR, in-situ Gewinnung). Um mehr über das ISR-Abbauverfahren zu lernen, sehen Sie sich bitte dieses Video auf unserer Webseite an: http://www.uraniumenergy.com/projects/isr-mining. Der Einsatz des ISR-Verfahrens positioniert uns unter den kostengünstigsten Produzenten in der Branche.

UEC ist einzigartig, ein zu 100% nicht gehedgter Produzent zu sein, da wir gezielt restriktive Verträge und Preisobergrenzen mit Versorgungsbetrieben am Tiefpunkt des Preiszyklus vermieden. Dies wird unseren Investoren einen maximalen Hebel und Prämie bei steigenden Uranpreisen geben.

Zur Verwirklichung dieser Strategie und aufgrund der Schwäche der Uranpreise während der letzten paar Jahre trafen wir eine strategische Entscheidung, zur Schonung unsere Ressourcen die Uranextraktion auf Stand-by zu schalten. Wir nutzten diese Zeit zur Vergrößerung unserer Asset-Basis und Weiterentwicklung unserer wichtigen Projekte durch Genehmigungsverfahren. So wie sich die Marktlage verbessert, sind wir bereit, den Betrieb bei einer günstigen Preisentwicklung schnell wieder hochzufahren.

Zuletzt, wir haben eine solide Bilanz, wie sie von einem führenden Unternehmen in der kommenden Uran-Hausse verlangt wird. Letzten Monat schlossen wir eine überzeichnete Finanzierung in Höhe von 26 Mio. USD mit starker Beteiligung bestehender und neuer Aktionäre.

Hub-and-Spoke-Betriebe in Südtexas

UEC führt eine Hub-and-Spoke-Strategie in Südtexas durch, wo das Unternehmen fünf unternehmenseigene ISR-Projekte im Umkreis unserer Aufbereitungsanlage Hobson (Kapazität von 2 Mio. Pfund pro Jahr) kontrolliert. Von diesen fünf Projekten ist das Projekt Palangana genehmigt, gebaut und produktionsbereit. Goliad ist für die Extraktion innerhalb seines ersten Produktionsgebiets vollständig genehmigt. Burke Hollow wird vergrößert, während es sich auf die endgültige Genehmigung für eine anfängliche Produktion zubewegt.

Von Interesse ist, Burke Hollow ist eine neue Entdeckung, die unser Explorationsteam 2012 machte. Seitdem haben wir über 500 Bohrungen zur Abgrenzung der aktuellen Ressource* niedergebracht. Wir haben Pläne, in der nahen Zukunft mit einem neuen Bohrprogramm auf Burke Hollow zu beginnen, das 100 Abgrenzungs- und *Ressourcenerweiterungsbohrungen umfassen wird. Dieses Bohrprogramm wird unsere patentrechtlich geschützten PFN-Bohrsonden verwenden, eine innovative kostengünstige Technologie für Bohrungen im South Texas Uranium Belt (Urangürtel). Eine Studie des US Geological Survey zählt den South Texas Uranium Belt zu den am wenigsten erkundeten und aussichtsreichsten Regionen der Welt für weitere Uranentdeckungen.

Eine Projektpipeline für zusätzliche Erweiterung

Das Unternehmen kontrolliert weitere 6 Projekte im Südwesten der USA wie z. B. das große Projekt Anderson in Zentralarizona und unser Projekt Slick Rock im Südwesten Colorados. In Paraguay besitzen wir auf unseren Projekten Yuty und Oviedo über 750.000 Acre an Abbau- und Explorationslizenzen. Damit decken wir ein distriktweites Potenzial auf einem der größten Landpakete der Welt mit möglicher In-situ-Gewinnung ab. Die historischen Explorationsaufwendungen belaufen sich auf über 50 Mio. USD und schließen Bohrungen mit einer Gesamtlänge von ungefähr 100.000 m ein.

Ferner gab UEC im März 2016 bekannt, dass das Unternehmen ein Abkommen zur Akquisition neuer Nicht-Uranliegenschaften in Paraguay von CIC Resources abgeschlossen hat. Wir bewerten zurzeit mehrere mögliche Optionen zur Maximierung des Unternehmenswertes durch diese wertsteigernde Akquisition, die laut Erwartungen in den kommenden Monaten finalisiert wird.

Diese und andere Pipelineprojekte demonstrieren, dass UEC auf einen höheren Uranpreis vorbereitet, gut positioniert und sehr stark gehebelt ist.

Für Einzelheiten von UECs Projektportfolio einschließlich 43-101 konformer Ressourcenberichte* **, siehe folgenden Abschnitt auf unserer Webseite: http://www.uraniumenergy.com/projects

UECs Führungrolle in unserer Branche

Das Senior-Management ist aktiv und spielt eine führende Rolle bei der Gestaltung der Uranpolitik in den USA und an anderen wichtigen internationalen Märkten. Verschiedene Mitglieder unseres Teams fungieren als Berater, Sprecher und Board-Mitglieder für inländische und globale Uranbranchenorganisationen einschließlich International Atomic Energy Agency, World Nuclear Fuel Market, Nuclear Energy Institute und Uranium Producers of America.

Ich bedanke mich nochmals für Ihr Vertrauen in die Strategie des Managements. Wir ermutigen und schätzen Ihre anhaltende Unterstützung. Rufen Sie mich direkt oder unsere Investor Relations Abteilung an für etwaige Fragen oder Kommentare, die Sie im laufe des Jahres haben könntn. Bitte rufen Sie jeder Zeit unter der 1-866-748-1030 an oder schicken eine E-Mail an info@uraniumenergy.com. Besuchen Sie unsere Webseite unter www.uraniumenergy.com, um bei allen unseren Aktivitäten auf dem Laufenden zu sein und dort Ihre E-Mail anzugeben, damit Sie die neuesten Meldungen erhalten.

Hochachtungsvoll

Amir Adnani

President & CEO

Über Uranium Energy Corp

Uranium Energy Corp ist ein Uranbergbau- und -explorationsunternehmen mit Sitz in den USA. Die unternehmenseigene Verarbeitungsanlage Hobson, die über alle erforderlichen Lizenzen verfügt, ist von sämtlichen Projekten in Südtexas - i.e. dem ISR-Betrieb Palangana, dem genehmigten ISR-Projekt Goliad und dem im Erschließungsstadium befindlichen IRS-Projekt Burke Hollow - zentral erreichbar. Darüber hinaus kontrolliert das Unternehmen mehrere im fortgeschrittenen Explorationsstadium befindliche Projekte in Arizona, Colorado und Paraguay. Die Betriebe des Unternehmens werden von anerkannten und namhaften Branchenexperten geleitet, die über viele Jahrzehnte praktische Erfahrung in den wichtigsten Bereichen der Uranexploration, -erschließung und -förderung verfügen.

Kontaktdaten für Anleger von Uranium Energy Corp:
Tel: (866) 748-1030 (gebührenfrei)
Fax: (361) 888-5041
E-Mail: info@uraniumenergy.com

Börseninformationen:
NYSE MKT: UEC
Symbol Börse Frankfurt: U6Z
WKN: AØJDRR
ISN: US916896103

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch


Safe Harbor-Erklärung

*Die Mineralressourcen, auf die hier Bezug genommen wird, wurden im Einklang mit den Definitionsstandards für Mineralressourcen des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 geschätzt und entsprechen nicht den Richtlinien des Industry Guide 7 der Securities and Exchange Commission (SEC). Darüber hinaus werden Begriffe wie gemessene Mineralressourcen, angezeigte Mineralressourcen und abgeleitete Mineralressourcen zwar in den kanadischen Vorschriften anerkannt und gefordert, gelten aber nach den Richtlinien des Industry Guide 7 nicht als definierte Begriffe und dürfen für gewöhnlich in Berichten und Registrierungsunterlagen, die bei der SEC eingereicht werden, nicht verwendet werden. Wir haben sie daher in den Vereinigten Staaten nicht in die Berichterstattung aufgenommen. Anleger dürfen nicht davon ausgehen, dass die Mineralressourcen zur Gänze oder auch nur zum Teil in Mineralreserven umgewandelt werden können. Diese Begriffe sind mit großen Unsicherheiten hinsichtlich ihrer Existenz sowie ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit behaftet. Insbesondere ist darauf hinzuweisen, dass für Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, keine wirtschaftlich sinnvolle Förderung bestätigt werden kann. Es darf nicht davon ausgegangen werden, dass alle bzw. Teile der gemessenen, abgeleiteten oder angezeigten Mineralressourcen jemals in eine höhere Kategorie aufgewertet werden. Im Einklang mit den kanadischen Bestimmungen können Schätzungen von abgeleiteten Mineralressourcen nicht als Grundlage für Machbarkeitsstudien oder andere wirtschaftliche Studien dienen. Anlegern wird empfohlen, nicht darauf zu vertrauen, dass die hier angeführten Mineralressourcen der gemessenen, angezeigten oder abgeleiteten Kategorie aus wirtschaftlicher oder rechtlicher Sicht tatsächlich gefördert werden können.

**Es muss betont werden, dass die hier erwähnten Explorationsziele und ihre zugehörigen Prognosen der potenziellen Menge und Gehalte sehr konzeptionell sind. Es gab noch keine ausreichenden Explorationsaktivitäten zur Abgrenzung einer Mineralressource und es ist ungewiss, ob weitere Explorationsaktivitäten dazuführen werden, eine Schätzung der Uranressource durchführen zu können.

Abgesehen von den hier getätigten Aussagen zu historischen Tatsachen handelt es sich bei den Informationen in dieser Pressemitteilung um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der in den Vereinigten Staaten und Kanada geltenden Wertpapiergesetze. Diese Aussagen beziehen sich auf Analysen und andere Informationen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht absehbaren Summen sowie Annahmen des Managements basieren. Alle anderen Aussagen, die sich explizit oder implizit auf Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Pläne, Ziele, Vermutungen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen, stellen keine historischen Tatsachen dar und sollten als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Den Lesern wird daher empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, die in diesem Schreiben enthalten sind.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uranium Energy Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1971 Wörter, 15890 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Uranium Energy Corp. lesen:

Uranium Energy Corp. | 12.09.2017

Uranium Energy Corp. meldet NI-43-101-konforme Mineralressource für das Titanprojekt Alto Paraná in Paraguay

Uranium Energy Corp. meldet NI-43-101-konforme Mineralressource für das Titanprojekt Alto Paraná in Paraguay Highlights: - Die gesamte abgeleitete Ressource wurde auf 4,94 Milliarden Tonnen mit einem Gehalt von 7,41 % Titanoxid (TiO2) und 23,6 % E...
Uranium Energy Corp. | 11.08.2017

Uranium Energy Corp schließt Erwerb des vollständig genehmigten Projekts Reno Creek ab

Uranium Energy Corp schließt Erwerb des vollständig genehmigten Projekts Reno Creek ab Corpus Christi, TX, 10. August 2017 - Uranium Energy Corp (NYSE American: UEC, das Unternehmen oder UEC - https://www.youtube.com/watch?v=ypiqxkXxraU&t=47s ) fr...
Uranium Energy Corp. | 28.07.2017

Uranium Energy Corp meldet die Ergebnisse der ordentlichen Hauptversammlung

Uranium Energy Corp meldet die Ergebnisse der ordentlichen Hauptversammlung 27. Juli 2017, Corpus Christi, Texas - Uranium Energy Corp. (NYSE MKT: UEC, das Unternehmen oder UEC - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297521) freut sich, bekan...